kondensator magnetzünder

+ an Masse? Hier alles zu Elektrik und falsch fließendem Strom

kondensator magnetzünder

Beitragvon erik » Donnerstag 26. Oktober 2017, 09:53

hat jemand Erfahrung mit den brightspark Kondensatoren welche unter den unterbrecher bei einem magnetzünder geschraubt werden?
erik
Manxman
 
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 13:42

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon Ludwig » Donnerstag 26. Oktober 2017, 15:32

Ja, bin etwa 20 000km im K2F der G15CS mit so einem Ding ohne Probleme gefahren.

Gruß Ludwig
Ludwig
who sits on Camillas back...
 
Beiträge: 264
Registriert: Montag 7. August 2006, 12:25
Wohnort: Immenried / Allgäu

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon Walter Arndt » Donnerstag 26. Oktober 2017, 20:56

Habe meinen Magnetzünder K 2 F in AJS 31 L im Frühsommer umrüsten lassen. Funktioniert bisher tadellos.
Bin schon einige Kilometer gefahren.

Walter
Walter Arndt
Manxman
 
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2009, 21:27

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon BSAndy » Freitag 27. Oktober 2017, 08:05

Jo, ich auch. BSA B31 mit K2F. Funzt tadellos prima!!! Jetzt trau ich mich auch wieder überall hin :lol:

Fragt mich nicht was das Glump vorher mir graue Haare gekostet hat. (hab so auch schon fast keine mehr :facepalm2: ) 4 Std. Wrtezeit auf Pannendienst in Tschechien..... :angry:
Die häufigste Fehlerursache beim Alteisen sitzt meist im Sattel
Benutzeravatar
BSAndy
Manxman
 
Beiträge: 154
Registriert: Montag 16. Juli 2007, 07:46
Wohnort: Weisskirchen/Austria

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon pit » Samstag 28. Oktober 2017, 09:15

Ja, seit ca. 6 Jahren in N1 und MOL Panther ohne Probleme. Km ? viele
Da ``man ``aber ein wenig paranoid ist, immer einen Ersatz dabei ,aber nie gebraucht.
Gruß
Pit
Ein Motorrad kann nicht einzylindrig genug sein
pit
Four Stroker
 
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 14. März 2008, 13:48

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon Öko » Samstag 28. Oktober 2017, 11:08

Bekommt man die Kondensatoren auch hierzulande? http://www.histo-tech.at/HT_deu/EasyCap_deu.htm
Bringen diese deutlich weniger Kontaktabbrand und sicheren Motorlauf?
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4115
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon pit » Samstag 28. Oktober 2017, 20:13

Normaler Verschleiß, alle paar Tausend oder vor einer längeren Tour kontrolliert eventuell
eingestellt. Nichts außergewöhnliches ,außer das ich jetzt meine Ruhe habe.
Gruß
Pit
Ein Motorrad kann nicht einzylindrig genug sein
pit
Four Stroker
 
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 14. März 2008, 13:48

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon erik » Donnerstag 14. Dezember 2017, 10:03

ich hab das mit den easy caps mal montiert an meinem spare magneto.funktionieren tuts.aber der funke am unterbrecher wird nicht vollkommen ausgelöscht.ich hab das auf der Werkbank bei völliger Dunkelheit mal laufen lassen.des gefällt mir nit so gut.
erik
Manxman
 
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 13:42

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon Norton » Mittwoch 3. Januar 2018, 20:26

Habt ihr jeweils den originalen Kondensator entfernt, oder einfach drin gelassen und den Easycap mit reingeklemmt?

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2878
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon erik » Donnerstag 4. Januar 2018, 16:19

der originole muss abgeklemmt werden.
erik
Manxman
 
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 13:42

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon Norton » Donnerstag 4. Januar 2018, 19:06

Also muss der Magnet doch zerlegt werden.
Ich hab bei meinem Domi nur noch einen schwachen Funken. Springt schlecht an. Neue Kerzenstecker, Kerzen, Schleifbürsten .... hab ich alles schon probiert. Da dran liegts nicht.
So ein Easycap hab ich jetzt mal bestellt. Kostet ja nicht viel und ist auch nicht viel Arbeit.
Jemand sonst noch eine Idee?

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2878
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon erik » Freitag 5. Januar 2018, 08:38

ich habe jetzt mal meinen zünder komplett zerlegt und zwei neue Kondensatoren eingebaut.die habe ich bei digi key bestellt.da war mal so ein Artikel vom magnetoman im netz der hat eine bestimmte sorte empfohlen.den zünder zu zerlegen ist ja erstma nicht schwer.dann aber braucht man mindestens einen spezialabzieher für die lager innenringe.hat man das geschafft ist der rest ziemlichstraight Forward.man schraubt den rotor auseinander ,vorher lötet man noch die Verkabelung vom Kondensator ab.man baut den alten kon. aus und die neuen ein.dann schraubt man den rotor wieder zusammen und verlötet alles wieder.ich habe anschliessend die Kondensatoren in Kunststoff eingebettet wegen der rüttelfestigkeit.wenn nötig kann auch ein neuer Schleifring bei der Gelegenheit eingebaut werden.ist der alte schrott geht er halt kaputt bei der Demontage.weil die Kapazität der neuen zwei condensatoren höher ist als easy cap ist der funken auch noch besser.der magnet funkt jetz gigantisch bei der kleinsten Bewegung mit der Hand.
erik
Manxman
 
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 13:42

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon erik » Freitag 5. Januar 2018, 08:42

@ Martin.leider wohnst du nicht um die ecke ,sonst könnten wir in deinen magnetzünder neue Kondensatoren einbauen.ich hab noch zwei da liegen.die dinger kosten ja nur Pfennige (Cent).das ist auch vom aufwand überschaubar.regards ERik
erik
Manxman
 
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 13:42

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon Norton » Freitag 5. Januar 2018, 21:26

Was mir den Easycap symphatisch macht, ist die Möglichkeit den Kondensator zu wechseln, ohne wieder den ganzen Magneten zu zerpflücken. Sollte es jetzt wirklich so weit kommen, daß der Magnet auseinander muss, dann würde ich gerne keinen Kondensator in der Armatur mehr haben wollen.
Liest man mal die Seite bei Brightspark durch und sieht sich die Videos vom laufenden Magneten mit unterschiedlichen Kondensatoren an, dann wird der Funken am Unterbrecher ab einer gewissen Größe (ich meine 150 pF) nicht mehr kleiner. Deswegen haben die sich auf diese Größe eingeschossen.
Auch über die Funkenstrecke gibts da was zu lesen.
Den Magneten selbst zu zerlegen, dazu fehlts mir einfach am Werkzeug. Ohne die richtigen Abzieher geht da schnell was in die Brüche.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2878
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: kondensator magnetzünder

Beitragvon erik » Dienstag 9. Januar 2018, 14:12

wie ich schon sagte war bei mir ,anders als im easycap Filmchen ,der funken an den Points nicht komplett weg.aber die dinger kosten ja auch nicht viel und dann kann man das ja probieren.ich habe noch ein oder zwei easycap rumliegen und verkaufe die neuen teile zum halben preis.regards Erik
erik
Manxman
 
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 13:42

Nächste

Zurück zu Dem Prince of Darkness ihm sein Forum ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast