Frage an Elektriker (nicht KFZ)

Für alle anderen Technikfragen! NUR Technik! ;-)

Re: Frage an Elektriker (nicht KFZ)

Beitragvon Moppedmessi » Sonntag 24. Juli 2016, 06:46

Ja. Und ich möchte in Ovenhausen die Wirkung miterleben! [WHITE SMILING FACE]
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3352
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: Frage an Elektriker (nicht KFZ)

Beitragvon Wuselwahnwitz » Sonntag 24. Juli 2016, 09:07

Immerhin weiß ich warum die Schweissnähte Scheiße aussehen werden :facepalm2:

Schnell bearbeiten......meinen Text mein' ich... :pfeiffen:
Zuletzt geändert von Wuselwahnwitz am Sonntag 24. Juli 2016, 11:31, insgesamt 1-mal geändert.
...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 4460
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n

Re: Frage an Elektriker (nicht KFZ)

Beitragvon Moppedmessi » Sonntag 24. Juli 2016, 09:25

:shock: Ferkel! Da treibt es mir die Schamesröte ins Gesicht. :oops:
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3352
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: Frage an Elektriker (nicht KFZ)

Beitragvon commando noob » Montag 25. Juli 2016, 07:17

SO EIN QUATSCH !!!! [carton]

Natürlich ist die Sicherung auch für das Gerät, nicht nur für Leitung. Von 32A auf 16A ist auf keinen Fall zulässig. ](*,)

Umgekehrt würde es erlaubt sein.......Was du zuhause machst ist dein Risiko, im Betrieb würde mich der Sicherheitsoffizier an die Wand stellen.

Da ich tatsächlich Elektriker bin, kannste mir das glauben. ;-D

Gruss Sven
commando noob
Manxman
 
Beiträge: 120
Registriert: Montag 16. November 2015, 09:11

Re: Frage an Elektriker (nicht KFZ)

Beitragvon Martin » Montag 25. Juli 2016, 10:39

Also ein Gerät dass für 32A ausgelegt ist würde doch die 16A Sicherungen dauerhaft auslösen lassen... oder?

Mit der Aussage kann ich ja was anfangen. Also leg ich ein Kabel, setz ne neue Dose und hab Ruhe.
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16279
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Frage an Elektriker (nicht KFZ)

Beitragvon AHO » Montag 25. Juli 2016, 12:34

commando noob hat geschrieben:SO EIN QUATSCH !!!! [carton]

Natürlich ist die Sicherung auch für das Gerät, nicht nur für Leitung. Von 32A auf 16A ist auf keinen Fall zulässig. ](*,)

Umgekehrt würde es erlaubt sein.......Was du zuhause machst ist dein Risiko, im Betrieb würde mich der Sicherheitsoffizier an die Wand stellen.

Da ich tatsächlich Elektriker bin, kannste mir das glauben. ;-D

Gruss Sven



Oh Gott, dann muss ich ja ganz viele unterschiedliche Steckdosen in meiner Wohnung neu legen, ich habe doch tatsächlich bisher mein Handy mit einem Ladegerät mit 0,15 A Stromaufnahme an einer mit 16 A abgesicherten Steckdose geladen, das ist ja mehr als 100 x zu hoch abgesichert :shock:

Warum heissen die umgangssprachlich "Sicherungsautomaten" genannten Bauteile wohl nach Norm "Leitungsschutzschalter" ?
Denk noch mal drüber nach. :facepalm2:

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 335
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: Frage an Elektriker (nicht KFZ)

Beitragvon commando noob » Montag 25. Juli 2016, 14:50

Prinzipiell richtig, es geht aber auch um Querschnitte Anschlussleitungen bzw. um die maximal zulässige Strommaufnahme von z.b. Anschlussleisten dort gibt es auch Varianten 10A / 16A . Desweiteren ist auch max. Kurzschlussstrom im Fehlerfall zu beachten, es geht ja nicht um das einwandfrei Arbeitende Gerät sondern um den Fehlerfall.

Wenn die Anschlussltg. im Fehlerfalle anfängt zu Glühen ( die auf 16A ausglegt ist ) weil es dem 32A Automaten nicht reicht um Auszulösen kannst das im Brandfalle ja gern mit deiner Versicherung ausdiskutieren. :pfeiffen: :lach:

Geräteschutz wirst nur mit Sicherungen oder ähnlichem im Gerät ermöglichen.
commando noob
Manxman
 
Beiträge: 120
Registriert: Montag 16. November 2015, 09:11

Re: Frage an Elektriker (nicht KFZ)

Beitragvon holsteiner » Montag 25. Juli 2016, 17:18

Da meine Elektrische Zahnbürste auch immer glüht, werde ich wohl eine 0,01A Sicherung vorschalten müssen. ](*,)
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2234
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Frage an Elektriker (nicht KFZ)

Beitragvon Der Keks » Mittwoch 27. Juli 2016, 08:15

Wenn das nicht geh warum zum Geier gibt es auf jeder Baustelle diese Adapter und warum ist uns/mir seit 21 Jahren noch kein Sicherumgskasten deswegen verglüht?
Benutzeravatar
Der Keks
Manxman
 
Beiträge: 194
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2012, 20:32
Wohnort: Rendsburg

Vorherige

Zurück zu Rest of...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste