Rollendurchmesser DID - Ketten

Für alle anderen Technikfragen! NUR Technik! ;-)

Rollendurchmesser DID - Ketten

Beitragvon Ludwig » Montag 30. Januar 2017, 10:50

Hallo, habe neulich eine 530er DID VX montiert. Neue Ritzel.
Eigentlich ist mir nichts aufgefallen, die Kette sitzt satt auf den Ritzeln.
Erst jetzt habe ich gesehen:
Rollendurchmesser:
Standard: 10,16mm
NZ: 10,2mm
V, VM: 10,22mm
VX, ZVMX: 10,32mm
Können die 1,6 Zehntel an der Stelle Probleme machen?
Grüße Ludwig
Ludwig
who sits on Camillas back...
 
Beiträge: 269
Registriert: Montag 7. August 2006, 12:25
Wohnort: Immenried / Allgäu

Re: Rollendurchmesser DID - Ketten

Beitragvon Norton » Montag 30. Januar 2017, 11:20

Ich hab auf meinem Domi vor fast 3 Jahren eine 520 VX2 drauf gemacht, bin seit dem mehr als 10000km damit gefahren und hab keinerlei Auffälligkeiten festgestellt. Ich glaube, ich hab sie in der Zeit noch nicht einmal nachgespannt?
Die Kette hab ich damals an die (noch recht gute) alte Kette einfach drangehängt und durchgezogen und sie einfach über die Kettenräder (vorne beim Neuaufbau gewechselt, hinten alt, aber gut) gelaufen.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2889
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Rollendurchmesser DID - Ketten

Beitragvon Ludwig » Montag 30. Januar 2017, 12:30

Danke, Martin.
Die 520er VX2 steht mit 10,22mm in der Liste.
Was die sich wohl dabei gedacht haben?
Ludwig
who sits on Camillas back...
 
Beiträge: 269
Registriert: Montag 7. August 2006, 12:25
Wohnort: Immenried / Allgäu

Re: Rollendurchmesser DID - Ketten

Beitragvon Tim » Montag 30. Januar 2017, 15:44

Ludwig hat geschrieben:Können die 1,6 Zehntel an der Stelle Probleme machen?


Der Zahnfußradius bei einer 530er-Kette sollte nominal 5,21mm, minimal 5,13mm und maximal 5,28mm betragen, jedenfalls nach Norm. D.h. mit 5,16 ist das Rollennennmaß ja immer noch am unteren Ende des Kettenrad-Toleranzbereichs.

Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Rollendurchmesser DID - Ketten

Beitragvon Ludwig » Montag 30. Januar 2017, 17:32

Danke für die Werte, Tim.
Super.
Gruß Ludwig
Ludwig
who sits on Camillas back...
 
Beiträge: 269
Registriert: Montag 7. August 2006, 12:25
Wohnort: Immenried / Allgäu

Re: Rollendurchmesser DID - Ketten

Beitragvon Volker Koch » Montag 30. Januar 2017, 18:05

Hallo meine Herren,
ich hab grade mit großem Interesse Eure Überlegungen gelesen und bin doch etwas erstaunt.
Meines Wissens haben unsere größeren Twins alle Ketten mit 5/8 x 3/8" x 10,16 = heute 530er Teilung nach deutscher Norm verbaut gehabt, lediglich ein paar Sporthopser wie die BSA B44 waren mit 5/8 x 1/4" x 10,16 = 520er!!! Ketten ausgerüstet, nicht zuletzt um Gewicht zu sparen.
Die o.g. Bezeichnungen bedeuten 5/8" = 15,88mm Abstand der Rollennieten und 3/8" = Rolleninnenweite oder von mir aus auch -länge zwischen den beiden Gliedern, was bedeutet, daß hierfür das Kettenrad auch entsprechen 3/8" also ~ 9,5mm breit sein muß, damit´s leidlich trägt.
Bei allen 5er Ketten sollen die Rollen eigentlich den gleichen Durchmesser von 10,16mm haben
Gleiches gilt logischerweise für 5/8 x 1/4" = 520er Ketten, deren Rollen eine Länge von 1/4" =6,35mm haben und entsprechend auch auf rund 3mm schmaleren Kettenrädern und Ritzeln als 530er Ketten laufen, insofern ist mir dezent schleierhaft, wie Du eine 520er = 5/8 x 1/4" Kette mit einer lichten Weite von ~ 6,4mm auf ein 9,3mm breites Kettenrad geprummelt hast? ... Es sei denn, daß jemand Deiner Karre vor Jahrzehnten mal ´nen Rennkettensatz verpaßt hat?!?
Wie auch immer ... "früher" waren diese "520er" Ketten für den Alltagsbetrieb auf den großen Twins eher unbrauchbar, heute gibt´s speziell für die Crosser 520er Ketten, die die gleiche Außenbreite und den gleichen Rollendurchmesser wie die 530er Ketten haben ... nur eben bei der geringeren Innenweite dann entsprechend dickere Laschen/Kettenglieder aufweisen und dadurch deutlich stabiler - als es früher im vor-O-Ring-Zeitalter die 530er waren - sind.
Wenn man sich jetzt mal die Normliste ansieht, dann stellt man fest, daß es sogar 532er Ketten gibt, deren Rollendurchmesser 11,1mm betragen...ein paar Hundertstel Millimeter mehr Rollendurchmesser als 10,16mm sollten insofern kein Problem darstellen, meine ich.
Viel Erfolg beim Schrauben,
Volker
Zuletzt geändert von Volker Koch am Montag 30. Januar 2017, 18:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Volker Koch
Die allwissende Forumsmüllhalde
 
Beiträge: 1945
Registriert: Freitag 11. August 2006, 09:12
Wohnort: 31134 Hildesheim

Re: Rollendurchmesser DID - Ketten

Beitragvon Norton » Montag 30. Januar 2017, 18:28

Alte Nortons bis mitte der 60er hatten 5/8 x 1/4" Ketten. Die 5/8 x 3/8" bekamen erst die Atlas und 650er, vielleicht auch die 88SS, Hybriden, Commando. Will man auf eine Atlas, oder Commando (oder wie ich grade auf der N15) eine 520er Kette drauf machen (weil O-Ring, bzw X-Ring), kauft man sich einfach Domi-Kettenräder. Oder eben nur ein vorderes Ritzel und dreht das hintere Kettenrad ab. Geht ganz einfach, weil nicht hart. Halten tut die Viertelzollkette mal locker. Auf allen Ducatis sind die drauf und die zerren ganz anders an der Kette und haben eine viel ungleichmässiger laufende Antriebseinheit. Die Kette hat da wesentlich mehr auszuhalten.
Über Rollennennmaßdurchmesser und Zahnfußradius hab ich mir noch nie Gedanken gemacht und hat auch noch nie Probleme gegeben.
Wenn es mal Probleme gegeben hat, dann mit der Breite, oder geplatzten Rollen.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2889
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Rollendurchmesser DID - Ketten

Beitragvon Ludwig » Montag 30. Januar 2017, 18:58

Norton hat geschrieben:Will man auf eine Atlas, oder Commando (oder wie ich grade auf der N15) eine 520er Kette drauf machen (weil O-Ring, bzw X-Ring),

Hallo Martin, bei meiner G15CS geht die 530er VX von der Breite her problemlos. Und die N15 ist ja bis auf die
Tankembleme gleich. Bleibt halt das Durchmessereproblem - wenn's denn eines ist.
Gruß Ludwig
Ludwig
who sits on Camillas back...
 
Beiträge: 269
Registriert: Montag 7. August 2006, 12:25
Wohnort: Immenried / Allgäu

Re: Rollendurchmesser DID - Ketten

Beitragvon Norton » Montag 30. Januar 2017, 19:37

Ist Deine nun eine Norton, oder Matchless?
Wenn es eine G15 ist, dann ist das eine Matchless.
Ist es eine Norton, dann ist es eine N15.

Als das Motorrad noch komplett war, hab ich mal hinter den Primärkasten gespechtet. Mir wäre das mit einer 530er mit X-Ringen zu knapp gewesen. Egal, es war sowieso nur ein 18er Sekundärritzel drauf und für den reinen Strassenbetrieb wäre das eh zu kurz gewesen. Die Strassenmodelle hatten ein 19er und damit die gleiche Endübersetzung wie Atlas. Und kürzer würde ich das nicht machen wollen. Also war ein 19er Ritzel fällig und das hab ich halt als 1/4" genommen. Für das hintere Kettenrad hab ich ja eine Drehbank.
Ich bin grade dabei Kotflügel und Streben anzupassen, Rücklicht samt Halter..... wird ein klasse Motorrad und sieht rotzfrech aus.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2889
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Rollendurchmesser DID - Ketten

Beitragvon Ludwig » Montag 30. Januar 2017, 19:55

Matchless.
Ludwig
who sits on Camillas back...
 
Beiträge: 269
Registriert: Montag 7. August 2006, 12:25
Wohnort: Immenried / Allgäu

Re: Rollendurchmesser DID - Ketten

Beitragvon Nörtn ut stall » Montag 20. Februar 2017, 15:53

Moin, also wenn ich das richtig verstanden habe, könnte man auf der Atlas auch eine DID 520 VX2 Kette fahren ? Ich hatte immer Bedenken, dass das ans Getriebe geht, wegen der größeren Breite. So wie ich die Maßangaben sehe, ergibt sich ein Breiteunterschied zur 520 NZ (die ich gegenwärtig drauf habe) von 0,35 mm; oder liege ich falsch ? Hat einer die 520 VX2 auf ner Atlas ?

Gruss

Nörtn :halloatall:
Atlas faahn - Lieber geschüttelt als zu Fuß gehen ! - http://soundcloud.com/guitarjoerg
Benutzeravatar
Nörtn ut stall
Manxman
 
Beiträge: 693
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 14:45


Zurück zu Rest of...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste