Eloxieren oder Pulvern

Für alle anderen Technikfragen! NUR Technik! ;-)

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon jan » Sonntag 17. Dezember 2017, 12:03

Oliver hat geschrieben:Der TÜV meckert mittlerweile wohl auch recht gerne, weil er bei überarbeiteten Rahmenteile etwaige kleine Risse nicht mehr sehen kann. Demnach dürfte ich weder Pulver noch Lack oder Eloxal auftragen.

Also sollen Rahmenteile, auch die Schwinge, aus blankem Metall sein?! :gruebel:
Glaub´ ich eher nicht... :wink:

Lackieren war (und ist) m. E. schon immer das Mittel der Wahl.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8392
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon Tim » Sonntag 17. Dezember 2017, 16:06

holsteiner hat geschrieben:Falls das Eloxal runter soll: Abflussrohrreiniger tut das schnell und zuverlässig.


Ja, die Farbe ablaugen geht recht schnell, aber neu einfärben und v.a. verdichten geht dann eben noch nicht. Die Farbe wird einfach wieder abgewaschen, weil die "Taschen" in der Oxidschicht nicht mehr vorhanden sind . Und bis diese eigentlich Oxidschicht weg ist, braucht auch Natronlauge 'ne ganze Weile. Abflussreiniger hat zudem selbst Aluminium zugesetzt, d.h. die Schwinge hat beim Reagieren auch noch Konkurrenz.

Alles in allem bei einer Schwinge IMHO eine Sackgasse...


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon Tim » Sonntag 17. Dezember 2017, 16:09

Oliver hat geschrieben:Runter muß es nur an den Tauchrohren und am Ventildeckel.


Ist der Ventildeckel tatsächlich aus Alu und eloxiert? Zum einen wird's doch wohl ein Druckguss-Teil sein und zum anderen ist das evtl. Magnesium. Bei den Vierlingen nehmen die Hoyasukas gerne Mg für derartige Deckel.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon Oliver » Sonntag 17. Dezember 2017, 19:05

Tim hat geschrieben:Ist der Ventildeckel tatsächlich aus Alu und eloxiert? Zum einen wird's doch wohl ein Druckguss-Teil sein und zum anderen ist das evtl. Magnesium. ...

Tim


:-k

Bis jetzt war es für mich Alu eloxiert. Aber ich habe da nicht wirklich den Durchblick, das gebe ich gerne zu.

Ein wenig stutzig machen mich gerade die unterschiedlichen Beschädigungen der Oberflächen. Schwinge, Tauchrohre und Ventildeckel sind gleich alt. Während die Schwinge, abgesehen vom Dreck, nach 16 Jahren noch nahezu jungfräulich aussieht, zeigt sich an Tauchrohren und am Ventildeckel ein optisch gleiches Schadbild. :nixweiss:

Bild

Bild

Bild
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3896
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon holsteiner » Sonntag 17. Dezember 2017, 19:07

Das sieht mir nach "poliert plus dem üblichen japanischen Schutzlack" aus.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2234
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon Oliver » Sonntag 17. Dezember 2017, 19:09

Und die Schwinge?
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3896
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon holsteiner » Sonntag 17. Dezember 2017, 19:52

...könnte eloxiert sein.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2234
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon Bohemund » Sonntag 17. Dezember 2017, 20:20

Also das Heck sieht schon mal richtig gut aus. Das ist abgeplatzter Klarlack - der muss runter wenn Du da was neues drüber machen willst. Ich würde sagen die Schwinge ist nicht eloxiert und einfach nur nacktes oxidiertes Alu - kann mich aber auch täuschen.

Grüße,
Bernd
Benutzeravatar
Bohemund
Manxman
 
Beiträge: 149
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2015, 08:30
Wohnort: Aschaffenburg

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon Goldstar » Montag 18. Dezember 2017, 08:22

Kann man einfach testen. Eloxal leitet keinen Strom, Alu schon :mrgreen:
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3803
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon Oliver » Montag 18. Dezember 2017, 08:38

Goldstar hat geschrieben:Kann man einfach testen. Eloxal leitet keinen Strom, Alu schon


Hört sich gut an. Wann bist du mal in der Nähe. O:)
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3896
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon jan » Montag 18. Dezember 2017, 15:42

Oliver hat geschrieben:
Goldstar hat geschrieben:Kann man einfach testen. Eloxal leitet keinen Strom, Alu schon

Hört sich gut an. Wann bist du mal in der Nähe. O:)

Klausi darf die Zunge an die Schwinge legen, und Oli legt 380V an... :twisted: :mrgreen:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8392
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon Se Nü » Montag 18. Dezember 2017, 16:45

Sag mal Oliver, wer hat denn die Sitzbank gemacht? Hast Du da einen in der Nähe?
Grüsse
Stefan
------------------------------------------------------------------------------------------
Rev. SeNü
Ordained Dudeist Priest at Dudeism, the Church of the Latter-Day Dude
Benutzeravatar
Se Nü
Manxman
 
Beiträge: 492
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 20:55
Wohnort: Supertaler Speckgürtel

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon Oliver » Montag 18. Dezember 2017, 20:07

Ja, der Polsterer ist hier um die Ecke.
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3896
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon bos´n » Montag 18. Dezember 2017, 20:11

Ventildeckel und Tauchrohre lassen sich entschichten und polieren...
Schwinge ist eloxiert
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5257
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Eloxieren oder Pulvern

Beitragvon Oliver » Montag 18. Dezember 2017, 21:52

Und was lehrt uns das?

:schlaumeier:

Alu und Lack ist kack! (siehe Tauchrohr)

Alu und Eloxal ist phänomenal! (siehe Schwinge)
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3896
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

VorherigeNächste

Zurück zu Rest of...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste