Tank einmotten

Für alle anderen Technikfragen! NUR Technik! ;-)

Tank einmotten

Beitragvon Hanni » Mittwoch 8. November 2017, 19:47

N`abend
Habe hier einen total rostfrei gereinigten Triumph Tank da der im Momenm nicht benötigt wird.
Der ist innen total metallisch blank. Den möchte ich jetzt erst mal evtl für längere Zeit in die Ecke stellen. Nun die Überlegung wie ich den innen konservieren soll dam it er mir nicht rostet.
Der Lagerort ist auf alle Fälle trocken,
Hat jemand ne Idee ? Dachte schon an Öl etc ??
Hanni

BSA what else .... ??
Benutzeravatar
Hanni
Manxman
 
Beiträge: 626
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 15:13
Wohnort: Nordbayern

Re: Tank einmotten

Beitragvon Öko » Mittwoch 8. November 2017, 22:17

Mach letzteres...20er...schÖn schwenken
Alle Öffnungen sollten verschlossen sein und der Raum möglichst keine all zu großen temperatur und LuftfeuchtigkeitSchwankungen unterliegen
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4077
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Tank einmotten

Beitragvon holsteiner » Mittwoch 8. November 2017, 22:30

Nimm Ballistol. Das Zeug verflüchtigt sich nicht und schützt lange Zeit.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2130
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Tank einmotten

Beitragvon jan » Donnerstag 9. November 2017, 14:12

Warum lässt Du ihn denn nicht gleich vernünftig beschichten??! :gruebel: :nixweiss:
Ich bin und bleibe ja ein großer Fan der Beschichtungen von Andy Weiß...
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8138
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Tank einmotten

Beitragvon bos´n » Donnerstag 9. November 2017, 14:44

Hölter-Öl aus SG !

www.hoelterhoff.de
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5088
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Tank einmotten

Beitragvon Ralph G.Wilhelm » Donnerstag 9. November 2017, 15:16

Hanni, wenn Du den Tank jetzt noch nicht sanieren/beschichten willst, schmeiss ein paar Tütchen Silica-Gel rein und mach ihn hermetisch dicht :idea:
Work is the curse of the drinking classes (O.Wilde)
Benutzeravatar
Ralph G.Wilhelm
Triple Doctor
 
Beiträge: 1463
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:10
Wohnort: Weertzen

Re: Tank einmotten

Beitragvon Rüdi » Donnerstag 9. November 2017, 19:49

Oder Vielleicht mit fluid film ausschwenken?
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 827
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: Tank einmotten

Beitragvon Hanni » Donnerstag 9. November 2017, 20:55

jan hat geschrieben:Warum lässt Du ihn denn nicht gleich vernünftig beschichten??!


Na, der Tank hat noch ein paar kleine Dellen die ich irgendwann mal aufzinnen lassen möchte, evtl werden auch ein paar andere Haltepunkte angeschweißt..
Da kommt ne Innenbeschichtung nicht so gut denke ich :gruebel: :gruebel:
Hanni

BSA what else .... ??
Benutzeravatar
Hanni
Manxman
 
Beiträge: 626
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 15:13
Wohnort: Nordbayern

Re: Tank einmotten

Beitragvon speedtwin » Donnerstag 9. November 2017, 21:06

holsteiner hat geschrieben:Nimm Ballistol. Das Zeug verflüchtigt sich nicht und schützt lange Zeit.


:zustimm: +1 :halloatall: Was für Waffen taucht, sollte für Blech wohl auch gehen...
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 3808
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: Tank einmotten

Beitragvon Hanni » Donnerstag 9. November 2017, 22:22

speedtwin hat geschrieben:
holsteiner hat geschrieben:Nimm Ballistol. Das Zeug verflüchtigt sich nicht und schützt lange Zeit.

Was für Waffen taucht, sollte für Blech wohl auch gehen...


ja da is bestimmt was dran...
Hanni

BSA what else .... ??
Benutzeravatar
Hanni
Manxman
 
Beiträge: 626
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 15:13
Wohnort: Nordbayern

Re: Tank einmotten

Beitragvon bos´n » Donnerstag 9. November 2017, 22:47

Funzt doch nur bei B S Arms Tanks , oder ? :mrgreen:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5088
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Tank einmotten

Beitragvon jan » Freitag 10. November 2017, 13:22

Hanni hat geschrieben:
jan hat geschrieben:Warum lässt Du ihn denn nicht gleich vernünftig beschichten??!

Na, der Tank hat noch ein paar kleine Dellen die ich irgendwann mal aufzinnen lassen möchte, evtl werden auch ein paar andere Haltepunkte angeschweißt..
Da kommt ne Innenbeschichtung nicht so gut denke ich :gruebel: :gruebel:

Da ist natürlich was dran.

Allerdings würde Andy dem Tank vor dem Beschichten auch die Dellen rausziehen können... :pfeiffen:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8138
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim


Zurück zu Rest of...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast