Lucas E3L-Kopie mit 12 V/100 W

+ an Masse? Hier alles zu Elektrik und falsch fließendem Strom

Lucas E3L-Kopie mit 12 V/100 W

Beitragvon jan » Freitag 14. Dezember 2018, 21:13

Hat schon mal jemand von Euch mit diesem Produkt Erfahrungen gemacht?

Ich habe deren Stand im Oktober auf der Veterama das erste Mal gesehen und fand die Lichtmaschinen vom optisch-haptischen Eindruck ganz sympathisch. Aber ob die was können?!

Evtl. liebäugele ich damit für mein aktuelles AJS-Projekt...

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8684
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Lucas E3L-Kopie mit 12 V/100 W

Beitragvon olofjosefsson » Freitag 14. Dezember 2018, 22:08

Wenn du mit 30W und LED Birnen auskommen wuerdest, wäre auch meine Lösung ein deutlich günstigerer Weg.
download/file.php?id=16287&mode=view
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 906
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Re: Lucas E3L-Kopie mit 12 V/100 W

Beitragvon jan » Freitag 14. Dezember 2018, 22:13

olofjosefsson hat geschrieben:Wenn du mit 30W und LED Birnen auskommen wuerdest, wäre auch meine Lösung ein deutlich günstigerer Weg.
download/file.php?id=16287&mode=view

Ja, das hattest Du ja in Deinem Thread mal beschrieben. Muss ich mir noch mal (wie Tim sagen würde: "sinnentnehmend") anschauen.
Allerdings tendiere ich nicht zu LED-, sondern Glühbirnen-Bestückung. 80 bis 100 W LiMa-Leistung dürfen es dann gerne sein.

Zwischenzeitlich habe ich googlenderweise aber auch festgestellt, dass die Altons auch nicht teurer sind, dafür aber noch mal 50 W mehr Leistung bieten - vermutlich der höheren Drehzahl durch das Planetengetriebe geschuldet? Und haltbarer sollen sie mittlerweile ja auch sein...
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8684
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Lucas E3L-Kopie mit 12 V/100 W

Beitragvon olofjosefsson » Freitag 14. Dezember 2018, 22:24

In Zeiten der globalen Erwärmung sollte man auch effizientere Leuchtmittel als Glühbirnen in Betracht ziehen, auch wenn die TÜV Ingenieure noch nicht so weit sind :blume:
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 906
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Re: Lucas E3L-Kopie mit 12 V/100 W

Beitragvon jan » Freitag 14. Dezember 2018, 22:26

Ich denk´ mal drüber nach... Du weißt doch, ich bin eher so der reaktionäre Typ. ;-D
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8684
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Lucas E3L-Kopie mit 12 V/100 W

Beitragvon jan » Freitag 14. Dezember 2018, 22:29

olofjosefsson hat geschrieben:sollte man auch effizientere Leuchtmittel als Glühbirnen in Betracht ziehen

Aber mal im Ernst: Wie ist das eigentlich inzwischen mit Lichtausbeute, Fahrbahnausleuchtung, asymmetrischem Licht, Zusammenspiel mit Reflektoren usw.? Kriegt man mit LEDs inzwischen genauso gutes "Fahrlicht" hin wie mit herkömmlichen Lampen?

Mir geht es ja auch um gutes Sehen, nicht nur ums Gesehenwerden.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8684
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Lucas E3L-Kopie mit 12 V/100 W

Beitragvon olofjosefsson » Samstag 15. Dezember 2018, 11:32

Sorry Jan, ich vermeiden es grundsaetzlich im Dunkeln zu fahren [-(
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 906
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Re: Lucas E3L-Kopie mit 12 V/100 W

Beitragvon holsteiner » Samstag 15. Dezember 2018, 11:49

jan hat geschrieben: Kriegt man mit LEDs inzwischen genauso gutes "Fahrlicht" hin wie mit herkömmlichen Lampen?

Ja, viel besser sogar mit den leider ziemlich teuren und trotzdem immer noch nicht legalen LED Einsätzen von Philips (H4-Ultinon) mit 25 Watt gemessener Leistungsaufnahme. Die billigen Chinadinger taugen bist jetzt noch nicht. Haben viel Streulicht und blenden den Gegenverkehr.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2342
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Lucas E3L-Kopie mit 12 V/100 W

Beitragvon heino » Sonntag 16. Dezember 2018, 09:39

Hallo zusammen
ich hab so eine Lima seit ca. 2000 km in meiner Vincent verbaut. Funktioniert. Hab mit den Typen auch mal telefoniert, waren sehr bemüht.

Wird mit Regler geliefert, Anschluss ganz einfach.

das mit der Stromsparerei bin ich auch angegangen. Habe vorne so eine LED Birne verbaut (ist eigentlich keine Birne mehr) aber das Licht ist der Hammer. Nur die hell, dunkel Grenze ist nicht so definiert, mir aber wurst wenn ich nachts gut sehen kann. :megacool:

Gruß Heino
heino
Manxman
 
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 1. Mai 2016, 17:11


Zurück zu Dem Prince of Darkness ihm sein Forum ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste