Tachos und Drehzahlmesser

+ an Masse? Hier alles zu Elektrik und falsch fließendem Strom

Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon RoadRocket » Donnerstag 1. Februar 2018, 11:58

Hi

Wenn jemand auf der Suche nach revidierten Tachos und Drehzahlmesser ist, kann ich diese Seite empfehlen.

https://joellevinecompany.com/

Gruss

Phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 888
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon Hanni » Samstag 3. Februar 2018, 18:04

Ob das wirklich Sinn macht die Teile übern großen Teich zu schicken ?? :-k :-k
Gibt doch hier in Europa auch sehr gute Restaurateure.. :top: :top:
Hanni

BSA what else .... ??
Benutzeravatar
Hanni
Manxman
 
Beiträge: 649
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 15:13
Wohnort: Nordbayern

Re: Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon erik » Montag 5. Februar 2018, 10:44

ich habe beste Erfahrungen mit chronometric Instrument repairs in nottingham.gruss erik
erik
Manxman
 
Beiträge: 258
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 13:42

Re: Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon Tim » Montag 5. Februar 2018, 12:45

Hanni hat geschrieben:Gibt doch hier in Europa auch sehr gute Restaurateure.. :top: :top:


Das' wohl wahr, aber über'n Teich gibt es je nach Modell deutlich mehr Instrumente und die dortigen Spezialisten verkaufen durchaus auch aus dem eigenen Fundus.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7859
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon Towner » Montag 5. Februar 2018, 15:34

Mittlerweile ist es in Europa ein echtes Problem geworden ein revidiertes Instrument zu kaufen in vernünftiger Qualität und zum angemessenen Preis.
Für ein Satz Instrumente kann man schon fast den Motor machen.
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1991
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon jan » Dienstag 6. Februar 2018, 13:36

Johan Geertshuis/The Matchless Shop NL hat nach wie vor einen riesigen Fundus an Chronometric-Instrumenten. Nebst passenden Tacho- und DZM-Antrieben für die unterschiedlichsten Anwendungen.

Und genial reparieren bzw. instandsetzen tut nach wie vor Jürgen Wilhelm von WSM hier vor den Toren Frankfurts.

Aber ich wiederhole mich... :rolleyes:

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8591
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon bos´n » Dienstag 6. Februar 2018, 16:07

Lieber Jan...
in diesem Fall hast du die Absolution :mrgreen:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5408
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon RoadRocket » Dienstag 6. Februar 2018, 21:43

Hi all

Natürlich würde ich auch gerne Firmen unterstützen die hier in der Gegend sind, aber es blieb mir nichts anders übrig als dort anzufragen wo ich nach langem Suchen, inklusive all meinen Connections abklappern, einen DZM für meine Velocette Clubman MkII fand. Echt jetz, mit den Anbieter für Norton (thank you Joe), Matchless/AJS, BSA und vermutlich auch Triumph (kenne mich da nicht so aus) sind wir alle in einer relativ konfortablen Situation. Bei Velocette schaut die Sache leider doch etwas anders aus.

Phil/zwo

PS: Ich werde in Kürze den Restaurations-Faden für die Velocette eröffnen (wenns erlaubt ist) Zuerst muss aber an der Norton noch der neue Kabelbaum gestrickt werden. (Der BT-H Magnet irrt im Moment am Zoll herum :facepalm2: )

Gibt es eigentlich Velocette Clubman/Thruxton Fahrer hier im Forum?
don't hide 'em - ride 'em
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 888
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon Tim » Mittwoch 7. Februar 2018, 08:25

RoadRocket hat geschrieben:.... Norton (thank you Joe)....


Joe hat allerdings auch nur kurz gelacht, als ich ihn nach Okinaal-Instrumenten für die Roadster frug. Deswegen habe ich ja die Elektro-Schmitz-Nachbauten (mit den ich inzwischen so sehr hadere, dass ich wohl auch mal über den Teich schielen werde).

(Der BT-H Magnet irrt im Moment am Zoll herum :facepalm2: )


Für einen Moment habe ich mich kurz gefragt, ob ich den Brexit verpasst habe, aber dann fiel mir rechtzeitig ein, dass Du ja in der eidgenössischen Diaspora weilst.... ;)


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7859
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon Mineiro » Mittwoch 7. Februar 2018, 14:05

Tim hat geschrieben:
(Der BT-H Magnet irrt im Moment am Zoll herum :facepalm2: )


Für einen Moment habe ich mich kurz gefragt, ob ich den Brexit verpasst habe, aber dann fiel mir rechtzeitig ein, dass Du ja in der eidgenössischen Diaspora weilst.... ;)


Tim


https://www.stern.de/politik/ausland/br ... 53300.html

Nach dem Theresa Maybe und Konsorten partout keine Zollunion mit der EU wollen sollten wir uns langsam mit dem obigen Gedanken anfreunden :facepalm2:
- to old to die young -

Triton ´64/64
Triumph Bonneville T120R ´71
Triumph TR7V ´82
Benutzeravatar
Mineiro
Manxman
 
Beiträge: 2720
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 12:41
Wohnort: Ditzingen bei Stuttgart

Re: Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon Tim » Mittwoch 7. Februar 2018, 14:57

Mineiro hat geschrieben:Nach dem Theresa Maybe und Konsorten partout keine Zollunion mit der EU wollen sollten wir uns langsam mit dem obigen Gedanken anfreunden :facepalm2:


Das schreckt mich wenig, im Zweifel bedeutet es halt etwas Schmerzengeld extra für The Unvermeidable Joe. Wird vermutlich ja eh durch ein in die Bedeutungslosigkeit abk*ckendes Pfund mehr als aufgewogen.... :mrgreen:

Es wär eh dasselbe wie bei meiner Zweitmarke. Ärgerlich, aber mehr auch nicht. Ich hab einige Male direkt mit der hiesigen Zollstelle zu tun gehabt. Früh hin, kurz die Rechnung vorlegen, etwas Smalltalk über den Inhalt der Sendung, ggf. etwas zahlen (oft genug auch nicht) und nach maixmal 20min wieder raus aus dem Laden - aber die Belustigung über das Schauspiel, dass mindestens einer der anderen Kunden über vermeintliche fiskalische Misshandlung etc. ablieferte, hat eigentlich jeden Besuch sehr lohnenswert gemacht.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7859
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon Mineiro » Mittwoch 7. Februar 2018, 15:05

Tim hat geschrieben:
Mineiro hat geschrieben:Nach dem Theresa Maybe und Konsorten partout keine Zollunion mit der EU wollen sollten wir uns langsam mit dem obigen Gedanken anfreunden :facepalm2:


Ich hab einige Male direkt mit der hiesigen Zollstelle zu tun gehabt. Früh hin, kurz die Rechnung vorlegen, etwas Smalltalk über den Inhalt der Sendung, ggf. etwas zahlen (oft genug auch nicht) und nach maixmal 20min wieder raus aus dem Laden - aber die Belustigung über das Schauspiel, dass mindestens einer der anderen Kunden über vermeintliche fiskalische Misshandlung etc. ablieferte, hat eigentlich jeden Besuch sehr lohnenswert gemacht.

Tim


Okay wenn Mann es von der Seite betrachtet. :lol: Werde ich demnächst mal testen. Habe mir eine Gitarre von einem Gitarrenbauer in Israel bestellt. Da wird der Gang zum Zollamt wahrscheinlich "unvermeidable" werden. Mal sehen in welcher der beiden genannten Rollen ich dann vor dem örtlichen Zollbeamten stehen werde :mrgreen:
- to old to die young -

Triton ´64/64
Triumph Bonneville T120R ´71
Triumph TR7V ´82
Benutzeravatar
Mineiro
Manxman
 
Beiträge: 2720
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 12:41
Wohnort: Ditzingen bei Stuttgart

Re: Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon Towner » Mittwoch 7. Februar 2018, 18:38

So wenig ist das nicht. Es ist ja nicht nur Zoll, sondern auch Einfuhrumsatzsteuer (=19%). Bei 200€ Warenwert sind das schnell mal zusammen 50€. Und die lassen sich da nicht auf irgendwelche getürkten Rechnungen ein, sondern suchen im Internet nach dem Webshop und prüfen die Preise. Und wenn man dann auffällt wird es richtig teuer.
Ich glaube bei einem Warenwert unter 20€ oder so kostet es nichts.

Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1991
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon holsteiner » Mittwoch 7. Februar 2018, 18:42

Unter 22€...incl. Porto und Verpackung. Muss leider mitversteuert werden.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2297
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Tachos und Drehzahlmesser

Beitragvon Goldstar » Mittwoch 7. Februar 2018, 19:59

Towner hat geschrieben:So wenig ist das nicht. Es ist ja nicht nur Zoll, sondern auch Einfuhrumsatzsteuer (=19%). Bei 200€ Warenwert sind das schnell mal zusammen 50€. Und die lassen sich da nicht auf irgendwelche getürkten Rechnungen ein, sondern suchen im Internet nach dem Webshop und prüfen die Preise. Und wenn man dann auffällt wird es richtig teuer.
Ich glaube bei einem Warenwert unter 20€ oder so kostet es nichts.

Ralf



Ich hab schon viel Teile im Amiland gekauft weil die dort echt die Auswahl haben und im Vergleich deutlich billiger sind als in UK.
Selbst bei dem Porto und der 19 % kann man hier echte Schnäppchen machen.
Den Zoll hat dazu immer die Kopie des Ebayverkaufes gereicht, dort steht drauf was man bezahlt hat.
Selbst wenn auf dem Paket etwas anderes angegeben ist, da hatte doch tatsächlich einer einen Warenwert von 1000 Dollar draufgeschrieben.
Der Zollbeamte hatte das auch gesagt hier steht doch 1000 Dollar drauf. Der Ebayausdruck mit der Paypalüberweisung ist aber ausschlaggebend.
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3828
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Nächste

Zurück zu Dem Prince of Darkness ihm sein Forum ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste