Abzieher für KW-Zahnrad

Schraubenschlüssel, Hammer und Meißel - und der ganze Rest

Re: AW: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Moppedmessi » Donnerstag 6. November 2014, 10:14

Martin hat geschrieben:Und die Zahnräder haben Abziehgewinde.

Das aber nicht immer aussen ist! :mrgreen:
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3360
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Tim » Donnerstag 6. November 2014, 10:18

Uli hat geschrieben:Das Timing-Zahnrad wird in der Tat mit dem oben abgebildeten Abzieher entfernt.
Aber so auf Anhieb hat das (obwohl bezogen von der Firma mit den original Werkszeichnungen usw....) bei mir auch nicht gepasst.
Ich musste die "Haken" etwas flacher drehen, damit ich unter das Pinion komme.


Bei drei von vier Motoren hat meins gepasst, das kam direkt von AN. Beim vierten Motor war ein mundgebissener und einen Hauch zu dünner Washer drunter.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7803
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Domi-650SS » Donnerstag 6. November 2014, 11:18

Uli hat geschrieben:Primärritzel wird bei den Commandanten mit einer Art Zweiarmabzieher abgedrückt…
Das wird bei Dommis nicht anders sein…

Den Commando-Abzieher kenn' ich, liegt sogar noch einer hier rum. Geht aber bei den Dommis nicht, weil da keine Bohrungen im Ritzel sind.
Hab' einen Dreiarm-Abzieher in eine Autogarage ausgeliehen. Ein bischen vermurkst zwar aber naja… Der hängt nun unter Spannung am Ritzel und ich hoffe, dass dann Morgen um die gleiche Zeit das Ganze am Boden liegt :facepalm2: Oder hat jemand eine gute Idee wie ich das Ritzel runterbekomme ohne die Kurbelwelle zu ruinieren :-k
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Uli » Donnerstag 6. November 2014, 11:40

bad_friday hat geschrieben:Oder hat jemand eine gute Idee wie ich das Ritzel runterbekomme ohne die Kurbelwelle zu ruinieren


Dremel? :mrgreen:

bad_friday hat geschrieben:Geht aber bei den Dommis nicht, weil da keine Bohrungen im Ritzel sind.


Echt? :-k
Blöd, das...

Würd ich direkt nachrüsten, wenn möglich.
Kommt wohl auf die Härtung des Ritzels an.

Tim hat geschrieben:ein mundgebissener und einen Hauch zu dünner Washer drunter.


So ähnlich mag es bei mir auch gewesen sein.
Es haben sich vor mir augenscheinlich schon mehrere "british Craftsmen" am Antrieb verewigt... :facepalm2:
Ich habe bislang sonst noch keinen Norton-Twin filetiert.
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2579
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Domi-650SS » Donnerstag 6. November 2014, 11:48

Uli hat geschrieben:…Kommt wohl auf die Härtung des Ritzels an…

Sind die Ritzel normalweise gehärtet?
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Domi-650SS » Donnerstag 6. November 2014, 12:30

Geschafft :ebiggrin: Hab' einen Abzieher geholt, welcher gerade so reinpasst (in's Alternatorgehäuse). Abzieher angepasst, und die Spindel festgezogen. Dann gab's einen Knall und das Ritzel flog durch die Werkstatt.
Der langen Rede kurzer Sinn: Mit dem richtigen Werkzeug geht's :facepalm2:
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Öko » Donnerstag 6. November 2014, 12:46

Hey Tommy, da ich demnächst wieder etwas Luft holen kann zur motor GR werden wir am we mal bezüglich telefonieren.

Beim einem 750er war das links kurbelhaus auf das neue Lager schon umgebaut. Beim zweiten Schau ich heute Abend nach
Das kupplungsblockierwerkzeug werde ich mir nachbauen. Nach deinem
Müssen wir drei mal n übergabeort koordinieren.
Zwei 3/8"x2 3/4" Schrauben Order ich bei schrewcorner, dann habe ich auch ein abzieher für das primärritzel der 650/750 incl triple. Für lau
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4184
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Ulmer » Donnerstag 6. November 2014, 20:34

tommy hat geschrieben:Ich weiß jetzt nicht wie die Erfahrungen der anderen Leute mit dem Werkzeug sind, aber Ruschie hatte da ja seine Probleme mit. Allerdings hatte er die auch mit meiner, über jeden Zweifel erhabenen, Eigenbauvariante. Bedienfehler??? :pfeiffen: :mrgreen:

Edit: Für Nordhorn passt der wohl auch.


....ääähh nö, lag daran das zwischen wurbelgehäuse und zahnrädchen irgendwie zu wenig platz war das von tommy gebauten high tech werkzeug anzusetzen. vieleicht lags am guß des gehäuses, zu viel material, oder es fehlte eine u-scheibe hinter dem zahndings, obwohl alles nach stückliste da war, keine ahnung. ich hab das ganze schlussendlich unter ne hydraulikpresse gepackt und die wurbelkelle rausgedrückt, damit hat sich auch das zahnrad abgezogen :roll:

...eigentlich ganz easy :mrgreen:
...fuck the factories, garage built...
Benutzeravatar
Ulmer
Manxman
 
Beiträge: 1136
Registriert: Samstag 24. Dezember 2011, 13:54

Re: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Öko » Donnerstag 6. November 2014, 20:55

nur mir grober Gewalt...ich könnte das nicht
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4184
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Wuselwahnwitz » Donnerstag 6. November 2014, 21:45

Öko hat geschrieben:nur mir grober Gewalt...ich könnte das nicht


Ich hab' das in der schwedischen Pampa mit'm 5Kg Hammer gemacht (Kein Witz).
Ich habe geweint...aber es ging.(Bis auf die fürchterbare Unwucht in der Welle hinterher.... :facepalm2: )

Don't forget to Rock'n'Roll!
...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 4491
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n

Re: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Martin » Donnerstag 6. November 2014, 21:48

Öko hat geschrieben:nur mir grober Gewalt...ich könnte das nicht

Und wie wechselst Du dann die Bremsscheiben eines Ford Transit Bj 2009? :shock: :versteck:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16317
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Uli » Donnerstag 6. November 2014, 21:55

Wahrscheinlich mit dem passenden Spezialwerkzeug:
1313590003_11682.jpg

:mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2579
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Wuselwahnwitz » Donnerstag 6. November 2014, 21:58

:gut:
...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 4491
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n

Re: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Martin » Donnerstag 6. November 2014, 22:26

Uli hat geschrieben:Wahrscheinlich mit dem passenden Spezialwerkzeug:
1313590003_11682.jpg

:mrgreen:

Das scheint aber Spezialwerkzeug für Volvo und Saab sein... :-k
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16317
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Abzieher für KW-Zahnrad

Beitragvon Öko » Freitag 7. November 2014, 05:48

Martin hat geschrieben:
Öko hat geschrieben:nur mir grober Gewalt...ich könnte das nicht

Und wie wechselst Du dann die Bremsscheiben eines Ford Transit Bj 2009? :shock: :versteck:

Genau so wie beim nagelnden Vorgängermodel...Radlager lösen und gesammte Einheit in den Schrott.
Wenn du nen Zugschlaghammer oder Sechs Kiloeisen mit Stiel ansetzen musst...ist das RL eh hinüber....
Beide Bremsscheiben/RL in 30 Minuten sammt Klötze erneuert
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4184
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

VorherigeNächste

Zurück zu Werkzeug

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste