Dunlop Felge gekauft

Gummi, Dämpfung, Stahlrohr!

Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Domi-650SS » Mittwoch 11. März 2015, 17:26

Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Towner » Mittwoch 11. März 2015, 19:00

Hi Fritz,

warum kaufst keine neue ? Glaubst die originalen Felgen würden den Wert des Motorrads steigern oder ist das einfach nur Liebhaberei ?

Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1885
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Martin » Mittwoch 11. März 2015, 19:05

Glückwunsch!
Ralf, wenn es ihn glücklich macht? Ich hab auch wider der Logik (geht eh kaputt) originale Smith Uhren drauf. Das Lucas Amperemeter usw.
Räder an der Daytona waren Devon Rim Company. Wenn es gute Dunlops gegeben hätte, ich hätte ohne mit der Wimper zu zuckenauchwas mehr dafür bezahlt :pfeiffen:

Denk dran: Wir sind extreme Spinner :mrgreen: ;-)
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15941
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon RoadRocket » Mittwoch 11. März 2015, 20:21

ein kumpel vo mir hat da zu mal was ganz schönes gesagt.

man soll dem alten orginalen nicht das leben ( spirit ) nehmen und es weiter brauchen und pflegen! und irgendwie ticke ich da auch so .... orginal ist eben orginal und nicht nachgebaut. nicht das einige nachbauten schlechter sein sollen, nein, es ist eben nicht orginal. und ich bin kein 100% orginal fetischist.

freu mich für dich fritz. suuper, und zu dem preis ;-)

gruss

phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em
Own Boikes
1967 Norton Atlas
1961 Matchless G12 CSR
1967 Velocette Venom Clubman Mk II

My Wifes Motorcycle
1963/4 AJS CSR 650

Und die 2-Takter
1969 Jawa 250 Californian (Family)
1970 Puch Velux (Youth)
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 848
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Domi-650SS » Donnerstag 12. März 2015, 08:30

Towner hat geschrieben:…ist das einfach nur Liebhaberei ?

So ist es Ralf, und eine Neue wäre nicht wirklich günstiger gewesen. Andover Norton £ 86.

Martin hat geschrieben:Glückwunsch…

Danke Martin.

RoadRocket hat geschrieben:
freu mich für dich fritz. suuper, und zu dem preis ;-)

Nun muss man aber die Geschichte kennen:
• Ich habe, vor ein paar Tagen, gefragt was der Versand kosten würde.
• Antwort: etwas über $ 200.
• Meine Recherge bei USPS hat, bei 9kg, ≥ $80 ergeben (habe keine Ahnung wie schwer eine Felge ist).
• Das hab' ich Ihm mitgeteilt. Seine Antwort darauf: Fedex wolle auch was um $ 200, und er sei nicht mehr interessiert ins Ausland zu verschicken.
• Gestern wollt' ich mal nachschauen wie die Auktion so steht und sehe dass er nun Versand weltweit anbietet.
• Für $ 45 Versandkosten hab ich dann «buy it now» gemacht (ging noch weil noch kein Gebot da war) :ebiggrin:
Schön für mich, weil die Felge auf den Bildern sehr gut aussieht und er sagt «kein Rost».
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Towner » Donnerstag 12. März 2015, 10:56

Hallo Fritz,

"Kein Rost", da würde ich mich nun nicht drauf verlassen, er spricht ja auch von "pitting". Ich hab noch die Dunlop-Felgen von meiner Commando. Die sind auch noch nicht sooo schlecht. Die hintere ist blind, da ist wohl mal Batteriesäure drüber gelaufen und die vordere ist möglicherweise so ähnlich wie die von dir gekaufte. "Pitting" an ein paar Stellen (erkennt man nur beim näheren Hinsehen) und am Felgenhorn ist innen an ein paar Stellen der Chrom vom Montieren beschädigt. Aussen ist das Horn ok. Wenn Du die haben möchtest, kann ich dir ein paar Fotos schicken.

Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1885
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Tim » Donnerstag 12. März 2015, 10:59

Towner hat geschrieben:"Kein Rost", da würde ich mich nun nicht drauf verlassen, er spricht ja auch von "pitting".


Ich würde mich drauf verlassen, dass unter dem "Pitting" Rost ist. Gute Felgen mit wenig Pitting sind IMHO Kandiaten fürs Neuverchromen, aber sobald das Pitting mal angefangen hat, sind die kaum noch zu konservieren.


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7511
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Domi-650SS » Donnerstag 12. März 2015, 11:15

Towner hat geschrieben:…"Kein Rost", da würde ich mich nun nicht drauf verlassen, er spricht ja auch von "pitting"…

Danke Ralf,
Mal abwarten was da kommt.
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Towner » Donnerstag 12. März 2015, 11:21

Tim hat geschrieben:Gute Felgen mit wenig Pitting sind IMHO Kandiaten fürs Neuverchromen, aber sobald das Pitting mal angefangen hat, sind die kaum noch zu konservieren.Tim


Das Neuverchromen hat 2 Nachteile:
1. Es ist egnauso teuer wie eine neue Felge (wenn es vernünftig gemacht wird)
2. Nach dem Entchromen muss die Felge gestrahlt und poliert werden. Dann wird die Prägung "Dunlop" oft so dünn, dass sie nach dem Verchromen kaum noch lesbar ist.

Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1885
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Tim » Donnerstag 12. März 2015, 12:32

Towner hat geschrieben:1. Es ist egnauso teuer wie eine neue Felge (wenn es vernünftig gemacht wird)


Hab grade mit Herrn Baltes geredet, der bekommt noch eine Ladung Chromteile für die Commando (womit klar ist, dass die Kiste frühestens in zwei Monaten fertig sein wird .... eigene Schuld, hätte mich ja früher drum kümmern können).

Seine grobe Schätzung war, dass das Aufarbeiten so ca. 100€ pro Felge wäre, man aber erst nach dem Entchromen sagen könnte, ob es überhaupt sinnvoll ist. Pitting wäre meist nur die Spitze des Eisbergs. Und es wäre kein Grundsatz, ob Felgen unterkupfert worden wären oder nicht, das hinge vom Hersteller und dessen Möglichkeiten ab. Auf die Qualität der Chromschicht habe das aber keine prinzipiellen Einfluss, beide Verfahren könnten gute Ergebnisse zeitigen.

Ich werde meine drei mechanisch brauchbaren Dunlops mal entchromen lassen spaßeshalber und dann mal sehen.

Wasserstoffversprödung ist wohl nur ein Problem beim Hartverchromen, nicht beim Glanzverchromen.

2. Nach dem Entchromen muss die Felge gestrahlt ... werden.


Wenn der Rost schon tief ist, vielleicht - aber doch nicht grundsätzlich. Wenn nur ein wenig Pitting in der Chromfläche ist - so wie den Bildern nach bei der Felge, die Fritz gekauft hat - sollte es mit einem galvanischen Entfernen der Chrom- und Nickelschichten eigentlich erstmal getan sein. Bis auf kleinere Rostnarben müsste man dann ja sehr nah an der ursprünglichen Politur sein.


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7511
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Towner » Donnerstag 12. März 2015, 14:15

Tim hat geschrieben:
Towner hat geschrieben:Seine grobe Schätzung war, dass das Aufarbeiten so ca. 100€ pro Felge wäre, man aber erst nach dem Entchromen sagen könnte, ob es überhaupt sinnvoll ist.


Da wo Pitting ist, ist auch die Felge angegriffen und nach dem Entchromen noch zu sehen. Ich habe an meiner Triumph den Lampenschirm machen lassen, weil es den damals nicht neu gab (flache Ausführung von 72). Trotz Schleifen sieht das jetzt immer noch wie Pitting aus, nur nicht mehr so rauh. Das ist aber hinten, fällt kaum auf. Die Prägung "Lucas" kann man nur noch erahnen. Ob die Rostrückstände im Pitting allein durch das Entchromen sicher entfernt werden können und ab wann Strahlen erforderlich ist kann ich nicht sagen.
Einfacher und i.d.R günstiger sind neue Felgen. Die CWC-Felge liegt so bei 100€.

Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1885
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Domi-650SS » Montag 23. März 2015, 11:58

Die Felge ist eben eingetroffen.
Sieht wunderschön aus. «pitting» ≤ nill. :ebiggrin:
Soll ich den üblichen Rost im Felgenbett mit «Brunox» behandeln?
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon jan » Montag 23. März 2015, 12:28

bad_friday hat geschrieben:(...) mit «Brunox» behandeln?

Ich habe gerade bei einem vor Kurzem eingeschweißten Bodenblech (am Auto) die Erfahrung gemacht, dass das Brunox Epoxy-Spray fast wie Wasser an den tiefsten Punkt gelaufen ist, obwohl es erst so aussah, als sei die Flächenhaftung gut. Und auf der verbleibenden Fläche hat sich binnen weniger Tage massiv Flugrost gebildet. (Nicht schlimm, ich muss da sowieso noch mal ran.)

Auch wenn ich das Zeug grundsätzlich sehr gut finde, muss man auf Trocknung und Flächendeckung wohl sehr genau achten. Im Inneren einer Felge bevorzuge ich immer einen Anstrich mit Hammerit.

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8030
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Domi-650SS » Montag 23. März 2015, 13:33

jan hat geschrieben:…bevorzuge ich immer einen Anstrich mit Hammerit.

Danke Jan,
Ich werde mich mal informieren.
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Domi-650SS » Montag 23. März 2015, 15:46

tommy hat geschrieben:…Is doch jut, jetzt haftet das Zeug auch besser…

Am Flugrost :facepalm2:
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Nächste

Zurück zu Wheels, Brakes and Frames

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste