Schaltplan T100(R) mit Blinkern

+ an Masse? Hier alles zu Elektrik und falsch fließendem Strom

Re: Schaltplan T100(R) mit Blinkern

Beitragvon biaggi1976 » Freitag 12. Juni 2020, 13:38

an die Interessierten:

ich habe den Kabelbaum jetzt komplett neu gebaut und in Betrieb genommen. Leider hatte sich noch ein kleiner Fehler (nicht in dem bereits geposteten Entwurf) eingeschlichen, und zwar das der Regler-Kreis auf den Eingang des Sicherungskastens geklemmt war. Dadurch lief der Motor (durch die Lima) einfach weiter, nachdem ich das Zündschloss geöffnet hatte (Relais ging hörbar aus). War ganz witzig: das Licht flackerte im Regler/Gleichrichter-Takt, aber sie lief weiter, obwohl die Batterie getrennt war. Wenn man die Batterie durch das Zündschloss wieder zugeschaltet hat, war das flackern weg. Ich habe dann einfach die Sicherung [1] des Zündkreises gezogen. Testweise habe ich dann bei ausgeschalteter Zündung und wieder eingesteckter Sicherung den Kicker getreten, und schwupps lief sie wieder. Der neue Regler vom joe (CS4035) scheint genug für die Boyer-MK4 zu liefern, das es ohne Batterie ansprang. Hat mich leicht verwundert, aber ist gut zu wissen.
Daher habe ich den Reglerkreis mal vor das Hauptrelais geklemmt. Jetzt geht alles wie gewünscht mit der Zündung (Schlüssel) wieder aus.
Anbei der aktualisierte Schaltplan, für den Nachbau (ohne Garantie natürlich). Ich werde noch eine Insider-Variante für den Eigengebrauch erstellen, da sind dann Kabelfarben und Steckverbinder mit vermerkt, falls das jemand braucht. Wenn ich es schaffe, gibts auch noch ein paar Fotos, mal sehen.
Ich denke noch über einen versteckten Killschalter in der Zündleitung nach, weil ja Kurzschließen bei den alten Ladies am ZS recht easy ist (neben der mechanischen Sicherung per Bügelschloß). Gibt es schon Ideen, wie man die Sitzank sichern kann? Ist ja nur ein Arretierbolzen, kommt halt jeder ran an die Elektrik.....das würde ich gerne abschließbar haben.

Grüße an alle
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
biaggi1976
Manxman
 
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 24. September 2019, 09:38
Wohnort: Ilmenau

Re: Schaltplan T100(R) mit Blinkern

Beitragvon biaggi1976 » Samstag 13. Juni 2020, 22:26

Anbei ein paar Bilder zur Umsetzung des geposteten Schaltplans

AC076A8D-736A-48BB-8E96-491846CB68C8.jpeg

39AFFF99-5E7D-4659-B738-9BC4D9CBE36B.jpeg

D1683D9F-B9E0-431A-A682-98FB5F364DE5.jpeg

2ECE511E-BD3C-47EF-BF59-BC6CA0D4F352.jpeg


Später noch ein paar Fotos vom Lampentopf

Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
biaggi1976
Manxman
 
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 24. September 2019, 09:38
Wohnort: Ilmenau

Re: Schaltplan T100(R) mit Blinkern

Beitragvon Phil » Samstag 13. Juni 2020, 22:45

Chapeau, Stefan.

Das sieht sehr gut und sehr professionell gemacht aus!

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
SuFu Fetischist
 
Beiträge: 5300
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Schaltplan T100(R) mit Blinkern

Beitragvon beaufort » Samstag 13. Juni 2020, 23:55

dem kann ich mich nur anschließen , Stefan!
Da ich seit geraumer Zeit mit meinem Norton-Kabelbaum zugange bin,
kann ich es momentan ganz gut beurteilen...
Gruß,Klaus
Benutzeravatar
beaufort
Manxman
 
Beiträge: 290
Registriert: Sonntag 26. August 2018, 19:36
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Schaltplan T100(R) mit Blinkern

Beitragvon biaggi1976 » Sonntag 14. Juni 2020, 09:12

@beaufort, @Phil

Danke für die Blumen! Am Anfang hat man noch einen dicken Respekt vor dem Kram, aber allein mit dem Erstellen
eines neuen Planes kommt das Verständnis. Jetzt, nachdem man alle Kabel gezogen hat, könnte ich den Plan aus dem Kopf aufmalen. Manche Verbinder macht man sicher doppelt, aber jeder Fehler macht auch wieder schlauer.
Gestern hatte ich eine schöne 35mls Probefahrt, da hat es problemlos funktioniert. Die Nadel vom Amperemeter stand selbst niedrigen Drehzahlen mit Licht im Plus. Ok, die 500er hat eigentlich immer mindestens 2000 stehen.
Bei höheren Drehzahlen hatte ich Bedenken, das die Batterie Zuviel bekommt. Habe am Ende aber nachgemessen, die hatte 12,8V in Ruhe nach der Fahrt, also nicht überladen. :brille:

Kann man bei der Boyer und den zwei 6V-Spulen eigentlich den Elektrodenabstand von 0.5mm auf 0.7mm erhöhen?

Grüße Stefan
Benutzeravatar
biaggi1976
Manxman
 
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 24. September 2019, 09:38
Wohnort: Ilmenau

Re: Schaltplan T100(R) mit Blinkern

Beitragvon jan » Sonntag 14. Juni 2020, 10:25

biaggi1976 hat geschrieben:Bei höheren Drehzahlen hatte ich Bedenken, das die Batterie Zuviel bekommt. Habe am Ende aber nachgemessen, die hatte 12,8V in Ruhe nach der Fahrt, also nicht überladen. :brille:

Lass´ halt mal im Stand den Motor laufen (Mopped auf Hauptständer), schließ´ ein Voltmeter an die Batterie an und orgel´ mal die Drehzahlleiter durch - mit und ohne eingeschaltete Verbraucher. Dann siehst Du doch, was LiMa und Regler der Batterie im Betrieb so zumuten; inkl. Spannungsspitzen.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9620
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Schaltplan T100(R) mit Blinkern

Beitragvon biaggi1976 » Sonntag 14. Juni 2020, 13:16

@jan
Ja, das habe ich nach der Fertigstellung auch getan.
Natürlich wollte ich den kalten Motor nicht durchs ganze Band jagen, das widerstrebt mir.
Ohne Verbraucher, nur Zündung, habe ich bei 2000 U/min schon knapp 13V Ladespannung, ab 3000 U/min 14V, stieg darüber (mehr als 3500 wollte ich nicht) auch nicht weiter an (14,2V Schlussspannung, wie es soll).
Mit allen Verbrauchern, also Fernlicht, Bremslicht und Blinker sind es bei 3000 U/min rund 12,8V.
Gefällt mir gut. Leerlauf auch stabil.
Im Fahrbetrieb bei 5000 war die Nadel des Amperemeters dann im letzten +segment, kurz vorm Skalenende.
Aber ich hatte nach der Fahrt keine kochende Batterie, Zündung aus waren 12,8V, denke es passt.
Ich war die großen Ausschläge des Amperemeters nicht gewöhnt, Plattengleichrichter und Zenerdiode waren bei weitem weniger effektiv. Sicher war auch der alte Kabelbaum nicht ganz unschuldig, da waren einige Kabel/Verbindungen, die alles andere als optimal waren. Allein die neuen Masseleitungen bringen da schon viel.

Grüße
Benutzeravatar
biaggi1976
Manxman
 
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 24. September 2019, 09:38
Wohnort: Ilmenau

Re: Schaltplan T100(R) mit Blinkern

Beitragvon jan » Sonntag 14. Juni 2020, 21:17

Das liest sich doch super! :zustimm:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9620
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Vorherige

Zurück zu Dem Prince of Darkness ihm sein Forum ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast