Dunlop Felge gekauft

Gummi, Dämpfung, Stahlrohr!

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Domi-650SS » Sonntag 29. März 2015, 10:09

Das Felgenbett hab' ich mit Hamerite Rost-Blocker flächig behandelt. Jetzt geht's dann an's Einspeichen.
Leider hab' ich nur ein Bild vom Vorderrad. Es soll aber ein Hinterrad werden.
1. Werden die zwei Räder, bei gleicher Nabengrösse, unterschiedlich eingespeicht? :-k
2. Ist die Felge zur Nabe bei den Domis am Hinterrad symetrisch? :-k
Das jetzige Hinterrad hat einen Versatz von 12mm nach rechts, über den Reifen gemessen. Breite gemäss Avon: 99mm vorne, 109mm hinten. Das sind, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Reifenbreiten, ca. 3,5mm Versatz.
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Gerd » Sonntag 29. März 2015, 12:04

Das jetzige Hinterrad hat einen Versatz von 12mm nach rechts, über den Reifen gemessen. Breite gemäss Avon: 99mm vorne, 109mm hinten. Das sind, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Reifenbreiten, ca. 3,5mm Versatz.
Fritz

:?: :?: :?: :?: :?: :?:
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1605
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Martin » Sonntag 29. März 2015, 12:43

bad_friday hat geschrieben:Das jetzige Hinterrad hat einen Versatz von 12mm nach rechts, über den Reifen gemessen. Breite gemäss Avon: 99mm vorne, 109mm hinten. Das sind, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Reifenbreiten, ca. 3,5mm Versatz.
Fritz


Redest Du gerade über die Radflucht? Wie hast Du das gemessen?
Was WILLST Du eigentlich messen? :gruebel:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15938
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Towner » Sonntag 29. März 2015, 14:38

bad_friday hat geschrieben:Das jetzige Hinterrad hat einen Versatz von 12mm nach rechts, über den Reifen gemessen. Breite gemäss Avon: 99mm vorne, 109mm hinten. Das sind, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Reifenbreiten, ca. 3,5mm Versatz.
Fritz


Hallo Fritz,

warum willst Du es nicht so machen wie das jetzige Hinterrad - ist es nicht das Originale ?

Gruß
Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1881
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Domi-650SS » Sonntag 29. März 2015, 16:41

Martin hat geschrieben:…Redest Du gerade über die Radflucht? Wie hast Du das gemessen?
Was WILLST Du eigentlich messen? :gruebel:

Ich mass mit einem Lineal. Lineal am hinteren Rad (Reifen) anlegen, ca. 15cm ab Boden. Vorderrad ausrichten so dass es Parallel zum Lineal steht. Dann vom Lineal zum Wulst am Reifen messen.

Wheel Alignment.jpg

Fritz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Domi-650SS » Sonntag 29. März 2015, 16:55

Towner hat geschrieben:…warum willst Du es nicht so machen wie das jetzige Hinterrad - ist es nicht das Originale ?

Tja Ralf, möcht' ich doch.
Die Domi steht in einer Einstellhalle, da kann ich schwerlich einen Tisch aufstellen um ein Rad zu bauen.
Das Rad wurde von einem hiesigen Mech gebaut. Ich zweifle nicht daran dass der das richtig gemacht hat. Der macht nur mit alten Engländern rum.
Es wäre für mich einfacher wenn ich das Rad in meine Werkstatt einspeichen könnte. Die Werkstatt befindet sich ein Stockwerk unter Niveau. Es ist ziemlich aufwändig die Maschine da runter zu bringen. Eine Stunde oder so.
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Martin » Sonntag 29. März 2015, 17:03

Ich würde die originalen MAße herausfinden und dann ein Rad speichen lassen. Auch möglich ist ja, dass die Distanzstücke falsch sind oder das Vorderrad nicht passt.
1,2 cm sind jetzt für den Fahrbetrieb nicht so schlümm.... Merkt man kaum.
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15938
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Domi-650SS » Sonntag 29. März 2015, 17:10

Martin hat geschrieben:Ich würde die originalen MAße herausfinden und dann ein Rad speichen lassen…

Das war eigentlich die Intention: Einer kommt daher und sagt mir wie's sein sollte.

Martin hat geschrieben:1,2 cm sind jetzt für den Fahrbetrieb nicht so schlümm.... Merkt man kaum.

Wenn man bedenkt dass es Mitte/Mitte dann nur noch 7mm sind :-k
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Gerd » Sonntag 29. März 2015, 17:18

Das jetzige Hinterrad hat einen Versatz von 12mm nach rechts, über den Reifen gemessen. Breite gemäss Avon: 99mm vorne, 109mm hinten. Das sind, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Reifenbreiten, ca. 3,5mm Versatz.
Fritz

Nach deiner Zeichnung ist das Hinterrad aber nach links versetzt. Und wie kommst du auf 3,5 mm? Du schreibst: gemäß Avon, hast du nicht nachgemessen? Irgendwie ist bei deiner Angelegenheit der Wurm drin, sieht eher so aus wie ein Lindwurm. Mach dir noch mal Gedanken und lege eine Messlatte rechts und links an.
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1605
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Gerd » Sonntag 29. März 2015, 17:30

Mal eine kurze Gedankenbrücke zu versetzten Rädern.
Ich habe manchmal Kunden, deren Vorderrad zum Beispiel, an der einen Seite 12 mm Platz zum Gabelholm hat und auf der anderen Seite 22 mm. Die möchten dann gerne das Rad 10mm rüberzentriert haben. Wer findet den Fehler?!
Dabei darf man nicht außer acht lassen, das die Abstände auch original nicht immer gleich sind. Da wurde gerne mit versetzten Kotflügelstreben oder Unterlagen auf einer Seite gearbeitet, bei Triumph letztens gehabt.
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1605
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

Re: Dunlop Felge gekauft

Beitragvon Martin » Sonntag 29. März 2015, 17:38

Hinterher wird der Kunde zum nächsten Radspanner gehen und verlangen, dass der das Rad 10cm in die andere Richtung zentrieren soll. Darüberhinaus wird er Deinen Namen in sämtlichen sozialen Netzwerken "loben und preisen" :mrgreen:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15938
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Vorherige

Zurück zu Wheels, Brakes and Frames

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast