Breite Hinterreifen 4.00-18

Gummi, Dämpfung, Stahlrohr!

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon jan » Donnerstag 23. August 2018, 08:54

Martin hat geschrieben:Wobei 4.00 alles Andere als breit ist.

Rein rechnerisch 101,6 mm, um genau zu sein. :pfeiffen:

Übersetzt in die Sprache der vierrädrigen Petrolheads: ein Zehntel der Höhe eines Ford GT 40.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8468
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon T140E » Donnerstag 23. August 2018, 10:42

Mein Reifen hingegen hat 4,65 Zoll und ist damit wesentlich breiter als der 4.10 auf der Trident.
Für mich ist das Etikettenschwindel, eine schlichte Fehllieferung und sie führt zum Versagen der TÜV-Plakette,
führe ich mein Fahrzeug im Originalzustand dorthin.
Oder um es anders auszudrücken, es ist grob fahrlässig.
Wenn jemand, der sich mit so etwas überhaupt nicht auskennt, im Vertrauen solch einen Reifen montiert und einen Unfall hat,
möchte ich nicht Bridgestone heißen...
Es grüßt der Mitch

Je regrette le mort de mon coiffeur !
(Frisör tot, verstäähn ?)Bild
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon AHO » Donnerstag 23. August 2018, 11:10

T140E hat geschrieben:Mein Reifen hingegen hat 4,65 Zoll und ist damit wesentlich breiter als der 4.10 auf der Trident....


Dass der 4.00 immer breiter ist als der 4.10, ist Dir aber klar? Das sind unterschiedliche Bemassungssysteme, Der 4.10 (wie auch z.B. 3.60 und 4.25 etc.) ist eine alte zöllige Bezeichnung für Niederquerschnittsreifen, die in der Breite bei 4.10 einem 3.50er entspricht. Nach den heutigen metrischen Bezeichnungen ist das minimal kleiner als der 100/90, der heute als Ersatz für den 4.10 gilt.

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 346
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon Gerd » Donnerstag 23. August 2018, 15:52

T140E hat geschrieben:Mein Reifen hingegen hat 4,65 Zoll und ist damit wesentlich breiter als der 4.10 auf der Trident.
Für mich ist das Etikettenschwindel, eine schlichte Fehllieferung und sie führt zum Versagen der TÜV-Plakette,
führe ich mein Fahrzeug im Originalzustand dorthin.
Oder um es anders auszudrücken, es ist grob fahrlässig.
Wenn jemand, der sich mit so etwas überhaupt nicht auskennt, im Vertrauen solch einen Reifen montiert und einen Unfall hat,
möchte ich nicht Bridgestone heißen...


:facepalm2: :facepalm2: :facepalm2:
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1660
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon T140E » Donnerstag 23. August 2018, 20:56

AHO hat geschrieben:
T140E hat geschrieben:Mein Reifen hingegen hat 4,65 Zoll und ist damit wesentlich breiter als der 4.10 auf der Trident....


Dass der 4.00 immer breiter ist als der 4.10, ist Dir aber klar? Das sind unterschiedliche Bemassungssysteme, Der 4.10 (wie auch z.B. 3.60 und 4.25 etc.) ist eine alte zöllige Bezeichnung für Niederquerschnittsreifen, die in der Breite bei 4.10 einem 3.50er entspricht. Nach den heutigen metrischen Bezeichnungen ist das minimal kleiner als der 100/90, der heute als Ersatz für den 4.10 gilt.

Gruß
Andreas

Nee, ist mir nicht klar.
Ehrlich gesagt, verstehe ich das auch nicht.
Ich weiß noch, in den 80-ern hatte ich auf meiner ersten Bonnie stets nen Metzeler ME 99A in 4.25/85 drauf, und der war wesentlich breiter als der ursprünglich eingetragene. War immer ne enge Kiste, hat aber stets gereicht.

Eingetragen war... Moment, muss nachschauen... nee, hab' ich nicht mehr.
Dafür findet sich noch ne Unbedenklichkeitserklärung von Cooper-Avon an den damaligen Generalimporteur.
Demnach entpräche der 4.00 Old Size, dem 4.25/85 und dem 110/90, bei 8 mm Überbreite innerhalb der 10 % Toleranz. Mist.
Merci für die Auffrischung.

Also doch die Vergewaltigung des Kettenschutzes. Aber Post kriegen se trotzdem :zunge:
Es grüßt der Mitch

Je regrette le mort de mon coiffeur !
(Frisör tot, verstäähn ?)Bild
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon Martin » Freitag 24. August 2018, 07:45

Die Post landet eh in Ablage P...
Volker Koch hatte hier mehrfach schon mal was zum Thema Reifenbreiten und die Abweichungen bei 4.10 und 3.60 geschrieben. Und das sehr verständlich.

Guck Dir mal die Übersicht der verschiedenen Reifenbreiten in diesem Dokument an
Wie sieht es denn aus mit Reifen zurückgeben und einen anderen montieren?
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16314
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon T140E » Freitag 24. August 2018, 10:35

Moin Martin !
Den Artikel von Volker hab' ich leider nicht gefunden...
Im Moment kann ich das Moppet schieben, und ich bevorzuge das Fensterln am Kettenschutz, wie Du in Sachen Trident schriebst.
Bei der T120 hat das der Vorbesitzer ebenfalls so gemacht und sich das Teil dann verchromen lassen ;-D

Morgen muss ich eh zum Achim fahren, da stöbere ich mal rum und so (außerdem brauch ich wieder ne Bierration aus Zweibrücken und nen Zentner Lindt-Schokolade, damit ich bei Kräften bleibe).

Gerade steht das Vorderrad im Wohnzimmer wegen der bevorstehenden Kriegsbemalung und ich stelle mir die Frage, ob die Dinger tatsächlich ausgependelt werden, weil mir ein Herr H. aus SB anno 1983 erzählte, man könne die Vorderachse nicht rausziehen, weshalb Auswuchten unmöglich sei... und ich hab meinen Avon Roadrummer ja damals nie wechseln müssen, bei 45.000 km hatte der immer noch locker 3-4 mm Profil.
Vielleicht gibt's ja hier auch was drüber, muss mal schauen.

Montag darf ich endlich wieder arbeiten ... räusper... ich wär so gern in Pension so langsam... :juggle: :tach:
(übrigens falls Monsieur H. mitliest: Herzlichen Glückwunsch zum 30. Geburtstag seines fabrikneuen Watsonian SW, der noch nie 1 Meter gefahren ist :bia: :bgdev: , den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen)
Es grüßt der Mitch

Je regrette le mort de mon coiffeur !
(Frisör tot, verstäähn ?)Bild
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon jan » Freitag 24. August 2018, 11:39

T140E hat geschrieben:übrigens falls Monsieur H. mitliest:

Paul H. aus L.?
Manchmal... :wink:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8468
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon AHO » Freitag 24. August 2018, 11:45

T140E hat geschrieben:...
Gerade steht das Vorderrad im Wohnzimmer wegen der bevorstehenden Kriegsbemalung und ich stelle mir die Frage, ob die Dinger tatsächlich ausgependelt werden, weil mir ein Herr H. aus SB anno 1983 erzählte, man könne die Vorderachse nicht rausziehen, weshalb Auswuchten unmöglich sei... und ich hab meinen Avon Roadrummer ja damals nie wechseln müssen, bei 45.000 km hatte der immer noch locker 3-4 mm Profil.
Vielleicht gibt's ja hier auch was drüber, muss mal schauen...


Dynamisches Wuchten ist mit der festen Achse auf üblichen Wuchtmaschinen nicht möglich, aber "Auspendeln" aka "statisches Wuchten" geht sehr wohl, und ist bei so schmalen Rädern auch völlig ausreichend.

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 346
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon T140E » Freitag 24. August 2018, 14:08

jan hat geschrieben:Paul H. aus L.?


... aus SB, I said... :zwinker:

Beim Auslaufen dreht das Rad ca. 1/3 Umdrehung wieder zurück. Hmmm.... vielleicht mal wieder der üble Reifenspanner (?)
Es grüßt der Mitch

Je regrette le mort de mon coiffeur !
(Frisör tot, verstäähn ?)Bild
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon AHO » Freitag 24. August 2018, 14:32

Bei meiner Commando habe ich am Hinterrad, genau gegenüber von dem Reifenhalter, 50g oder 60g Gewichte, beim nächsten Mal lasse ich den mal weg, bei deutlich über 2 bar braucht man den wohl eher nicht, ist ja keine Trialmaschine mit 0,5 bar....

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 346
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon jan » Freitag 24. August 2018, 14:33

T140E hat geschrieben:
jan hat geschrieben:Paul H. aus L.?

... aus SB, I said... :zwinker:

Weiter oben, ja. Der direkte Zusammenhang erschloss sich (mir) nicht unmittelbar.
Zumal Paul H. aus L. auch ein Gespann - mit Watsonian-Boot - herumstehen hat, das ich auch noch nie in Aktion gesehen habe. ;-D
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8468
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon T140E » Freitag 24. August 2018, 14:35

Ich auch.
Man ist ja lernfähig.
Übrigens ist vorne gar kein Reifenspanner drin.
Ich mach ja keine Stoppies :lol: ... also noch nicht... kichkichkich

Ah... ich dachte, das Gespann fährt, kennt man doch von Fotos, oder ?!
Es grüßt der Mitch

Je regrette le mort de mon coiffeur !
(Frisör tot, verstäähn ?)Bild
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon Ralph G.Wilhelm » Freitag 24. August 2018, 15:04

T140E hat geschrieben:Übrigens ist vorne gar kein Reifenspanner drin.


warn auch noch nie welche drin :pfeiffen:
Work is the curse of the drinking classes (O.Wilde)
Benutzeravatar
Ralph G.Wilhelm
Triple Doctor
 
Beiträge: 1588
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:10
Wohnort: Weertzen

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon holsteiner » Freitag 24. August 2018, 15:21

Außer auf meiner Bultaco SherpaT habe ich noch nie Reifenhalter gehabt. Die habe ich allerdings auch mit 0,8 Bar gefahren.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2268
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

VorherigeNächste

Zurück zu Wheels, Brakes and Frames

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste