Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Gummi, Dämpfung, Stahlrohr!

Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Martin » Samstag 9. September 2017, 14:52

Hey. Es nervt dermaßen... :roll: ](*,)

Also... Ich hatte vor längerer Zeit den Plan gefasst, meine Trident umzurüsten von Doppelduplex Grimeca auf Doppelscheibe. Arvid ließ mir sehr freundlicherweise das passende Tauchrohr mit dem Befestigungsohr zukommen, sowie eine Vorderradnabe.
Ich hatte noch die Racing Bremssättel von Lockheed und habe mir bei Slippery Sam die gelochten Scheiben bestellt. Jetzt habe ich es endlich geschafft den Umbau zu beginnen.
Plug and PLay? Denkste.

1.)

Der Vorbesitzer hatte das Motorrad ohne Gabel gekauft und dann aus eigenem Fundus die Teile verwendet, einschließlich Bremse. Jetzt hat er die Tauchrohre der Trommelbremsmodelle genommen. Ich hab die Teile dann ausgebaut und die "neuen" für die Bremssättel verbaut. Dann wollte ich die Aluklötze für die Achsaufnahme verbauen und es passte nicht. Großes Rätseln... Es gibt zwei Varianten: Ohne "Ohren" für die Trommelbremsmodelle, beide Seiten gleich. Später dann mit "Ohren" (für Schutzblechbefestigung), die jeweils einer Seite zugeordnet sind. Nun ja, ich hatte ja die mit den "Ohren" und trotzdem passten sie nicht.

Bei genauem Hinsehen dann folgendes...

20170909_152037_resized.jpg


20170909_152059_resized.jpg


Da hat der Sparfuchs doch tatsächlich die "Ohren" an die alten Klemmstücke (die eigentlich keine haben) angeschweißt... Klar dass das nicht passen konnte :facepalm2:

2.)

Aber damit nicht genug, bei genauerer Betrachtung wurde klar, dass er auch zwei linke Tauchrohre der Trommelbremsmodelle genommen hat.

20170909_151943_resized.jpg


20170909_152015_resized.jpg



Ich hab jetzt die verbesserten Klemmböcke (billet alu) bei Herby geordert und eingebaut, jetzt passt es.

3.)

OK. Also dann Bremsscheiben anbauen. Zwei der gelieferten Bolzen hatten ein zu kurzes Gewinde... :facepalm2: ](*,) :angry: . OK, ich hab ja 3(8" UNF Gewindeschneider und habe das dann einfach weitergeschnitten zwei Gänge...

4.)

Jetzt aber...
Ich setze den Bremssattel auf, Rad dreht durch, ganz leichtes schleifen. Als ich die Schrauben festziehe, ist auch das Rad fest. :shock: :wall: :motz:
Was denn jetzt?

Auf den ersten Blick alles in Ordnung...

20170909_152153_resized.jpg


Bei genauerer Betrachtung aber...

20170909_152135_resized.jpg


20170909_152203_resized.jpg


Der Außendurchmesser der Scheibe ist entweder zu groß, oder der Schacht der Bremssättel nicht tief genug :facepalm: :unknown: :willnicht:

Was tun...? Mal schnell mit der Feile durch den Bremssattel gehen? :-k
Lieber nicht... [-X

Also wird jetzt alles wieder abgebaut und die Bremsscheiben abgedreht :irre:


Die Moral von der Geschicht?

Statt Plug & Play Plug & Pray... Definitiv

Ich hör heut auf, hab keine Lust mehr... :roll:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Martin am Samstag 9. September 2017, 18:48, insgesamt 1-mal geändert.
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15941
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Dietzen » Samstag 9. September 2017, 17:32

Moin, hatte das gleiche Phänomen mit einem Brembosattel. Waren fast 2 mm, die ich von der Scheibe abdrehen musste. Hatte mich schon geärgert, dass ich nicht die teueren Rennsättel gekauft hatte.
Gruß Dietzen
Benutzeravatar
Dietzen
Manxman
 
Beiträge: 58
Registriert: Sonntag 15. November 2015, 16:45

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Martin » Samstag 9. September 2017, 18:48

So. Hab gerade die alten Scheiben vom Boden geholt und verglichen. Die Scheiben sind gleich im Durchmesser, es muss also an den Racing Sätteln liegen.
Trotzdem dreh ich lieber am Umfang der Scheibe ab als in den Sätteln zu feilen....
Zuletzt geändert von Martin am Samstag 9. September 2017, 19:04, insgesamt 1-mal geändert.
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15941
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Phil » Samstag 9. September 2017, 18:58

Arme Sau, ich hätte da genau den gleichen Frust geschoben. Irgendwie sieht das aber eh seltsam aus, weil der Sattel auf einem Photo nicht mittig über der Scheibe zu laufen scheint... :-k

Und die normalen Lockheed-Sättel magste nicht nehmen?

Aufmunternde Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3771
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Martin » Samstag 9. September 2017, 19:01

Doch. Laufen mittig, die Perspektive täuscht. Ein kleiner Unterschied wäre aber auch nicht schlimm, weil es ja Festsättel sind mit zwei Kolben. Das justiert sich quasi von selbst :lol:
Die originalen Lockheed? Da wiegt Einer wie meine Beiden zusammen...:shock:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15941
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Phil » Samstag 9. September 2017, 19:08

Das mit dem Gewicht ist ein Argument. Noch dazu kommt, dass die Einzelscheibe eh grenzwertig ist, was die Bremsleistung an so einem schweren Moped angeht. Und zu allem Elend verdreht die einzelne Scheibe die Gabel a weng beim Bremsen.

Good luck und beste Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3771
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Martin » Samstag 9. September 2017, 19:12

Phil hat geschrieben:Das mit dem Gewicht ist ein Argument. Noch dazu kommt, dass die Einzelscheibe eh grenzwertig ist, was die Bremsleistung an so einem schweren Moped angeht. Und zu allem Elend verdreht die einzelne Scheibe die Gabel a weng beim Bremsen.

Good luck und beste Grüße

Ph.

Von der Bremsleistung ist eine Scheibe meistens ausreichend, wenn es eine gute Berechnung hat. Die Triumph Lockheed Pumpe ist ein falsch dimensionierter Brocken, für eine Scheibe zu groß. Ich hab allerdings Brembo Pumpen von Ducati. Weil ich ja auch die Kupplung nass mache ;-)
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15941
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon chinakohl » Sonntag 10. September 2017, 16:27

Moin,

ich habe den Umbau auf Doppelscheibe vorne einfach gescheut, weil der ganze Krempel so viel wie ein russischer T 34 wiegt. Und da die Telegabel der Triumph sowieso nicht "die Beste" ist, hatte ich da einfach Bedenken wegen der ungefederten Massen.
Da wiegen ja nicht nur die "iron caliper" - die 2. Scheibe bringt ja auch Gewicht mit auf die Waage.
Daher habe ich mir das mit der 12" schwimmenden Scheibe vorne überlegt - und das Teil ist dank Alu-Center auch noch spürbar leichter als die Serienbremsscheiben (selbst als die nach original Triumph racing specifications erleichterten).
Und wie der Zufall es will, gibt`s auch keinerlei Probleme mit den Grimeca alloy calipern ....... die passen einfach so ohne nennenswerte Probleme :D
Gegen das verdrehen der Gabel beim Bremsen hilft ja bekanntermassen ein Gabelstabi ...........

Aber was willst du eigentlich, Martin? Das ist ein Umbau !!!! Wenn man das einfach so plug & play dranklatschen könnte, wär`s ja ein Sonntagsspaziergang (und man könnte solche Sachen bei Detlef Lustig oder Prolo kaufen - wie den ganzen anderen Bling-Bling Kram).
Ich kenn` sowas (bei Umbauten) eigentlich gar nicht anders ........... ;-)


@ Phil
Was bitte ist für dich an einer Triumph schwer? Die bek..kte 550er CB four von mir bremst vorne ebenfalls nur mit einer Scheibe - und dieser Bock wiegt locker nochmal 30 Kg (212 KG trocken - mit der 4 in 4) mehr als eine Triumph.
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Gerd » Sonntag 10. September 2017, 16:46

Das ist ein Umbau !!!! Wenn man das einfach so plug & play dranklatschen könnte, wär`s ja ein Sonntagsspaziergang (und man könnte solche Sachen bei Detlef Lustig oder Prolo kaufen -

Für Triumph?
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1605
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Martin » Sonntag 10. September 2017, 16:49

chinakohl hat geschrieben:
Aber was willst du eigentlich, Martin? Das ist ein Umbau !!!! Wenn man das einfach so plug & play dranklatschen könnte, wär`s ja ein Sonntagsspaziergang


Äh sorry Arvid... Der Umbau IST eigentlich so easy, dass es ihn bei Louis geben könnte. Die Lockheed Racing Caliper sind EIGENTLICH identisch.
DIe Scheiben exakt gleich im Durchmesser und Aufnahme, die Schrauben sollte man auch mit ausreichend Gewinde herstellen können und die selbstgebauten Klemmstücke hatte ich einfach nicht im Auge.
Wenn SO ETWAS schon nicht recht funktioniert, was dann?

Und Gewicht: Die Scheiben wiegen weniger als die originalen. Die AP Lockheed Racing-Sättel sind leichter als die originalen. Da dürfte nicht viel anders sein vorne ;-)
Und: Es KANN nichts schwereres geben als den Lockheed Stahlsattel aus dem Autozubehör, der an der Triumph sitzt... Und das pisselige CB 550 Teil never! Komm zum nachwiegen. Das K-A-N-N nicht sein... :shock: Der Triple ist schwerer.
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15941
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon chinakohl » Sonntag 10. September 2017, 16:52

Gerd hat geschrieben:Für Triumph?


Vielleicht heutzutage noch nicht - allerdings werden die ja auch immer mehr (weil solche Rüben von so Leuten wie dem Schirg ja aufgrund der Retro-Welle mittlerweile auch aus allen Ecken gezerrt werden ;-) ).

Neeeeeeee - war jetzt nur ein Gag (wird hier jedes Wort auf die Goldwaage gelegt, oder was ??? Das geht mir manchmal ganz erheblich auf den Sack!!! )
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Martin » Sonntag 10. September 2017, 16:54

chinakohl hat geschrieben:
Neeeeeeee - war jetzt nur ein Gag (wird hier jedes Wort auf die Goldwaage gelegt, oder was ??? Das geht mir manchmal ganz erheblich auf den Sack!!! )

Arvid... Steine...Glashaus...Stuhl.... :rofl:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15941
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon chinakohl » Sonntag 10. September 2017, 17:02

Martin,
die CB four habe ich nur erwähnt, weil sie vorne ebenfalls eine Einzelscheibe hat (bremst also so ein "schweres" Mopped auch ab)........ über das Gewicht der Bremssättel habe ich kein Wort geäussert.
Es geht mir auch nicht darum: "Ich bin cleverer als du, weil meine Teile problemlos zusammenpassten" .......... Umbauten sind nun mal Umbauten und kein aufkleben irgendwelcher Dekore - da kann manchmal (trotz aller Bemühungen der Hersteller) auch etwas nicht so direkt passen und Nacharbeit erforderlich sein.

Und was soll das mit dem Glashaus?
Wer im Glashaus sitzt, sollte seinen Stuhl nicht auf Steine stellen ? :D ........... warum nicht?
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Martin » Sonntag 10. September 2017, 17:14

chinakohl hat geschrieben:Martin,
die CB four habe ich nur erwähnt, weil sie vorne ebenfalls eine Einzelscheibe hat (bremst also so ein "schweres" Mopped auch ab)........ über das Gewicht der Bremssättel habe ich kein Wort geäussert.

Mein Fehler ;-)
Die Trident ist übrigens okinal ebenfalls mit 212KG angegeben ;-)
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15941
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Umbau auf Doppelscheibe Triumph

Beitragvon Gerd » Sonntag 10. September 2017, 17:14

Um was geht es denn eigentlich hier noch mal? :facepalm2:
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1605
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

Nächste

Zurück zu Wheels, Brakes and Frames

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast