mal was anderes ...

Für alle anderen Technikfragen! NUR Technik! ;-)

mal was anderes ...

Beitragvon Gerd M. » Mittwoch 5. April 2017, 18:47

Hatte vor einiger Zeit bei einem namhaften Internethändler Bremsscheiben und Klötze für eine SEAT Arosa Vorderachse gekauft.
Laut Beschreibung in „Erstausrüster Qualität“ ...

Nach ca. 15.000 Km fing die Bremse vorne stark an zu rütteln.
Als ich von außen nachprüfte, war vordergründig nichts zu erkennen.
Nun habe ich nach etwas Standzeit (Rost) die Scheiben ausgebaut.
An der linken Scheibe war entsprechend der Nutzung noch alles ok.
An der rechten Scheibe war auf der Innenseite ein Stück, so groß wie 1€ und ein weiteres Stück so groß wie 20 Cent aus dem Material herausgerissen.
Es handelt sich bei dem Grundmaterial also nicht um den Verwendungszweck entsprechend vergütetes und DIN-gerechtes Material, sondern um einfachstes St 37 o.ä., welches eine großflächige Dopplung aufwies.
Also immer vorsichtig sein, bei so vollmundigen Versprechungen im Internet und immer sofort reagieren, wenn etwas ungewöhnliches auftritt !
Bild
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 962
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland

Re: mal was anderes ...

Beitragvon bos´n » Mittwoch 5. April 2017, 19:24

Würde sagen-billigster Lumpenguss.
Wurde dann in 17sek auf der chinesischen Mad-zak ge-spant.

Ein leider häufiges Schadenbild bei Billigersatzteilen.

Besser "Markenware" kaufen.....man muss nur wissen welche... :grmpf:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5111
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: mal was anderes ...

Beitragvon Öko » Mittwoch 5. April 2017, 19:31

Der Wagen hat vermutlich Salz getränkt längere Zeit gestanden...dazu häufig Kurzstrecke...man kann deutlich die Aufrostung zu den Bremsklötzen sehen..die fest gebacht waren.
Trotzdem sollte ne Bremsscheibe mit 15TKm auf der Uhr nicht so aussehen...Retour zum Verkäufer....vermutlich wesentlich über den 24 Monaten hinaus.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: mal was anderes ...

Beitragvon Martin » Mittwoch 5. April 2017, 20:09

Ich kaufe so was immer vor Ort Fachhandel. Ebenso Lager etc.
Hier lohnt sparen einfach nicht.

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16116
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: mal was anderes ...

Beitragvon Phil » Mittwoch 5. April 2017, 22:15

Die Scheibe sieht echt scheiße aus. Hahahaha, Erstausrüsterqualität? Was'n Witz. :facepalm2: :facepalm2:

Ich kauf' bei Bremsen die Scheiben von ATE, oder wenn es billich sein muss Zimmermann, Klötze meistens von ATE. Damit habe ich seit Jahren eigentlich gute Erfahrungen gemacht. Und die sind auch beide mit irgendeinem Zinkgedöns beschichtet, sie sehen damit nicht gleich nach dem ersten Winter aus wie Sau, weil die Beschichtung auch leidlich am nicht vom Belag abgeschrappten Teil stehen bleibt. An Ende isses schnurz bzw. nur Kosmetik, aber mir ging das immer auf die Nüsse, wenn die Dingers aussehen, als wären sie aus dem Kanal gezogen.

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: mal was anderes ...

Beitragvon Norton » Donnerstag 6. April 2017, 10:46

Am Zafira B meiner Freundin waren vor einiger Zeit ringsum Bremsen fällig. Ich wollte dann das kaufen, was ich immer nehme, ATE-Standart, hat immer gut funktioniert und gehalten. Da meine Freundin aber so etwas den Hang zum exklusiven hat, meinte sie, nehmen wir doch die bessere Qualität in Keramik. Gesagt getan, ATE-Keramik mit Scheiben gekauft und rein gebaut. Das Auto hat mir dann schon gleich nicht gefallen, irgendwie teigig auf der Bremse... und nach dem Winter, anstehendem TÜV im April noch mal auf das Auto geschaut und die Bremsscheiben sahen teilweise ähnlich aus und das Auto war auf der Bremse mittlerweile richtig schlecht. TÜV-Plakette hätte es damit sicherlich keine gegeben (zurecht!). Die Bremsklötze sind einfach nicht abbrassiv genug und kriegen den Rost nicht von der Scheibe, der wird dann immer dicker und bearbeitet dann die Klötze. Totaler Mist!
Den Verkäufer kontaktiert und der ist dann sofort eingeknickt. Es kam nicht mal die Frage, ob ich überhaupt in der Lage wäre, das alles richtig einzubauen. Er hat das zwar nicht zugegeben, aber der kannte das Problem. Er hat mir dann auch ohne Murren sofort Ersatz in Form von ATE-Standartware samt Retourenschein für die fehlerhafte Ware und den Wertausgleich geschickt. Rein gebaut, Auto war auf der Bremse wieder richtig giftig und die Scheiben sehen auch wieder gewohnt aus.
In dem Fall war sogar die "bessere" Qualität eindeutig die schlechte Wahl.
Bremsen leben halt vom Verschleiß.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2844
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: mal was anderes ...

Beitragvon Öko » Donnerstag 6. April 2017, 12:59

Ganz ehrlich Martin...habe die ATE Keramik Klötze in gut paar Dutzend Premiummarken PKW eingebaut...die fahren heute noch damit...Art der benutzung und das Fahrzeuggewicht spielen ne entscheidende Rolle.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: mal was anderes ...

Beitragvon Martin » Donnerstag 6. April 2017, 13:25

Öko hat geschrieben:Ganz ehrlich Martin...habe die ATE Keramik Klötze in gut paar Dutzend Premiummarken PKW eingebaut...die fahren heute noch damit...Art der benutzung und das Fahrzeuggewicht spielen ne entscheidende Rolle.

Also ist ein Zafira B nicht schwer genug? :-)
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16116
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: mal was anderes ...

Beitragvon Uli » Donnerstag 6. April 2017, 13:28

Öko hat geschrieben:Ganz ehrlich Martin...habe die ATE Keramik Klötze in gut paar Dutzend Premiummarken PKW eingebaut...die fahren heute noch damit...Art der benutzung und das Fahrzeuggewicht spielen ne entscheidende Rolle.


Will sagen...?

Nur was für Premium-Keyaccount-Manager im Autobahn-dauer-Lichthupenmodus? 8)
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2476
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: mal was anderes ...

Beitragvon Gerd » Donnerstag 6. April 2017, 14:47

An meinem Chevi Astro mit V8 Motor und 300 PS gibt immer so komische schwarze Striche beim anfahren auf der Strasse. Hat das was mit den Reifen zu tun? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1615
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

Re: mal was anderes ...

Beitragvon Öko » Donnerstag 6. April 2017, 14:56

Die Fahrzeuge sind halt regelmäßig zum service, zum Teil gewerbliche vielfahrer mit alus auf beiden radsätzen...bremsscheibentragbild und Verzögerungswerte sind mit denen der vom Hersteller verbauten und ate standartklötzen vergleichbar.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: mal was anderes ...

Beitragvon Phil » Donnerstag 6. April 2017, 15:20

Norton hat geschrieben:...In dem Fall war sogar die "bessere" Qualität eindeutig die schlechte Wahl....

Arme Sau, wobei ich eh immer nur die Standard-ATE-Sachen nehme. Ihren funky Kram können die ATEs jemandem anderen verhökern. :pfeiffen:

Ich komme gerade nach Hause vom Bremsen hinten machen an meinem Kack-Volvo V 40. Meine Fresse, sowas vergammeltes habe ich noch nie gesehen. :facepalm2: :facepalm2: :facepalm2: Das Ding muss jesusmäßig heiß geworden sein, oder es stand unter Wasser. Die Scheiben sahen aus wie die von Gerd M., die Kolben sind aber freigängig, Manschetten gut, sieht alles brauchbar aus. Der Vorbeseitzer ist wohl mit angezogener Handbremse gefahren oder hat selbige mit den Seilen vorgespannt? :pfeiffen: Fuck knows... An die Bremssattelhalters ist kein bisschen Korrosionsschutz mehr zu sehen, das blättert schon ab. Verzinkung? Niggese mehr...
Jetzt kann ich mir neue Halters besorgen und die bei Gelegenheit vor dem nächsten TÜV tauschen, der Tüffie kriegt Schnappatmung, wenn der die Halters sieht. :facepalm2: :facepalm2:

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: mal was anderes ...

Beitragvon Gerd » Donnerstag 6. April 2017, 16:22

Gerd hat geschrieben:An meinem Chevi Astro mit V8 Motor und 300 PS gibt immer so komische schwarze Striche beim anfahren auf der Strasse. Hat das was mit den Reifen zu tun? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Warum antwortet mir keiner? :gruebel:
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1615
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

Re: mal was anderes ...

Beitragvon Phil » Donnerstag 6. April 2017, 16:25

Gerd hat geschrieben:
Gerd hat geschrieben:An meinem Chevi Astro mit V8 Motor und 300 PS gibt immer so komische schwarze Striche beim anfahren auf der Strasse. Hat das was mit den Reifen zu tun? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Warum antwortet mir keiner? :gruebel:

Ich antworte Dir jetzt mal, Gerd. Jaaaaaaaaaaaaaaa, es liegt an den Reifen. :mrgreen:
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: mal was anderes ...

Beitragvon Öko » Donnerstag 6. April 2017, 16:47

Das sehe ich täglich auf der Arbeit.
Die Bremsen gammeln hauptsächlich bei Stadtbummler, Wenigfahrer und sehr vorsichtigen Bremser.
Bei Leute, die normal bremsen und auch eine gewisse Strecke zum frei bremsen im normalen Fahrbetrieb dem Fahrzeug zukommen lassen unterliegen zu 90% dem Schadbild NICHT...diese Bremsen halten die gewohnte Standzeit mit gleichmäßigem Abnutzungsbild.

Ich kann mich noch an Zeiten in den 90er erinnern, bei jeder Inspektion, Bremsen zerlegen und warten....Mache ich zum Teil bei meinem A3 und dem A4 ( aus 99/2000) meiner Frau auch noch jedes Jahr....
Preiswerte Bremsscheiben eingebaut...rubbeln nach nem halben Jahr/4TKm...tausche ich gegen Markenscheiben...war halt noch nicht bezahlt..doppelte Arbeit.pgh...20Min erledigt....incl. Klötze planen, Führungen mit Bremsenpaste versehen.

Haben auch Kunden mit Performancebremsen...jeder Ölwechel /15-35Tkm) Bremsklötze vorn, jeder zweite ÖL gelochte BS plus Klötze VA plus HA erneuern....Sechskolbensattelzangen von Brembo vorn, 4K Brembo Festkolbensättel hinten
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Nächste

Zurück zu Rest of...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast