Schaltplan

+ an Masse? Hier alles zu Elektrik und falsch fließendem Strom

Schaltplan

Beitragvon Ane » Sonntag 15. März 2020, 21:30

Ich hab mir den Bericht von Thomas Bahners durchgelesen, (https://www.cbbc.de/schrauber/elektrik/allgemeine-tipps.html)
und frage mich in wie weit ich das bei meinem "Ding" umsetzen könnt?

Zu erreichendes Ziel:
Zitat: "Der Effekt ? Über den gesamten Drehzahlbereich konstant helles Licht - mittlerweile konnte ich sogar noch „unn.....Handy laden. Kaffemaschine"

Ich hab anbei mal meine momentane Situation aufskizziert, so wie ich sie im Kopf habe.
Mein Ding schnurrt eigentlich recht gut....aber ist das gut genug ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Ane am Sonntag 15. März 2020, 23:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ane
Manxman
 
Beiträge: 117
Registriert: Montag 2. April 2007, 10:17

Re: Schaltplan

Beitragvon Martin » Sonntag 15. März 2020, 22:21

Wenn die Verkabelung gut ausgeführt ist: Ja
Also keine billig Quetschverbinder.
Ich würd den Gleichrichter und Zener rausschmeißen und ne Shindengen Reglereinheit einbauen.
Sollte dann gut sein.
Am.Triple hatte ich mir auch mal Gedankem gemacht und..mehrere Relais verbaut. Also da geht nur ein kleimer Steuerstrom über das Zündschloss..so weit so schön.
Aber ist die Batterie leer, geht gar nix.
Nich nötig aus heutiger Sicht, außerdem wird es unübersichtlich


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 17373
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Schaltplan

Beitragvon Ane » Sonntag 15. März 2020, 22:57

die Verkabelung ist sehr solide...mit Fahnen am zündschloss(ganz wichtig) und leicht angezogenen kabelbindern sogar haltbar!

1.5mm² und 2mm² kabel und schuhe nicht verlötet (sagte mal einer die vibrieren sich eher los)

Was in dem Schaltplan nicht stimmt ist das 3 Wegezündschloss, da hab ich nach wie vor eine auserordentlich billige Variante verbaut!
https://www.ebay.de/itm/Zundschloss-mit ... 1e72bece94
(hmm.. der Preis war doch mal 9.90€??)
Wenn man das Schloss mit Epoxidharz zu einem Komplettverbund verknuppelt, hält das 1 Jahr!

Für Anregungen in bezug auf Baumaschinen-Zündschlösser, wär ich dankbar!

@Martin
Die Zener ist in dem Schaltplan nicht drinne und der Gleichrichter ist glaub deine "Shindengen Reglereinheit" nur ein anderer Hersteller.
Thx für die schnelle Antwort :D Morgen setz ich den rest zusammen den kommt TÜV!
Benutzeravatar
Ane
Manxman
 
Beiträge: 117
Registriert: Montag 2. April 2007, 10:17

Re: Schaltplan

Beitragvon Öko » Montag 16. März 2020, 05:03

Triumph Originalzündschloss wird auch Langstreckenerprobt sein.
Habe ein dreipoliges Zündschloss ist jetzt gut sechs Jahe auch im Starkregen im Betrieb
EIN
AUS,
EIN MIT LICHT
Möglichsg wenig Ballast am Zündschlüssel anhängen hilft schon mal sehr.
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4692
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Schaltplan

Beitragvon Martin » Montag 16. März 2020, 06:43

Wenn die Zündschlösser nicht halten, würde ich da vielleicht kreativ werden und kein Zündschloss verwenden, lediglich einen Trennschalter?
Wie man das sichert kann man im Einzelfall sehen, aber diesen Gedanken würde ich als nicht so entscheidend ansehen. Wenn man ehrlich ist, gibt es kaum was, das schneller zu überbrücken ist als so ein Zündschloss. Und an die Kabel kommt man eh dran. Zur Not kann der, der sich auskennt auch das Schloss in Nullkommanix austauschen.
Ich glaube auch, dass ein Dieb das Ding eher nicht wegFÄHRT, sondern anderweitig verlädt.
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 17373
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Schaltplan

Beitragvon tigerdompteur » Montag 16. März 2020, 06:56

Ich habe seit Jahrzehnten an allen Engländern und für Kumpels ein Hella Zündschloss verbaut.
6JK 007 232-001: zwei Schaltstellungen und noch eine für einen E-Starter(falls notwendig..). Ich habe in Stufe 1 nur den Zündkreislauf geschaltet, in Stufe 2 dann die Verbraucher zusätzlich.
Bei mir in der Firma werden die für Stationäreinheiten(weltweit) verwendet von 55kw bis 571kW. Da vibriert es im Standgas ganz ordentlich. Ich habe halt das Zündschloss im hinteren Bereich an den Steckern mit einem großen Schrumpfschlauch zusätzlich isoliert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
tigerdompteur
Four Stroker
 
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 26. Oktober 2017, 15:01
Wohnort: Pliezhausen

Re: Schaltplan

Beitragvon Ane » Montag 16. März 2020, 08:38

Das Hella Zündschloss schaut recht nett aus, kommt auf die Einkaufsliste! THX!

@Martin
Hab vor Jahren! unter der Bedingung "Viberationsresistent" einen Schalter vom Boschdienst geholt, seitdem liegt er aus misstrauen im Regal:D
Und so ein Schloss schaut von weitem doch sicher aus, vor allem wenn es ausgebaut, kurzgeschlossen neben dem Batteriekasten liegt. wie zeitenweise schon gesehen. :wink:
Benutzeravatar
Ane
Manxman
 
Beiträge: 117
Registriert: Montag 2. April 2007, 10:17


Zurück zu Dem Prince of Darkness ihm sein Forum ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast