kondensator magnetzünder

+ an Masse? Hier alles zu Elektrik und falsch fließendem Strom

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon Norton » Dienstag 9. Januar 2018, 18:26

Ich hab mir jetzt eins kommen lassen.
Man bestellt das in England und kommen tut es dann aus Frankreich?!?
Ich werde das jetzt einfach mal montieren und dann sehen wir ja wie und wo es funkt.
Versuch macht kluch. :schlaumeier:

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2928
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon olofjosefsson » Samstag 27. Januar 2018, 12:07

Hallo Erik,
kannst du bitte mal ein Bild von dem Abzieher/Trennmesser für den Lagerkäfig machen ?
Ich kriegs nicht abgezogen.
Olof
IMG_20180127_120346932-736x1306.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 690
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon Norton » Samstag 27. Januar 2018, 17:56

Ja, würde mich auch interessieren.
Mein Magnet muss auch raus und auseinander. Easycap hat am schwachen Funken nichts verändert.
Mit dem Herrn Osterhaus hab ich telefoniert. Der hat von den von ihm verwendeten Kondesatoren was von 30pF erwähnt. Ist ja nicht gerade viel. Vielleicht auch der Grund, warum mein Magnet von Anfang an keinen sonderlich kräftigen Funken entwickeln konnte.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2928
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon holsteiner » Samstag 27. Januar 2018, 18:36

Wird die Lagerschale noch gebraucht?
Wenn nicht: Drehmel...
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2268
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon Norton » Samstag 27. Januar 2018, 19:11

Sollte dabei nicht kaputt gehen. Schließlich hätte das ja zu Folge, daß man den Magneten neu lagern, ausdistanzieren und isolieren (mit den Papiersternen) muss. Würde ich mir lieber sparen.
Ich hab mich jetzt aber grade mit dem "Quick snipp" befasst. Dazu bräuchte man nicht mal die Lager abziehen. Da wird der schadhafte Kondensator von der Wicklung getrennt und gebrückt. Seine Funktion übernimmt dann das Easycap.
http://www.brightsparkmagnetos.com/cond ... k_snip.htm

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2928
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon Norton » Samstag 27. Januar 2018, 22:34

Es gibt hier einen Download mit Skizzen für Abzieher und Werkzeuge.
http://www.brightsparkmagnetos.com/downloads/index.htm

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2928
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon erik » Dienstag 30. Januar 2018, 14:21

FODDOS KANN ICH NIT.aber es gibt doch die lagerabzieher wo zwei halbschalen mit messerförmigne enden links und rechts ein Kurbelwellen hauptlager zu fassen kriegen.da schleibt man sich die messer etwas ballig und schraubt das teil press gegen die Lagerschale.und dan zieht man das ab.regards erik
erik
Manxman
 
Beiträge: 255
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 13:42

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon erik » Dienstag 30. Januar 2018, 14:24

achso!und für den Schleifring habe ich einen teilbaren ring der genau in den Schleifring passt und an dem man dann mit einem herkömmlichen abzieher das teil abzieht.
erik
Manxman
 
Beiträge: 255
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 13:42

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon olofjosefsson » Dienstag 30. Januar 2018, 14:55

erik hat geschrieben:FODDOS KANN ICH NIT.aber es gibt doch die lagerabzieher wo zwei halbschalen mit messerförmigne enden links und rechts ein Kurbelwellen hauptlager zu fassen kriegen.da schleibt man sich die messer etwas ballig und schraubt das teil press gegen die Lagerschale.und dan zieht man das ab.regards erik


OK, so hab ich's auch gemacht. Nächstes mal leg ich noch einen Kupferstreifen auf die Laufbahn.
Ich würde einen 0,082 MikroF 630 V/DC Polypropylen Folienkondensatoren einsetzen.
Oder hast du eine bessere Empfehlung ?
Gruss
Olof
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 690
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon erik » Dienstag 30. Januar 2018, 18:33

ich muss mal nachschauen was ich da eingebaut habe.es waren auch folienkondensatoren,aber zwei stück.die habe ich dann in kunststoff eingegossen.ich habe da ein methylmetacrylat benutzt wie man es zur Herstellung von Zahnprothesen verwendet.
erik
Manxman
 
Beiträge: 255
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 13:42

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon olofjosefsson » Dienstag 30. Januar 2018, 19:06

Hast du sie in Reihe oder parallel geschaltet ?
Olof
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 690
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon Norton » Mittwoch 31. Januar 2018, 00:51

Also, mit dem Gedanken wieder den Kondesator in der Armatur zu versenken, damit kann ich mich nicht so recht anfreunden.
Ich hab heute den Magneten zerlegt und den "Quick Snip" durchgeführt. Den Anschluß vom Kondensator abgelötet, das Primärspulenende und den Anschluß vom Kondesator isoliert (mit Schrumpfschlauch) und beide Enden, getrennt voneinander, mit UHU-Plus an der Vergußmasse angeklebt.
Das Ganze baue ich zusammen mit dem EasyCap die nächsten Tage wieder zusammen.
Bin ja mal gespannt?

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2928
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon olofjosefsson » Samstag 3. Februar 2018, 13:58

IMG_20180203_135401720-1305x736.jpg


Ich Tausch nur den alten, der ca. 75 Jahre gut funktioniert hat aus. Wenn der neue noch mal 50 Jahre hält sollte das für mich reichen :ebiggrin:
Olof
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 690
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon Norton » Sonntag 4. Februar 2018, 23:26

Sind das jetzt Keramik-Kondesatoren? Die sind ja winzig. Warum da nicht früher schon jemand auf die Idee gekommen ist, die auf der Unterbrecherplatte zu platzieren. Auf dem Easy-Cap sind ja auch Keramik-Kondensatoren drauf.
Mit dem Halten, das ist halt so eine Sache. Mein Magnet ist ja erst vor ein paar Jahren gemacht worden und da wurden ja neue Kondensatoren eingegossen. Schließlich wechselt man ja auch bei einer Unterbrecherzündung die Kondensatoren immer wieder mal aus. Bloß kommt man da halt auch ohne Klimmzüge dran. Den Vorteil böte das Easy-Cap.
Ist interessant mal auf der Brightspark-Seite rumzulesen. Vor- und Nachteile von Lucas und BTH Magneten. Die Lucas hatten wohl die bessere, unempfindlichere Auslegung des Magneten und seines geschlossenen Magnetfeldes, die BTHs die besseren Kondensatoren.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2928
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon erik » Montag 5. Februar 2018, 10:40

die Kondensatoren müssen parallel geschaltet werden.und so winzig waren die bei mir nicht.und ich sehe das auch so wie Olof.die dinger haben Jahrzehnte gehalten.mit easy cap war ich nicht zufrieden weil da immer noch ein feuer am kontakt sichtbar war,und das heisst Abbrand derselben.wichtig ist natürlich auch der Werkstoff der kontakte.wolfram oder Platin ist hier am besten.leider gibt's da auch viel müll der in Indien mit Kinderarbeit hergestellt wird.und das ist von aussen meistens nicht zu erkennen.ich bevorzuge da new old stock.regards erik
erik
Manxman
 
Beiträge: 255
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 13:42

VorherigeNächste

Zurück zu Dem Prince of Darkness ihm sein Forum ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron