B50 springt warm sehr schlecht an

The most popular motor cycle in the world

B50 springt warm sehr schlecht an

Beitragvon Willi9955 » Sonntag 8. Juli 2018, 11:19

Guten Tag an Alle,
nachdem meine B 50 vom Ago gemacht wurde springt sie im kalten Zustand beim zweiten Kick an.
Im warmen Zustand jedoch sehr schlecht, brauch mehr als 10 Kicks und es nervt.
Habt Ihr eine Idee ? Zündkerze ist N 4, Hauptdüse 200 neuer Amal Vergasser . Alles wie im Handbuch angegeben. Elektronische Zündung von Ago eingestellt.
Hat jemand das gleiche Problem und einen Tip ?
Wo sitzt eigentlich das Blinkerrelais in der Lampe ?
Hat den Geist aufgegeben.
Ansonsten macht sie schon viel Spaß.
An alle eine unfallfreie Zeit.
Euer Willi
Willi9955
Manxman
 
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2007, 14:54
Wohnort: Brensbach

Re: B50 springt warm sehr schlecht an

Beitragvon holsteiner » Sonntag 8. Juli 2018, 15:45

Kein Choke, kein Tupfer, evtl. die Leerlaufluftschraube etwas weiter aufdrehen. Du brauchst offenbar ein magereres Gemisch.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2288
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: B50 springt warm sehr schlecht an

Beitragvon Phil » Sonntag 8. Juli 2018, 15:47

Hallo Willi,

die B 50 sind auch als vergleichsweise schlecht anspringend beleumundet, was auch immer das heißen mag. Das ist aber wahrscheinlich die übliche Folklore.

Ein Moped, das kalt gut und warm schlecht anspringt, ist IMHO im Leerlauf ein wenig zu fett. Das ist erst recht so, wenn das ein großer Einzylinder ist.

Was Du versuchen kannst, das ist das Antreten mit dem Schieber einen Hauch hoch gezogen. Das magert das Gemisch zum Anspringen ein wenig ab, weil Du dem Leerlaufsystem den Unterdruck zum Sprit ansaugen teilweise abnimmst. Aber echt nur einen Hauch. Frag' Dich mal, warum die Yamaha-Fritzen sich den Warmstartknopf bei den XT und SR ausgedacht haben. :pfeiffen: Und wenn die SR-Jungs ihre schnieken Mikuni-TMs und ähnliches montieren, laufen die Dinger warm auch nur sehr sehr schlecht an.

Good luck.

Gruß

Ph.
Zuletzt geändert von Phil am Mittwoch 11. Juli 2018, 09:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 4114
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: B50 springt warm sehr schlecht an

Beitragvon Wuselwahnwitz » Sonntag 8. Juli 2018, 17:43

....kannst ja auch mal den Vergaser thermisch vom Motor trennen...Pertinax zwischen Vergaser und Ansaug kann da Wunder wirken.. :wink:
...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 4511
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n

Re: B50 springt warm sehr schlecht an

Beitragvon Willi9955 » Sonntag 8. Juli 2018, 19:59

Danke für Eure Antworten. Wird nächste Woche getestet.
Grüße Willi
Willi9955
Manxman
 
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2007, 14:54
Wohnort: Brensbach

Re: B50 springt warm sehr schlecht an

Beitragvon Phil » Sonntag 8. Juli 2018, 21:52

Dottore Wu hat recht.

Ich bin per se davon ausgegangen, dass eine Pertinax-Scheibe aka tufnol washer verbaut ist.

Schau' einfach ob da eine Pertinax-Scheibe drin sitzt. Die gibbet in verschiedenen Stärken, unter 5 mm ist das aber eher zu dünn.
Das potentielle Problem mit dem heißen Vergaser kannste erfühlen. Wie heiß wird er denn? Man muss ihn bequem anfassen können, ohne dass man sich die Pfötchen daran verbrennt, je kühler desto besser.
Noch was, falls es an der Thermik im Vergaser liegt, müsste sie nach 3 oder 5 min Stillstand, wie z.B. nach dem Tanken, am schlimmsten sein. Dann heizt es den Vergaser und den Sprit in der Schwimmerkammer schön durch.
Und jetzt rate mal, woher ich das weiß.

Gruß

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 4114
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: B50 springt warm sehr schlecht an

Beitragvon Willi9955 » Montag 9. Juli 2018, 12:51

Genauso ist es Phil.
Ich denke du hast das Thema schon selbst hinter dich gebracht.
Danke noch mal für den Tip.
Willi
Willi9955
Manxman
 
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2007, 14:54
Wohnort: Brensbach

Re: B50 springt warm sehr schlecht an

Beitragvon Phil » Montag 9. Juli 2018, 21:42

Hallo Willi,

ich bin nicht sicher, aber ich glaube mich zu erinnern, dass bei der B 50 ein 930-iger drauf gehört.

Burlen hat die tufnol washers in 3/16"-Dicke hier.

Wenn Du auf dem Schlauch stehst, kann ich Dir einen neuen washer mit 30 mm Durchlass schicken, Du bestellst dann einen bei Ago, Burlen oder wo auch immer und gibst mir den. Montieren tue ich die washers immer ohne Papierdichtung, sondern mit Loctite 5922 beidseitig. An der O-Ring-Seite mag das auch auch ohen Schmiere gehen, aber ich mach' das halt so. Ggf. mailst Du mir Deine Adresse.

Wichtig ist eben, dass Du den Vergaser nur ganz zart anschraubst, am besten mit mittelfestem Schraubensicherungsmittel, aus dem Bauch raus mit vielleicht 4 oder 5 Nm. Mehr nicht, sonst verdirbst Du den Vergaser gleich wieder, weil Du ihn verziehst.

Niemals/never ever die dicken Kack-Papierdichtungen anstelle des tufnol washers nehmen, die stellenweise auch gehandelt werden. Damit verziehst Du den Vergaser garantiert aufs erste Mal

Gruß

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 4114
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: B50 springt warm sehr schlecht an

Beitragvon Phil » Samstag 25. August 2018, 21:35

Hoi Willi,

was ist denn nu' mit dem tufnol washer raus gekommen? Geht das nun besser?

Gruß

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 4114
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: B50 springt warm sehr schlecht an

Beitragvon Willi9955 » Sonntag 26. August 2018, 06:46

Hallo Phil,
konnte wegen der Hitze nur zweimal fahren. Springt im warmen Zustand etwas besser an, aber der Vergaser wird noch ganz schön heiss. Die nächsten Fshrten mach ich bei kühlerem Wetter, sollte dann funkktionieren.
Grüsse Willi
Willi9955
Manxman
 
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2007, 14:54
Wohnort: Brensbach

Re: B50 springt warm sehr schlecht an

Beitragvon holsteiner » Sonntag 26. August 2018, 07:24

Ich hatte ähnliche Probleme mit meiner Domi88, dachte auch an Dampfblasen im Vergaser und habe ne Dichtscheibe zwischen gesetzt. Das hat aber nicht geholfen. Als Ursache hatte sich eine defekte Zündspule herausgestellt.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2288
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein


Zurück zu BSA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste