Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Gummi, Dämpfung, Stahlrohr!

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon chinakohl » Sonntag 10. September 2017, 17:18

Gerd hat geschrieben:Um was geht es denn eigentlich hier noch mal?

Um Quatscherei ........ und einen etwas aufwändiger als gedachten Bremsenumbau an einem Triple.
Aber wenn der Bock so schwer ist, braucht man dann nicht einen Panzerführerschein oder zumindest einen Schwerlasttransportschein dafür? :D :D
..... da kannste ja gleich `ne BossHoss fahren ... ;-)
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Gerd » Sonntag 10. September 2017, 17:56

Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
Und dein Name, Kannixverstaan? :mrgreen:
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1646
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Öko » Sonntag 10. September 2017, 19:54

Ich will ja nicht motzen...um 19.30 Uhr mit meienr Bonnie von ner schnellen 210Km Rundtour wieder rein...die 8" Vollalu Duplex mit dem BT45 drin bremst mit zwei drei Finder auf den Punkt genau...
Arvid...meine Trident ist genau so schwer...Grimeca Rad steht schon paar Jahre zum Einbau bereit in einer der Karren hier..Kann Martin verstehen.

Hacken, Krümmer und Pötte hatten wieder des öfteren Kurvenkontakt. :mrgreen:
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4135
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon chinakohl » Montag 11. September 2017, 06:57

Gerd hat geschrieben:Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
Und dein Name, Kannixverstaan? :mrgreen:


Ach, Gerd .........
Ich weiß ja, das ich für dich ein rotes Tuch bin - aber war das jetzt wieder nötig, mich persönlich anzugreifen?


So langsam gehst du mir tierisch auf die Eier!!!!


Auch wenn`s hier nicht dem guten Ton entspricht, aber das musste ich einfach mal los werden .....

..off-topic Ende

....übrigens kann Martin froh sein, den Umbau bei `nem Triple vorgenommen zu haben - die haben ja von Hause aus schon die breiteren Gabelbrücken (wie die Scheibenbrems-Twins).
Bei `nem trommelgebremsten Twin wär`s dann mal richtig losgegangen mit den Problemen ;-)
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Martin » Montag 11. September 2017, 08:31

chinakohl hat geschrieben:
....übrigens kann Martin froh sein, den Umbau bei `nem Triple vorgenommen zu haben - die haben ja von Hause aus schon die breiteren Gabelbrücken (wie die Scheibenbrems-Twins).
Bei `nem trommelgebremsten Twin wär`s dann mal richtig losgegangen mit den Problemen ;-)


Ab Modell 73, aber nicht von Beginn sondern irgendwann mitten im Modelljahr gewechselt ;-)
Ich hab auch keinen Stress damit, etwas zu verändern und natürlich passt nicht immer alles sofort, die Dinge aber, die ich hier beschrieben ahbe, sollten EIGENTLICH fluppen. :halloatall:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16277
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Rüdi » Montag 11. September 2017, 08:41

It' s all very british
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 951
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Öko » Montag 11. September 2017, 08:45

Nicht uninteressant. ..Meine Triple hat die schwere zweikolbenzange...Könnte mir da auch was sportlicher vorstellen...Nach ner passenden nabe Ausschau halten und ggf. Das rechte standrohre zwei Ohren verpassen. AP racing Sättel und bremsscheiben werden sich finden. Erst mal muss der schraddel laufen und kotinents zeigen...H gutachten bekommen.
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4135
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Martin » Montag 11. September 2017, 11:12

Die Tauchrohre werden immer wieder gefertigt, werden aber auch immer teurer.
Wenn Du über eine Marzocchi nachdenken würdest... Schön mit Brembo sätteln...

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16277
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon chinakohl » Montag 11. September 2017, 11:41

Martin hat geschrieben: die Dinge aber, die ich hier beschrieben ahbe, sollten EIGENTLICH fluppen.


Weshalb ich die Problematik im Endeffekt nicht wirklich verstehe - das kann ja eigentlich nur an den Bremssätteln liegen.
Hast du mal ein stinknormales iron caliper drangehalten?

Ich habe bei meinem Bock die Grimeca Nachbauten der AP Racing- Zangen verbaut und das "fluppte" tadellos - bis auf die Anschlussfittinge, weil der Grimeca Sattel ein metrisches Gewinde statt einem Zollgewinde hat.

Hinsichtlich Brembo Zangen: Da braucht man doch nur die Paioli-Gabel der Bonnie nach `87 zu nehmen - das von LF Harris aus Resten zusammengeschusterte Modell hat Brembo- Bremsen und Magura Armaturen (sowie besagte Paioli Gabel).
Ob die Teile allerdings leicht zu beschaffen sind ? (Joe weiß das bestimmt ..... ;-) )
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Martin » Montag 11. September 2017, 12:06

Mein Trööt olll ja nur zeigen dass man sich keinen Illusionen hingeben darf bzgl plug and play.
Es sind die Bremszangen. Uch gung davon aus dass sie von den Abmaßen her 1zu1 passen müssten. Aber ok. Das mit dem Abdrehen der Scheiben wird es beheben.
Die Grimecas haben übrigens 10mm Befestigungsbohrungen, die Lockheeds arbeiten mit 3/8"!!!
Schau gut hin.
Ansonsten würde ich eher bei Moto Guzzi Gabeln wildern.
Aber ich wollte ja unbedingt Lockheed...

Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16277
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon chinakohl » Montag 11. September 2017, 12:29

Martin hat geschrieben:Die Grimecas haben übrigens 10mm Befestigungsbohrungen, die Lockheeds arbeiten mit 3/8"!!!


Nope!!! Das dachte ich auch erst ...... Phil (LP Williams) versicherte mir aber, das dem nicht so ist.
Ich hatte ihn extra angemailt, um ihn darauf aufmerksam zu machen ......... daraufhin hat er`s an seiner Lagerware nachgemessen.
Bei mir passte es jedenfalls ......... (10er Schraube ging jedenfalls nicht durch).
Es kann aber sein, das die Bohrung etwas "großzügiger" ausgefallen ist ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Martin » Montag 11. September 2017, 15:02

Du hast hier auch ne größere Scheibe und eine Adapterplatte. Die originalen 3/8 in der Gabel wären daher eh nicht mit denen der Zange in Kontakt ;-)
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16277
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon chinakohl » Montag 11. September 2017, 16:13

Okay ....... dann eben so:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Martin » Montag 11. September 2017, 16:25

WIllst Du mir etwa erzählen, dass die hintere Halteplatte original ist? Also ich kenne die anders... :gruebel:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16277
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Gerd » Montag 11. September 2017, 17:48

Und wieso werden denn Lockheed mit Grimeca verglichen? :gruebel:
Irgendwie am Anfangsthema vorbei, oder?
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1646
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

VorherigeNächste

Zurück zu Wheels, Brakes and Frames

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast