Federbein Federn

Gummi, Dämpfung, Stahlrohr!

Federbein Federn

Beitragvon Domi-650SS » Sonntag 15. März 2015, 10:50

Da mein Leder immer enger wird, :buhu: denke ich es wäre an der Zeit an den Federbeinen stärkere Federn zu verbauen. Wo bezieht man die?
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Federbein Federn

Beitragvon Phil » Sonntag 15. März 2015, 11:24

Moin Fritz,

Deine Frage ist leider etwas unkonkret, aber eine Idee hätte ich: warum fragst Du nicht mal den Hersteller der Federbeine?

Schöne Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3771
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Federbein Federn

Beitragvon Domi-650SS » Sonntag 15. März 2015, 15:38

Phil hat geschrieben:…warum fragst Du nicht mal den Hersteller der Federbeine?…

Ist etwas schwierig: Girling
Auch schöne Grüsse,
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Federbein Federn

Beitragvon Towner » Sonntag 15. März 2015, 15:46

Hallo Fritz,

da seh ich schwarz. Für Girling gibt's nix mehr. Da musst Du wahrscheinlich ein paar neue Dämpfer komplett bestellen. Wenn die Federn schon hin sind, dann ist der Rest sicher auch nicht besser.

Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1885
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: Federbein Federn

Beitragvon Ralph G.Wilhelm » Sonntag 15. März 2015, 15:55

ist nicht Hagon (jetzt Wilbers) der Nachfolger von Girling :?:
Work is the curse of the drinking classes (O.Wilde)
Benutzeravatar
Ralph G.Wilhelm
Triple Doctor
 
Beiträge: 1418
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:10
Wohnort: Weertzen

Re: Federbein Federn

Beitragvon Klaus Thoms » Sonntag 15. März 2015, 16:11

Koni ( äääh IKON ) hat Federn ohne Ende , kurze/lange ; progressiv/linear ; chrom / schwarz , und die passen auf Girling / Hagon und sonstige Luftpumpen.
Siehe Kimphi / Aachen .
Gott schütze mich vor meinen Freunden , mit meinen Feinden werde ich schon allein fertig .
Benutzeravatar
Klaus Thoms
Zündkontakt Ayatollah
 
Beiträge: 1291
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2008, 11:34
Wohnort: Hedwig-Holzbein

Re: Federbein Federn

Beitragvon Domi-650SS » Sonntag 15. März 2015, 16:18

Towner hat geschrieben:…Wenn die Federn schon hin sind, dann ist der Rest sicher auch nicht besser.

Die Federn sind nicht hin, Ich hab mir nur gedacht wenn ich bald nicht mehr in mein Leder reinpasse :buhu: wären vielleicht härtere Federn angesagt :-k
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Federbein Federn

Beitragvon Öko » Sonntag 15. März 2015, 20:54

Ralph G.Wilhelm hat geschrieben:ist nicht Hagon (jetzt Wilbers) der Nachfolger von Girling :?:


Hagon ist die Billigschiene von Wilbers....und das ist besonders mit der Haltbarkeit wortwörtlich zu nehmen.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 3994
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Federbein Federn

Beitragvon Martin » Sonntag 15. März 2015, 21:00

Wieviel Gewicht willst Du zunehmen, Fritz? Du wirst es mrken ob es noch passt. Aber die Federn sind ja auch ab Werk nicht exakt auf das Gramm Fahrergewicht abgestimmt gewesen.
Bist Du schon auf der höchsten Vorspannung?

Hagon mag ja jetzt zu Wilbers gehören, als sie anfingen, bauten sie die Girlungs nach. Mittlerweile ist man in England geneigt, das Erbe Girlings an NJB weiterzureichen ;-)
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15941
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Federbein Federn

Beitragvon Norton » Sonntag 15. März 2015, 22:14

Fritz, Problem ursächlich lösen und nicht am Sympton! Heißt abnehmen.
Mir schon klar, daß Du das jetzt nicht hören wolltest, ist aber der bessere Weg. Vor allem, was die Gesundheit angeht.

Frag doch mal den Karsten Johne von Southern Division. Die verkaufen doch Girling-Repros. Vielleicht hat der auch eine andre Bezugsquelle für Federn.
Joe und/oder sein englischer Kleinbetrieb könnte doch auch noch was haben, oder wissen.

In den orginalen Girlings hatten die Federn für die Federbett-Modelle die Farbmarkierung rot/rot/rot. Einbaulänge 8", 110 lbs/inch.
rot/orange/rot wäre 132 lbs/inch, blau/gelb/blau wäre 145 lbs/inch.
So stehts im Dunstall Tuning.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2782
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Federbein Federn

Beitragvon Martin » Sonntag 15. März 2015, 22:20

Norton hat geschrieben:Die verkaufen doch Girling-Repros.

NJB....

http://www.classicbikersclub.com/news/njb-dampers
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15941
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Federbein Federn

Beitragvon bos´n » Montag 16. März 2015, 00:17

Bin seit Jahren mit Koni´s zufrieden unterwegs.
Ikon hatte ich noch nicht.
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5036
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Federbein Federn

Beitragvon Klaus Thoms » Montag 16. März 2015, 06:52

bos´n hat geschrieben:Bin seit Jahren mit Koni´s zufrieden unterwegs.
Ikon hatte ich noch nicht.


Ikon sind 100% identisch , werden auch auf den selben Maschinen gefertigt , Koni hat nach Beendung der Motorradfederbeinproduktion die Anlagen verkauft , aber untersagt die weiterhin Koni zu nennen , und so wurde aus Koni IKON .
Für mich die Topteile weil : Zerlegbar und neu mit Öl befüllbar ( macht man bei Gabeln ja auch nicht ohne Grund ) , und man bekommt jedes Einzelteil neu gekauft ( Dichtsatz z.B ) , die meisten Federbeine sterben ja nur an Ölverlust .
Gott schütze mich vor meinen Freunden , mit meinen Feinden werde ich schon allein fertig .
Benutzeravatar
Klaus Thoms
Zündkontakt Ayatollah
 
Beiträge: 1291
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2008, 11:34
Wohnort: Hedwig-Holzbein

Re: Federbein Federn

Beitragvon Martin » Montag 16. März 2015, 07:44

Klaus Thoms hat geschrieben:
bos´n hat geschrieben:Bin seit Jahren mit Koni´s zufrieden unterwegs.
Ikon hatte ich noch nicht.


Ikon sind 100% identisch , werden auch auf den selben Maschinen gefertigt , Koni hat nach Beendung der Motorradfederbeinproduktion die Anlagen verkauft , aber untersagt die weiterhin Koni zu nennen , und so wurde aus Koni IKON .
Für mich die Topteile weil : Zerlegbar und neu mit Öl befüllbar ( macht man bei Gabeln ja auch nicht ohne Grund ) , und man bekommt jedes Einzelteil neu gekauft ( Dichtsatz z.B ) , die meisten Federbeine sterben ja nur an Ölverlust .

So weit richtig.
Ich hab nen Satz Konis an der Trident, die würde ich gerne mal auf Vordermann bringen.
Bekomme ich die Einzelteile bei Kimphi? Hast Du schon Konis zerlegt und wieder zusammengebaut? Ist das in der heimischen Werkstatt machbar? :halloatall:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15941
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Federbein Federn

Beitragvon Tim » Montag 16. März 2015, 10:01

Martin hat geschrieben:Bekomme ich die Einzelteile bei Kimphi?


Ja (auf Einzelteile gehen und Modell wählen, die bieten aber IIRC auch komplette Überholsätze für gängige Modelle an).

Ist das in der heimischen Werkstatt machbar? :halloatall:


Ja, ist es - kein großes Drama, wenn man weiß, wie man eine gespannter Feder ausbaut.

IMHO gehobene Heimwerker-Aufgabe, aber kein Voodoo.


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7511
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Nächste

Zurück zu Wheels, Brakes and Frames

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast