6 oder 12 Volt, Was nun?

+ an Masse? Hier alles zu Elektrik und falsch fließendem Strom

6 oder 12 Volt, Was nun?

Beitragvon Hanni » Dienstag 26. Dezember 2017, 17:45

6 oder 12 Volt... https://elektronik-sachse.de/shopsystem ... -4---.html

Bin beim Stöbern auf der Seite von Sachse auf die Beschreibung der PVL Zündspulen gestoßen. Diese Teile sind unter anderem bei vershiedenen BMW`s auch an meiner 1200er Triumph Daytona T300 verbaut.
Die selben gibt es auch mit nur einem Ausgang, sind dann mit je einer doppelten und einer einfachen an den Dreizylnder T300 verbaut.
Was mich aber hier stutzig macht ist die Angabe daß man die Dinger auch mit 6 Volt betreiben kann. Die wären schön klein, würden sich prima am aktuellen Triple Projekt machen. Evtl sogar als Doppelzündung bei Verwendung von drei Stück mit zwei Ausgängen.
Ob das mit der Boyer klappen würde? oder Sachse oder oder Pazon oder was weiß ich welche hierzu in Frage kommt.
Zuletzt geändert von Hanni am Donnerstag 28. Dezember 2017, 18:53, insgesamt 1-mal geändert.
Hanni

BSA what else .... ??
Benutzeravatar
Hanni
Manxman
 
Beiträge: 632
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 15:13
Wohnort: Nordbayern

Re: 6 oder 12 Volt, Was nun?

Beitragvon Norton » Donnerstag 28. Dezember 2017, 12:07

Servus.
Meinem Verständnis nach verbaut man sowas bei 12V Bordspannung entweder zwei Stück in Reihe geschalten, oder bei Einzelbetrieb mit je einem Vorwiderstand, oder einem Widerstandskabel am Pluspol (so findet man das an dem einen, oder andren Auto, Mini zum Beispiel).
Oder eben bei einem 6V Bordnetz direkt.
An meiner Boxer-BMW hatte ich zwei solcher Zündspulen in Reihe geschalten (Doppelzündung), plus einen Vorwiederstand. Die Dinger haben einen gewaltigen Funken erzeugt. Ohne Vorwiderstand konnte man damit (Kerzenstecker abgezogen) eine Funkenstrecke von ca 40mm ziehen. Deswegen hab ich dann doch noch einen Vorwiderstand davor geschalten. Den hab ich dann mit Hilfe eines Relais beim starten gebrückt (Startanhebung). Ist dann immer richtig gut angesprungen.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2842
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: 6 oder 12 Volt, Was nun?

Beitragvon Phil » Donnerstag 28. Dezember 2017, 23:36

Hoi Hanni,

alsooo... Wenn ich das richtig verstanden habe, dann liegt der Unterschied der 6 V und 12 V-Spulen in erster Linie am Primärwiderstand. Der Spule als solcher ist das relativ schnurz, welche Spannung da rein gefüttert wird. Wenn Du jetzt die verlinkte Spule an eine Boyer, Pazon, Trispark oder Sparx dran hängst, wird die black box das nicht lange machen, der Widerstand der Primärwicklung ist zu gering, deshalb die Ströme in der box zu groß.

Was Du aber mit den Spulen sicher machen kannst, das ist der Betrieb einer Boyer mit einem Dreizylinder mit Doppelzündung. 3 mal 1,4 Ohm macht zusammen 4,2 Ohm, ergo lägst Du im Widerstandsfenster drin.

Kurz: für den letztgenannten Fall taugt die Spule sicher prima, für die Standard elektronische Zündung an einem Twin nur mit einem Vorwiderstand, wie ihn z.B. die T 160 serienmäßig verbaut hatte. Du musst in das vom Zündungshersteller angegebene Widerstandsfenster kommen.

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3885
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Dem Prince of Darkness ihm sein Forum ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste