Messwerte 3-Phasen Lima

+ an Masse? Hier alles zu Elektrik und falsch fließendem Strom

Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon strichsieben » Freitag 23. März 2018, 08:23

guten morgen zusammen!
bei mir ist gerade ein "batterieladewurm" unterwegs. eckdaten sind: norton commando, sparx 3 phasen lima, podtronics regler. sobald die batterie wieder geladen ist wollte ich den lima output mal messen.
bei einer 2-phasen lima (2 kabel ausgang) kann ich (wenn alles i.o. ist) bei höheren drehzahlen bis zu 50v am multimeter (DC-V) ablesen. was ich nicht weiss und nirgens gefunden habe ist: wenn ich bei einer 3 phasen lima 2 von den 3 kabeln durchmesse, wieviel v kann ich da erwarten wenn alles i.o. ist? kann einer von den elektrik-füchsen mir weiterhelfen?
beste grüße aus HH, thorsten
Benutzeravatar
strichsieben
Manxman
 
Beiträge: 318
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 15:06
Wohnort: Noerdliches Regenloch

Re: Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon holsteiner » Freitag 23. März 2018, 09:47

Von den Dreh/ Wechselstromphasenspannungen auf die Limaleistung zurück zu schließen ist praktisch unmöglich. Interessant ist der Ladestrom, dem messe ich mit einem Zangenamperemeter. Einfach um die Plus- oder Minusleitung legen und schon sieht man was Sache ist.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2270
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon Öko » Freitag 23. März 2018, 09:55

Zwischen den Phasen bei abgesteckt regler sollt bei 3/4 drehzahl schon 60-90V Wechselspannung ankommen...50V ist recht mau.
Widerstand 0,2-2Ohm...Gegen Masse unendlich.
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4190
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon AHO » Freitag 23. März 2018, 10:09

Vielleicht ist es ein Schreibfehler, aber den Wechselspannungs Ausgang der Lima muss man natürlich mit AC Volt (~V) Einstellung des Messgerätes messen!

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 347
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon strichsieben » Freitag 23. März 2018, 11:50

besten dank schonmal für euren input!
jepp AC nicht DC :oops: !
ich habe jetzt einfach jeweils 2 ausgänge der lima genommen und die spannung (AC :zwinker: )gemessen (bis zu 40v bei 3-4.000 u/min). das wäre dann ja (bei zu erwartenden 60-90v) recht bescheiden.....
die sache mit dem zangenampermeter habe ich nicht verstanden. habe ja drei strippen die aus meiner lima rauskommen. was ist da nun minus oder plus und was sollte mir das ampermeter dann anzeigen? oder einfach um die batteriekabels legen das ampermeter??
gruss, thorsten
Benutzeravatar
strichsieben
Manxman
 
Beiträge: 318
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 15:06
Wohnort: Noerdliches Regenloch

Re: Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon AHO » Freitag 23. März 2018, 12:08

Wenn jede der drei Phasen jeweils zu den beiden anderen Phasen den gleichen Wert hat, würde ich den Alternator erstmal ausschließen, dass alle drei Phasen den gleichen Fehler haben, ist eher unwahrscheinlich. Ich kenne das eher, dass eine Phase unterbrochen ist, und deshalb keine, oder viel zu geringe, Spannung liefert.

Und den gleichgerichteten und geregelten Ladestrom am Batterie +Kabel messen, ich würde aber einfach (bei heiler und geladener Batterie) die Spannung zwischen den Batteriepolen bei erhöhter Drehzahl messen. In die Gegend von 14V Gleichspannung sollte das dann schon gehen.

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 347
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon Öko » Freitag 23. März 2018, 12:34

Je nach dem, welche lima verbaut ist...Pro Phase 10-18A sollte die Lima wuppen...ausreichender Magnetismus vom Rotor zwingend erforderlich
Kann man alles genau messen
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4190
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon jan » Freitag 23. März 2018, 13:55

...war da nicht noch irgendwas, dass man mit einem 08/15-Billig-Digital-Multimeter die Bordspannung nicht verlässlich messen kann?! :-k
Oder schmeiß´ ich Elektrotrottel wieder nur irgendwelche trüben Erinnerungen durcheinander?

Im Zweifelsfall würde ich immer an den Batteriepolen messen, um zu schauen, was (bei laufendem Motor natürlich) dort effektiv anlandet.

Ein schöner, altmodischer Voltmeter am Lenker macht sich aber auch ganz trefflich. ;-D
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8476
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon holsteiner » Freitag 23. März 2018, 14:18

jan hat geschrieben:...war da nicht noch irgendwas, dass man mit einem 08/15-Billig-Digital-Multimeter die Bordspannung nicht verlässlich messen kann?! :-k
Ja, das gilt bei den modernen geschalteten Gleichrichten wie z.B. Podtronic, weil hier die Regelimpulse stark auf das Bordspannungsnetz durchschlagen.
Mit dem (Gleichstrom-) Zangenamperemeter kann man den gesamten Lade- Strom hinter dem Gleichrichter/Regler (Podtronic o.ä.) messen. Natürlich auch die Einzelströme in Stellung AC auf den einzelnen Phasen der Lima vorm Gleichrichter.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2270
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon holsteiner » Freitag 23. März 2018, 14:21

Öko hat geschrieben:Je nach dem, welche lima verbaut ist...Pro Phase 10-18A sollte die Lima wuppen...ausreichender Magnetismus vom Rotor zwingend erforderlich
Kann man alles genau messen

Das wären 390-720 Watt Lichtmaschinenleistung. Das halte ich für unwahrscheinlich. 120-180 Watt geben die Hersteller an.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2270
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon Norton » Freitag 23. März 2018, 19:03

Drehstromlima kannst Du ganz einfach abgeklemmt, stehend messen. Kein Durchgang gegen Masse und niederohmig Phase gegen Phase. Ist das gegeben, ist der Stator auch in Ordnung. Wenn trotzdem keine Leistung raus kommt, ist der Rotor schlapp, der Regler/Gleichrichter oppe. Andre Möglichkeit fällt mir nicht ein.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2928
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon Öko » Freitag 23. März 2018, 20:52

holsteiner hat geschrieben:
Öko hat geschrieben:Je nach dem, welche lima verbaut ist...Pro Phase 10-18A sollte die Lima wuppen...ausreichender Magnetismus vom Rotor zwingend erforderlich
Kann man alles genau messen

Das wären 390-720 Watt Lichtmaschinenleistung. Das halte ich für unwahrscheinlich. 120-180 Watt geben die Hersteller an.


Ja stimmt...war dann wohl die Gesammtampereleistung der Lima..360Watt die große drei Phasen Lima.
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4190
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon Ludwig » Samstag 24. März 2018, 21:31

holsteiner hat geschrieben:
Öko hat geschrieben:Das wären 390-720 Watt Lichtmaschinenleistung. Das halte ich für unwahrscheinlich. 120-180 Watt geben die Hersteller an.


Nicht ganz:
https://www.saacke.com/de/service/servi ... erechnung/
Damit kommt es der Sache näher.
Gruß Ludwig

Gesendet von meinem Moto G Play mit Tapatalk
Ludwig
who sits on Camillas back...
 
Beiträge: 271
Registriert: Montag 7. August 2006, 12:25
Wohnort: Immenried / Allgäu

Re: Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon strichsieben » Sonntag 25. März 2018, 08:35

Norton hat geschrieben:Drehstromlima kannst Du ganz einfach abgeklemmt, stehend messen. Kein Durchgang gegen Masse und niederohmig Phase gegen Phase. Ist das gegeben, ist der Stator auch in Ordnung. Wenn trotzdem keine Leistung raus kommt, ist der Rotor schlapp, der Regler/Gleichrichter oppe. Andre Möglichkeit fällt mir nicht ein.

Gruß. Martin.


moin martin,
die sache mit "durchgang gegen masse" habe ich (vielleicht) nicht verstanden. durchgang prüfen ok. aber du meinst jetzt meinen durchgangsprüfer auf der einen seite an masse und auf der andren seite an eine der 3 limastrippen?!. und dann darf da kein durchgang sein?
und niederohmig phase gegen phase ist dann den widerstand zwischen 2 der 3 limastrippen messen?! wieviel ohm darf ich so größenordnungsmässig erwarten? besten dank schon mal und schönes wochenende.
gruss, thorsten
Benutzeravatar
strichsieben
Manxman
 
Beiträge: 318
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 15:06
Wohnort: Noerdliches Regenloch

Re: Messwerte 3-Phasen Lima

Beitragvon holsteiner » Sonntag 25. März 2018, 09:34

Ludwig hat geschrieben:
holsteiner hat geschrieben:
Öko hat geschrieben:Das wären 390-720 Watt Lichtmaschinenleistung. Das halte ich für unwahrscheinlich. 120-180 Watt geben die Hersteller an.


Nicht ganz:
https://www.saacke.com/de/service/servi ... erechnung/
Damit kommt es der Sache näher.
Gruß Ludwig

Gesendet von meinem Moto G Play mit Tapatalk

Stimmt, auch wieder was übersehen. Also wären das zwischen 225 und 405 Watt, was natürlich auch noch zuviel ist.

Für Thorsten: Ja, zwischen den drei Ausgängen des Limastators , also der Wicklung, nach Masse darf kein kleiner Widerstand zu messen sein. Wenn da ein Durchgang wäre, kannst Du davon ausgehen, dass mindestens eine Spule einen Masseschluss hat was zumindest einen Teil der Leistung vernichten (in Wärme umwandeln) würde.
Ich kann Dir nicht genau sagen, wie groß der Widerstandswert zwischen die Spulenausgängen ist, es sollte sich im unteren einstelligen Ohmbereich abspielen und alle drei Werte sollten gleich groß sein.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2270
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Nächste

Zurück zu Dem Prince of Darkness ihm sein Forum ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste