Pazon elektronische Zündung

+ an Masse? Hier alles zu Elektrik und falsch fließendem Strom

Re: Pazon elektronische Zündung

Beitragvon Udo Z1R » Sonntag 6. Dezember 2015, 23:01

Ok. Es gibt also Alternativen. Ich werde mich also nochmal damit befassen müssen. Auf der Hollandseite kann ich leider nix lesen, also ruf ich da mal an. Vielleicht sprechen die Jungs ja mein broken English oder sogar deutsch.

Mal sehen.
Gruß Udo


Motorräder werden mit Werkzeug und nicht mit der Kreditkarte repariert :bia:
Udo Z1R
Manxman
 
Beiträge: 251
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2015, 20:25
Wohnort: Essen

Re: Pazon elektronische Zündung

Beitragvon Phil » Sonntag 6. Dezember 2015, 23:21

Udo Z1R hat geschrieben:Ok. Es gibt also Alternativen...

Sicher gibt es Alternativen, Udo. Aber wie die qualitativ sind, das ist doch die Frage.
Boyer funzt bekanntermaßen gut im Twin. Die Pazon soll das auch tun, aber um ehrlich zu sein, von dem Wassell-Zeuch würde ich die Finger lassen.

Beste Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3885
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Pazon elektronische Zündung

Beitragvon Thunderbird650 » Montag 7. Dezember 2015, 09:26

Ich vertrau der Pazonzündung, nachdem mir 2 Boyerboxen abgeraucht sind. Die Pazon wird von dem Entwicklungsingenieur vertrieben, der die Boyer entwickelt hat und hat diese weiter verbessert z.B.Funktion bis 8 Volt. Gruss Micha
Velocette MOV 1935 & MAC 1948, Triumph Thunderbird Renngespann 1950 & 6T 1956, Tiger T 110 1954 & T 90 1965 & TR6/7 1971-79, Bonni T120R 1967 & T140ES 1981, Matchless G 80 1952
Thunderbird650
Manxman
 
Beiträge: 111
Registriert: Freitag 10. Juli 2015, 14:13
Wohnort: Stuttgart

Re: Pazon elektronische Zündung

Beitragvon Stefan » Montag 7. Dezember 2015, 10:43

Frag doch mal bei Sachse nach...
Benutzeravatar
Stefan
Manxman
 
Beiträge: 338
Registriert: Montag 25. Januar 2010, 08:44

Re: Pazon elektronische Zündung

Beitragvon kickandride » Mittwoch 7. Juni 2017, 14:47

Hallo Udo,
ich kann die Pazon shure fire auch bestens empfehlen. Vor 2 Jahren eingebaut, einfache Einstellung und gut is...
Wie gesagt, gibt es bei Joe für knapp 170 €
Triumphale Grüße Reiner
good vibrations....
kickandride
Manxman
 
Beiträge: 90
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 08:17
Wohnort: Wehr

Re: Pazon elektronische Zündung

Beitragvon kickandride » Mittwoch 7. Juni 2017, 14:50

Sachse ist sicher klasse...mit vielen Einstellmöglichkeiten...kostet aber fast 300 €
good vibrations....
kickandride
Manxman
 
Beiträge: 90
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 08:17
Wohnort: Wehr

Re: Pazon elektronische Zündung

Beitragvon Phil » Mittwoch 7. Juni 2017, 15:55

kickandride hat geschrieben:Sachse ist sicher klasse...

Oioioioi... :shock: :shock: :shock: :shock:

Das ist meiner persönlichen Erfahrung nach ein sehr gewagtes Statement...
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3885
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Pazon elektronische Zündung

Beitragvon Hanni » Mittwoch 7. Juni 2017, 19:07

kickandride hat geschrieben:Sachse ist sicher klasse...mit vielen Einstellmöglichkeiten...kostet aber fast 300 €


und wofür ???

Wer braucht die vielen Einstellmöglichkeiten ?

Um das optimal hizukriegen bräuchtest mindestens nen Leistungsprüfstand... und wer hat den schon..

Alles nur unnötige Bastelei..
Hanni

BSA what else .... ??
Benutzeravatar
Hanni
Manxman
 
Beiträge: 632
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 15:13
Wohnort: Nordbayern

Re: Pazon elektronische Zündung

Beitragvon Udo Z1R » Mittwoch 7. Juni 2017, 20:21

Ich hab das Ergebnis ja im Wiederaufbauthreat beschrieben. Die Pazon funktioniert völlig problemlos und unauffällig seit über einem Jahr. :halloatall:

Und der Kurs war echt ok. Waren so um 170 €.
Gruß Udo


Motorräder werden mit Werkzeug und nicht mit der Kreditkarte repariert :bia:
Udo Z1R
Manxman
 
Beiträge: 251
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2015, 20:25
Wohnort: Essen

Re: Pazon elektronische Zündung

Beitragvon GUSA » Donnerstag 8. Juni 2017, 07:35

In der Commando funkt ebenfalls eine Pazon. Seit 7 Jahren problemlos. :top:

Vorteil gegenüber Boyer - sie funktioniert auch unter 11 Volt.
Hab die Batterie über die Winterpause nie abgeklemmt und sie kommt auch nicht ans Ladegerät.

Hatte im Frühjahr noch nie Startprobleme.
Norton Commando 750 Roadster MKII - 1971
Kawasaki W650 - 1999 - is weg
Triumph TR6C - 1967 - is weg
zwei Mopis weg, eine ´72 Giulia Super zum Garage auffüllen wieder da.
Benutzeravatar
GUSA
Manxman
 
Beiträge: 146
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2010, 11:31

Re: Pazon elektronische Zündung

Beitragvon Martin » Donnerstag 8. Juni 2017, 12:28

GUSA hat geschrieben:
Hatte im Frühjahr noch nie Startprobleme.

Das ist ja schon mal gut. Wenigstens 1/4 der Jahreszeiten springt die Möhre verlässlich an... :rofl:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16113
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Pazon elektronische Zündung

Beitragvon kickandride » Donnerstag 8. Juni 2017, 12:35

Hanni hat geschrieben:
kickandride hat geschrieben:Sachse ist sicher klasse...mit vielen Einstellmöglichkeiten...kostet aber fast 300 €


und wofür ???

Wer braucht die vielen Einstellmöglichkeiten ?

Um das optimal hizukriegen bräuchtest mindestens nen Leistungsprüfstand... und wer hat den schon..

Alles nur unnötige Bastelei..


Hab damit ja nicht gesagt, dass man das braucht. Jeder wie er mag und wieviel er investieren will.
Ich hab ne Pazon sure fire und bin damit vollends zufrieden
good vibrations....
kickandride
Manxman
 
Beiträge: 90
Registriert: Dienstag 8. Juli 2014, 08:17
Wohnort: Wehr

Re: Pazon elektronische Zündung

Beitragvon GUSA » Freitag 9. Juni 2017, 07:11

Martin hat geschrieben:
GUSA hat geschrieben:
Hatte im Frühjahr noch nie Startprobleme.

Das ist ja schon mal gut. Wenigstens 1/4 der Jahreszeiten springt die Möhre verlässlich an... :rofl:


Du wirst es kaum glauben..... im Sommer und Herbst auch nicht..... Winter weiß ich nicht, da schläft sie nämlich unter einem Deckchen. :mrgreen:

Gestern war ich übrigens beim TÜV/Dekra.... der Prüfer hat sich gefreut mal wieder ein Moped mit geringem Plaste-Anteil zu sehen. 8)
Nach 5 Minuten war das Bapperl drauf. :zustimm:
Norton Commando 750 Roadster MKII - 1971
Kawasaki W650 - 1999 - is weg
Triumph TR6C - 1967 - is weg
zwei Mopis weg, eine ´72 Giulia Super zum Garage auffüllen wieder da.
Benutzeravatar
GUSA
Manxman
 
Beiträge: 146
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2010, 11:31

Vorherige

Zurück zu Dem Prince of Darkness ihm sein Forum ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste