Motor lackieren Tiger (955i)

Für alle anderen Technikfragen! NUR Technik! ;-)

Motor lackieren Tiger (955i)

Beitragvon Mateo » Freitag 16. März 2018, 17:21

Hallo liebes Forum,

hier mit einer Frage zu Fremdmaterial, aber immerhin irgendwie verwandt......

ich habe gerade mal mein Hinkley-Tigertier (955i) überprüft nach der Überwinterung und dabei leider gesehen, dass vorne unten links am Motorgehäuse sich so eine Art Ausblühung/Pilzbefall gebildet hat.....Motor ist schwarz lackiert oder beschichtet... Möpi steht im Schuppen, aber nicht grade "furztrocken", ich rate mal, da ist durch eine Beschädigung des Motorlacks bzw. der Beschichtung Feuchtigkeit eingekrochen und hat das Material zum Blühen gebracht........

Ich hab jetzt mal alles fett mit WD40 eingesprüht zum Einwirken......



Hier meine Frage: Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich das wieder schick bekomme? Mein Ansatz wäre, weitestgehend anschleifen, evtl. mit Stahlwolle, mit Verdünnung / Bremsenreiniger entfetten und neu lackieren.

Motorlack oder evtl. Hammerite oder ähnliches ?????



Bin für euren Input dankbar und wünsche ein schönes Wochenende und eine baldigst beginende Saison,



Mateo
T140V und 955i Tiger

Kopf hoch, auch wenn der Hals schmutzig ist !!!
Benutzeravatar
Mateo
Manxman
 
Beiträge: 689
Registriert: Freitag 1. September 2006, 12:44
Wohnort: Rodgau

Re: Motor lackieren Tiger (955i)

Beitragvon holsteiner » Freitag 16. März 2018, 17:59

Sowas geht am Besten mit ner rotierenden Drahtbürste weg, anschließend kannst Du an der Stelle mit ganz normalem Klickerdosenlack ausbessern. Bei meiner Yamaha XS750 habe ich das mit mit seidenglänzend-schwarz gemacht und es war kein Unterschied zum original Motorlack zu sehen.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2295
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Motor lackieren Tiger (955i)

Beitragvon Öko » Freitag 16. März 2018, 18:50

Typischer Alugammel...Klarlack beschädigt...Feuchtigkeit unterwandert den Lack...Alu gammelt kräftig.

Haben viele Luftgekühlte Motore vom Krad, über Pkw bis hin zum Schleppermotor lackiert...
Vorarbeit ist halt wichtig....loser Kram muss runter und blank sein...Aluprimer...Lackaufbau
Auch haben wir VHT Käusellack verarbeitet aus der Dose...
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4265
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Motor lackieren Tiger (955i)

Beitragvon Alfred » Freitag 16. März 2018, 19:02

Öko hat geschrieben:Typischer Alugammel...Klarlack beschädigt...Feuchtigkeit unterwandert den Lack...Alu gammelt kräftig.

Haben viele Luftgekühlte Motore vom Krad, über Pkw bis hin zum Schleppermotor lackiert...
Vorarbeit ist halt wichtig....loser Kram muss runter und blank sein...Aluprimer...Lackaufbau
Auch haben wir VHT Käusellack verarbeitet aus der Dose...


An der XT hatte ich 2k-Motorlack von Kedo mit dem Preval-Sprayer oder der Pistole.
Das hielt auch ohne Grundierung super. Soweit ich mich erinnere kommt das Zeug von RH.

Alfred
Benutzeravatar
Alfred
Manxman
 
Beiträge: 170
Registriert: Sonntag 13. April 2014, 15:28
Wohnort: Dortmund

Re: Motor lackieren Tiger (955i)

Beitragvon Öko » Freitag 16. März 2018, 19:23

Haben als BMW Werkstatt mit angeschloßenem Lackierbetrieb das BMW Farbsystem verwendet.
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4265
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Motor lackieren Tiger (955i)

Beitragvon Mateo » Montag 19. März 2018, 12:03

Hi Jungens,

Danke schon mal für die Info........ Frage: Was ist ein Preval Sprayer ??? :-k :nixweiss:

Gruss und schönen Montag !!

M.
T140V und 955i Tiger

Kopf hoch, auch wenn der Hals schmutzig ist !!!
Benutzeravatar
Mateo
Manxman
 
Beiträge: 689
Registriert: Freitag 1. September 2006, 12:44
Wohnort: Rodgau

Re: Motor lackieren Tiger (955i)

Beitragvon Mineiro » Montag 19. März 2018, 13:03

Mateo hat geschrieben:Hi Jungens,

Danke schon mal für die Info........ Frage: Was ist ein Preval Sprayer ??? :-k :nixweiss:

Gruss und schönen Montag !!

M.


PreWall Sprayer. Das sind doch die Typen die Nachts die Bahnhofswände mit Graffiti besprühen. :mrgreen: Ne guxtu du hier:

http://www.preval-sprayer.com/
- to old to die young -

Triton ´64/64
Triumph Bonneville T120R ´71
Triumph TR7V ´82
Benutzeravatar
Mineiro
Manxman
 
Beiträge: 2718
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 12:41
Wohnort: Ditzingen bei Stuttgart

Re: Motor lackieren Tiger (955i)

Beitragvon Mateo » Montag 19. März 2018, 15:14

Aha ! Wieder was gelernt........

Jetzt frage ich mich, wie ich den Motorlack aus der Dose in den Prevalsprayer bekomme....... Hmmmmm..... direkt aus der Dose umsprühen oder erst in einen Tupperbecher und dann umfüllen...... :facepalm2: :-k :egeek: :shock: :mrgreen:

Aber Spatz beiseite, ich denke, ich komme mit der Info erst mal soweit zurecht.....

Schönen Restmontag und auf dass es bald mal Frühling werden wird !

se M.
T140V und 955i Tiger

Kopf hoch, auch wenn der Hals schmutzig ist !!!
Benutzeravatar
Mateo
Manxman
 
Beiträge: 689
Registriert: Freitag 1. September 2006, 12:44
Wohnort: Rodgau


Zurück zu Rest of...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste