Messinggewinde bei Chronometric instandsetzen

Für alle anderen Technikfragen! NUR Technik! ;-)

Messinggewinde bei Chronometric instandsetzen

Beitragvon eby_at » Montag 27. August 2018, 14:09

Mahlzeit liebe Britbiker!
Beim Chronometric Speedo meiner BSA habe ich festgestellt, dass bei der Aufnahme für die Lampenbeleuchtung das Gewinde nur noch zu 2/3 vorhanden ist. Um die Sicherheit bei Dunkelheit zu gewährleisten wäre es rechtens, ein volles Gewinde zur Verfügung zu haben.
Hat jemand so eines schon einmal nachgedreht und somit die genauen Maße - aufgrund der geringen Anzahl der Steigungen ist ein Nachmessen nicht sehr einfach - und kann mir diese zukommen lassen?
safe riding

eberhard
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Greetings from Austria!!
Where the cows are hopping over the meadow
.
.
.
.
.
.
and not the cangaroooooooooooooooooooos!!!!!!!!!!!!!!!!
;)
Benutzeravatar
eby_at
Manxman
 
Beiträge: 96
Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 19:39
Wohnort: A 3140 Pottenbrunn

Re: Messinggewinde bei Chronometric instandsetzen

Beitragvon michiel » Montag 27. August 2018, 18:20

Wenn ich kein Ire bin, müßte das M18 x 1,5mm sein.
Jawohl ein metrisches Gewinde.
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 291
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Messinggewinde bei Chronometric instandsetzen

Beitragvon eby_at » Dienstag 28. August 2018, 07:00

@Michiel
go raibh maha agot :mrgreen:
safe riding
eberhard
Greetings from Austria!!
Where the cows are hopping over the meadow
.
.
.
.
.
.
and not the cangaroooooooooooooooooooos!!!!!!!!!!!!!!!!
;)
Benutzeravatar
eby_at
Manxman
 
Beiträge: 96
Registriert: Sonntag 17. Februar 2008, 19:39
Wohnort: A 3140 Pottenbrunn

Re: Messinggewinde bei Chronometric instandsetzen

Beitragvon rivera » Dienstag 28. August 2018, 08:26

wenn, dann:

go raibh maha agotch!

Die Smiths Chronometrics wurden ja ursprünglich von Jaeger aus Frankreich gebaut, daher metrische Festlandsmaße und Gewinde,
nicht dieser Inselaffengewindezirkus! :kotz:
1970 Commando S 1961 Norton Navigator 1973 BMW R75/5
Benutzeravatar
rivera
Rider of the Glitzermoppi
 
Beiträge: 636
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 19:48
Wohnort: Ravensburg

Re: Messinggewinde bei Chronometric instandsetzen

Beitragvon toni80 » Dienstag 28. August 2018, 09:29

rivera hat geschrieben:nicht dieser Inselaffengewindezirkus!


Dem Engländer wird es andersrum mit dem metrischen Geraffel genauso gehen :)
Tobi


"RACING IS LIFE. ANYTHING BEFORE OR AFTER IS JUST WAITING."
STEVE MC QUEEN
Benutzeravatar
toni80
Manxman
 
Beiträge: 252
Registriert: Montag 22. Mai 2017, 07:10

Re: Messinggewinde bei Chronometric instandsetzen

Beitragvon Martin » Dienstag 28. August 2018, 18:11

rivera hat geschrieben:nicht dieser Inselaffengewindezirkus! :kotz:


:schlaumeier: Bleiben Sie ordentlich!
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16215
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Messinggewinde bei Chronometric instandsetzen

Beitragvon rivera » Dienstag 28. August 2018, 18:38

1970 Commando S 1961 Norton Navigator 1973 BMW R75/5
Benutzeravatar
rivera
Rider of the Glitzermoppi
 
Beiträge: 636
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 19:48
Wohnort: Ravensburg


Zurück zu Rest of...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast