Breite Hinterreifen 4.00-18

Gummi, Dämpfung, Stahlrohr!

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon AHO » Freitag 24. August 2018, 17:27

Damals hat man sich bei so starken Motorrädern 8) wohl nicht getraut, sich nur auf die Reibung zwischen Reifen und Felge zu verlassen. Bei Druckvorgaben von 1,7 bar vorne und 1,8 bar hinten mag es vielleicht bei nachlässigen Fahrern zu abgerissenen Schlauchventilen gekommen sein, heute sehe ich effektiv keinen anderen Grund als "Originalität" für die Nutzung der Reifenhalter.

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 346
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon holsteiner » Freitag 24. August 2018, 21:26

AHO hat geschrieben:heute sehe ich effektiv keinen anderen Grund als "Originalität" für die Nutzung der Reifenhalter.

Gruß
Andreas

Dann könnte man ja ne "Dummy"-Schraube in die Felge setzen. Den BT45 sollte man übrigens tunlich mit mindestens 2,7 Bar fahren.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2268
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon T140E » Sonntag 26. August 2018, 16:23

Ich hab schon nachgepumpt.
Morgen dann der 15. und letzte Besuch beim Reifenhändler: ich zeige ihm, wie man ein Vorderrad auspendelt \:D/
Dann baue ich den Kettenschutz aus und vergeh mich genüsslich daran...
Urlaub ist vorbei... :flop:
Es grüßt der Mitch

Je regrette le mort de mon coiffeur !
(Frisör tot, verstäähn ?)Bild
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon Gerd » Sonntag 26. August 2018, 16:38

holsteiner hat geschrieben:
AHO hat geschrieben:heute sehe ich effektiv keinen anderen Grund als "Originalität" für die Nutzung der Reifenhalter.

Gruß
Andreas

Dann könnte man ja ne "Dummy"-Schraube in die Felge setzen. Den BT45 sollte man übrigens tunlich mit mindestens 2,7 Bar fahren.


Die Japaner machen heute einfach Gummistopfen in die überflüssigen Bohrungen
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1660
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon AHO » Sonntag 26. August 2018, 17:23

Gerd hat geschrieben:...Die Japaner machen heute einfach Gummistopfen in die überflüssigen Bohrungen


"Cap, Rim Hole, Honda ET Nr. 42717329000"

Werde ich vor dem nächsten Reifenwechsel kaufen :zwinker:

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 346
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: Breite Hinterreifen 4.00-18

Beitragvon Phil » Sonntag 26. August 2018, 17:33

Bei Reifenhaltern mit 5/16"-Bolzen geht auch das Gummifür das Schauloch der Bremsbeläge an der hinteren Ankerplatte von der SR.
Bei www.kedo.de, Artikel 27896.
Die hatte ich seinerzeit bei den XT-Rädern anstelle der unseligen Reifenhalter montiert.

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 4063
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Vorherige

Zurück zu Wheels, Brakes and Frames

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast