Conti TKV 11/12 - Erfahrungen ?

Gummi, Dämpfung, Stahlrohr!

Conti TKV 11/12 - Erfahrungen ?

Beitragvon Rüdi » Donnerstag 29. September 2016, 11:08

Hallo,
hat schon jemand die Reifen Continental TKV 11 (vorn) bzw. TKV 12 (für hinten) auf seinem Britbike ausprobiert, speziell auf der Commando? Ich finde den Reifen optisch sehr passend für unsere Bikes (sehr viel angenehmer als der Classic Attack).
Was man so ließ soll er dem Batlax durchaus ebenbürtig sein und soll besonders guten Geradeauslauf bescheren (vermutlich wg. der klass. Mittelrillen). (Und der Batlax Vorderreifen neigt ja schnell zum Sägezahn)

Verfügbar wäre er in : vorne: 100/90 -19 und hinten 110/90 - 18.

hier mal ein link mit Bild:
http://www.continental-reifen.de/motorr ... kv11-tkv12
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 708
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: Conti TKV 11/12 - Erfahrungen ?

Beitragvon holsteiner » Donnerstag 29. September 2016, 11:23

Der Conti TKV war mal kein schlechter Reifen, ist aber ein mittlererweile uraltes Konzept aus den 70er Jahren.
Genauso gut kannst Du Dir nen ollen Dunlop TT100 antun.
Fahren würde ich mit beiden nicht mehr wollen.
Das bessere ist halt des guten Feind.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 1869
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Conti TKV 11/12 - Erfahrungen ?

Beitragvon Rüdi » Donnerstag 29. September 2016, 11:48

naja, was früher mal gut war, muss ja nicht heute schlecht sein.
Und wenn im thread vom Conti Classic Attack berichtet wird von Pendelneigung ab 120 km/h und schlecht definiertes Spurtreuegefühl dann frag ich mich schon, ob Fortschritt zwangsläufig auch Verbesserung bedeutet.
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 708
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: Conti TKV 11/12 - Erfahrungen ?

Beitragvon holsteiner » Donnerstag 29. September 2016, 12:09

Ich kann die Pendelneigung nicht nachvollziehen, das mag natürlich auch an dem individuellen Fahrwerk liegen, da gibts gerade bei der Commando nen Haufen Baustellenbereiche, um die man sich evtl. mal kümmern sollte (Lenkkopflager, Radlager, Schwingenlager, Isolastic mit Headsteady). Ich bin mit dem CA auf der Commando hochzufrieden.
Ich bin auch ein Freund des Bridgestone BT45, aber die halten leider nur halb so lange wie der moderne Conti. Der Sägezahn hat mich da übrigens bisher nie gestört.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 1869
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Conti TKV 11/12 - Erfahrungen ?

Beitragvon Towner » Donnerstag 29. September 2016, 13:19

Hallo,

so wie ich das verstehe, gibt es den Reifen in 19" nur als Vorderreifen.

Edit: Hatte ich überlesen, du hats ja hinten 18".

Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1785
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: Conti TKV 11/12 - Erfahrungen ?

Beitragvon sumoler » Freitag 30. September 2016, 03:48

holsteiner hat geschrieben:Ich kann die Pendelneigung nicht nachvollziehen, das mag natürlich auch an dem individuellen Fahrwerk liegen, da gibts gerade bei der Commando nen Haufen Baustellenbereiche, um die man sich evtl. mal kümmern sollte (Lenkkopflager, Radlager, Schwingenlager, Isolastic mit Headsteady). Ich bin mit dem CA auf der Commando hochzufrieden.


Warum sollte gerade nach dem Reifenwechsel das Fahrwerk kaputt gehen?
Gruß Werner
Benutzeravatar
sumoler
Manxman
 
Beiträge: 142
Registriert: Montag 30. Juli 2012, 07:34
Wohnort: Düsseldorf

Re: Conti TKV 11/12 - Erfahrungen ?

Beitragvon holsteiner » Freitag 30. September 2016, 07:51

sumoler hat geschrieben:Warum sollte gerade nach dem Reifenwechsel das Fahrwerk kaputt gehen?
Gruß Werner

Das meine ich wohl kaum, aber es gibt sicher auch Reifen, die den einen oder anderen Fahrwerksmangel überspielen. Die Radialreifen mit ihren sehr festen Karkassen tun das wohl nicht, da sollte eben alles stimmen.
Dafür sind sie dann unvergleichlich gut.
Aber jeder wie er mag...
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 1869
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Conti TKV 11/12 - Erfahrungen ?

Beitragvon Uli » Freitag 30. September 2016, 15:31

Ich kenne auch keine Pendelneigung mit den Classic Atack. :nixweiss:
Im Gegenteil. Definitiv ein satteres Fahrgefühl als mit den eh schon hervorragenden BT45.

Die TKV: Probier sie doch einfach mal. Versuch macht kluch. Eine Verschlechterung gegenüber den TT100 können sie ja kaum sein :roll: .
Allerdings finde ich die Optik jetzt auch nicht gar soooo klassisch. Da kann man grad so den CA oder BT aufziehen.

Zu den BT45: der Sägezahn vorne ist ein rein optischer Effekt, hat mich beim Fahren nie gestört.
Was beim Fahren definitiv stört, ist der äußerst rasche Verschleiß des hinteren Reifens.
Nicht weil es wackelt, sondern es stört sich die Rennleitung eher früher als später daran... :mrgreen:
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2300
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Conti TKV 11/12 - Erfahrungen ?

Beitragvon sumoler » Montag 31. Juli 2017, 19:31

Nur zur Info, heute wieder den BT45 vorne montiert und gefahren, was soll ich sagen, kein Pendeln mehr.
Gruß Werner
Benutzeravatar
sumoler
Manxman
 
Beiträge: 142
Registriert: Montag 30. Juli 2012, 07:34
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Wheels, Brakes and Frames

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste