lithium Ionen Batterie ? eure erfahrung

+ an Masse? Hier alles zu Elektrik und falsch fließendem Strom

lithium Ionen Batterie ? eure erfahrung

Beitragvon julre » Samstag 22. April 2017, 18:52

Guten Abend,
Ich komme gut voran mit meinem Umbau.
Als Batterie wird eine Lithium Ionen Batterie eingebaut.
Habt ihr Erfahrung mit den Batterien?
In die Harley Davidson Motorräder, die ich baue kommen immer low charge Regler rein, um zu verhindern, dass die Lithium Ionen Batterien überladen werden.
Ich habe einen elektronischen Regler von wessel für meine Triumph. Bin mir aber nicht sicher, ob der nicht mit mehr als 13,8v läd. Das wäre das Maximum für Lithium Ionen Batterien.
Hat jemand von euch schon mal auf Lithium Ionen Batterien umgebaut und weiß, auf was ich achten muss ?
Mit freundlichen Grüßen
Julian
julre
Manxman
 
Beiträge: 33
Registriert: Montag 16. Februar 2015, 08:19

Re: lithium Ionen Batterie ? eure erfahrung

Beitragvon Cyankalijo » Samstag 22. April 2017, 19:04

Hi nimm LI FE Po ...Lithium Eisen Phosphat gibts für gutes Geld bei Ibä oder den bekannten Tätern. Ich verbau die nur noch; wenig Gewicht und kaum Entladung über den Winter. Bei meiner F800S hab ich die schon 4 Jahre ohne Probleme und meine T150 und die T140 mmüssen auch damit klarkommen. Ein guter Regler von Shingden mit Ladeschluss Spannung von 14,4V sollte aber im Moped sein.
Gruß DiDa
Der verölte Beutebayer!
Benutzeravatar
Cyankalijo
Manxman
 
Beiträge: 192
Registriert: Freitag 14. März 2008, 13:37
Wohnort: Oberschleißhein b. München

Re: lithium Ionen Batterie ? eure erfahrung

Beitragvon julre » Samstag 22. April 2017, 19:15

Das ding ist, dass ich diese Batterie aus einem anderen custom bike übernehmen kannhttps://www.wwag.com/cgi-bin/WebObj ... =%21107949
Wäre also toll, wenn mir jemand helfen könnte :)
julre
Manxman
 
Beiträge: 33
Registriert: Montag 16. Februar 2015, 08:19

Re: lithium Ionen Batterie ? eure erfahrung

Beitragvon Tim » Samstag 22. April 2017, 19:38

Ich hab in beiden Norton diese hier drin, IIRC kostet das Ding 89€. Das Ding hat ein integriertes BMS, kommt mit 14,4V klar, was willst Du da mit Li-Ion experimentieren? Der Wassell ist für Blei gedacht, die Ladespannung ist also mit Sicherheit über 14V.

Beide Kisten standen jetzt mehrere Monate unbewegt in der kalten Halle, beide haben volles Licht etc.


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7672
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: lithium Ionen Batterie ? eure erfahrung

Beitragvon julre » Samstag 22. April 2017, 19:48

Hey Tim ich habe ja fast die gleiche wie du. Auch eine Lithium Batterie.
Welchen Regler benutzt du denn ?
julre
Manxman
 
Beiträge: 33
Registriert: Montag 16. Februar 2015, 08:19

Re: lithium Ionen Batterie ? eure erfahrung

Beitragvon chinakohl » Montag 24. April 2017, 15:30

http://www.elektronik-sachse.de/AAC/aac_typ3_de.htm

Einstellbare Ausgangsspannung - kein !! Kurzschlussregler ...... also nix "alles, oberhalb der Ausgangsspannung gegen Masse wegmüllen", sondern eine lineare Regelung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46


Zurück zu Dem Prince of Darkness ihm sein Forum ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste