Auferstehung mal anders: Drehbank Carstens Modell DLRN

Drehen Fräsen, Bohren und alles was dazu gehört

Re: Auferstehung mal anders: Drehbank Carstens Modell DLRN

Beitragvon chinakohl » Freitag 1. April 2016, 10:05

Ähem - Drehzahl und Zustellung sind schon Sachen, die man wissen sollte .......

Allerdings hab`ich auch keine spanende Tätigkeit erlernt - das bedeutet aber nicht, das ich mit solchen Gerätschaften nicht umgehen kann (und wie bereits gesagt: Der Besitz einer eigenen Drehbank ist nochmal eine ganz andere Sache. Ich kenn`so ein bis zwei Leute, die eine solche besitzen - ob sie damit wirklich umgehen können, ist etwas ganz anderes ;D ).

Viel wichtiger ist mir, das ich endlich mal eine vernünftige WIG/TIG - AC/ DC Kiste mit einstellbarem Gas Vor- und Nachlauf anschaffe .....
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Auferstehung mal anders: Drehbank Carstens Modell DLRN

Beitragvon Tim » Freitag 1. April 2016, 10:12

chinakohl hat geschrieben:Viel wichtiger ist mir, das ich endlich mal eine vernünftige WIG/TIG - AC/ DC Kiste mit einstellbarem Gas Vor- und Nachlauf anschaffe .....


Ich hab mir vor einen paar Monaten so einen Chinakracher angelacht und kann den für Stahl vollends empfehlen. Selbst als verkopfter Theoretiker legt man mit dem Ding echt ansehnliche Nähte aufs Parkett, mein wesentlich geübterer Nachbar (schweißt @work mit Miller, Rehm und Co.) war schwer angetan. Alu steht noch aus, aber da limitiert wohl eher das Bedientier denn das Bediente die Bedienung.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7799
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Auferstehung mal anders: Drehbank Carstens Modell DLRN

Beitragvon chinakohl » Freitag 1. April 2016, 11:23

Danke für den Hinweis, Tim.

Hier in Mülheim gibt`s die Fa. Fischer & König, die Handeln und reparieren Schweißgeräte.
Zufälligerweise kenn`ich da so 1 - 3 Leute und hoffe, da mal für "schmales" `n Artec, Esab oder Lorch abgreifen zu können.

Dann noch `ne Pulle Kohlendioxyd als Formiergas und ich kann anfangen, den fehlenden Auspuff für meine CB- four zu "schnitzen" (so `ne 4 in 2 in 1 wäre ja wohl recht sinnvoll ;-) - die dröseligen "Aftermarket"- Anlagen kosten ja zumeist eher Leistung und wenn mal nicht sind sie brüllend laut).


Aber das kommt erst, wenn die Triumph "vom Tisch" ist (das Schweißgerät aber wahrscheinlich schon vorher :-) ).
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Auferstehung mal anders: Drehbank Carstens Modell DLRN

Beitragvon Udo Z1R » Freitag 1. April 2016, 20:31

Höhö, man muss auch mal Glück haben,

Das ist meine, war mal irgendwie über. Hat mich ne Schachtel Bier gekostet :mrgreen:

Bild
Gruß Udo


Motorräder werden mit Werkzeug und nicht mit der Kreditkarte repariert :bia:
Udo Z1R
Manxman
 
Beiträge: 257
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2015, 20:25
Wohnort: Essen

Re: Auferstehung mal anders: Drehbank Carstens Modell DLRN

Beitragvon chinakohl » Freitag 1. April 2016, 21:17

Scheiß auf die Drehbank - ich nehm`den Sony- Receiver oberhalb rechts im Regal :-)
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Auferstehung mal anders: Drehbank Carstens Modell DLRN

Beitragvon Udo Z1R » Freitag 1. April 2016, 21:27

chinakohl hat geschrieben:Scheiß auf die Drehbank - ich nehm`den Sony- Receiver oberhalb rechts im Regal :-)


:mrgreen: Macht schon Krach wenn's drauf ankommt und z.B Australische Folklore läuft :laola:
Gruß Udo


Motorräder werden mit Werkzeug und nicht mit der Kreditkarte repariert :bia:
Udo Z1R
Manxman
 
Beiträge: 257
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2015, 20:25
Wohnort: Essen

Re: Auferstehung mal anders: Drehbank Carstens Modell DLRN

Beitragvon chinakohl » Freitag 1. April 2016, 21:58

Is`echt `n Sony STR .... aus den `70ger bis frühen 80gern? War jetzt mal nur so in`s "Blaue" geschossen (Frontplattendesign sah für mich so aus).

Ich hatte mal `n Sony TA - F7 V-Fet Vollverstärker- das war echt `ne fette Kiste, klang super und hatte Dampf ohne Ende (2x 150W sin. an 8 Ohm mit `nem "hammerharten" Netzteil - die zogen locker `ne Infinity RS 3b durch).

Sony`s STR und TA-F Serie aus den End 70gern bis frühen 80gern war das Beste, was die jemals gebaut haben (die V-Fet Endstufen waren empfindlich - aber dafür Extraklasse!!!! ).

P.s: Yothu Yindi ?
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Auferstehung mal anders: Drehbank Carstens Modell DLRN

Beitragvon chinakohl » Freitag 1. April 2016, 22:16

@ Udo
Nur als Information:
Jetzt hab`ich hier `ne Crate/ Audio Equinox stehen (Ami "high Power" Amplifier) - mit 1,2 KW sin.( 8 Ohm gebrückt) an `nem Compound Sub mit 2 x 12" Langhub- Chassis schießt die hier den halben Häuserblock flach (geht runter bis auf 16 Hz bei - 3 db ).



Ich weiß: Wen interessiert`s (und ist auch für hartgesottene echt "over" ).
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Vorherige

Zurück zu Werkzeugmaschinen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron