Amal und Harley

Probleme mit Deinem Versager? Hier rein...

Amal und Harley

Beitragvon Reto » Freitag 3. März 2017, 21:47

Hallo zusammen, ich habe einen Amal Mk2 600er Serie an einer Harley Flathead 750 (sorry, kein Engländer)verbaut. Hat vielleicht jemand einen Tip wie ich ihn bestücken könnte? ( Hauptdüse, Nadelstellung etc. Bin für jeden Tip dankbar. Danke im voraus.
Grüsse aus der Schweiz
Reto Herbst
Reto
Two Stroker
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 3. März 2017, 21:36

Re: Amal und Harley

Beitragvon Öko » Freitag 3. März 2017, 21:58

Die Flatys ist ab Werk eher mit sehr milder Kompression ausgelegt und ein Linkert passt auch optisch hervorragend zum Motor.
Die MK2 sind unter anderem an den doppelt so kräftigen T140 montiert...und du benötigst nur einem Gaser.

Aus dem Bauch raus würde ich sagen einfach mal den Motor ankicken und schauen, ob zu fett oder zu mager löppt..mit der Standartbedüsung von den Twins aus dem noch Vereinigtem Königreich.

Kerzenbild, Laufverhalten, Leistungsentfaltung, CO Wert.

Verstorbener Kumpel hatte ein Raceflättyprojekt mit S&S Grundgehäuse, aufgespingel auf 1800er ccm Racezylinder aus den Staaten, Schmiedekolben, Stehbolzen für die Zylinder nach außen weiter gesetzt...Bohrungen zugeschweißt und weiter außen neu gesetzt, Ölpumpen und Entlüftungsumbau, Getriebeoptimierung, 5" Kurbelwelle von nem Schweden Motorguro, größere leichtere Ventile, Racing Ventildeckel mit 100% mehr wirksamer Kühlfläche, zwei hintere Zylinderköpfe von der 12er Flaty Saugkanal so gefräßt und neu angegossen...das zwei große Linkert parallel rechts nebeneinander standen...130Ps am Rad.
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4115
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Amal und Harley

Beitragvon olofjosefsson » Freitag 3. März 2017, 22:11

Gibt es einen Grund, warum du einen Amal Vergaser auserkohren hast ?

Mikuni gibts fertig angepasst für die 750iger und die funktionieren aus meiner Erfahrung gut.
Gruss
Olof
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 552
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Re: Amal und Harley

Beitragvon Martin » Samstag 4. März 2017, 09:38

Ein 600er ist auch mximal 27mm im Durchlass. Ist das nicht ein bisserl schmal zur Befeuerung zweier Zylinder dieser 750er?
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16214
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Amal und Harley

Beitragvon Reto » Samstag 4. März 2017, 14:06

Wow, vielen dank für die vielen Rückmeldungen und Tips. Der Amal war schon dran als ich die Flatty gekauft habe. Werde also mal wieder tüfteln.
Reto
Two Stroker
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 3. März 2017, 21:36

Re: Amal und Harley

Beitragvon bos´n » Samstag 4. März 2017, 15:33

Jau,Martin,sehe ich auch so-recht kleiner Durchsatz.
Was ist denn momentan verbaut (Düsengröße) - und vorallem,wo liegen die Probleme ?
650 Einvergaser Tiger gehen mit 210 los-750 bis 270er Main jet. mit 930 Vergasern
500 Tiger mit 170 bis 200er Mainjet 626er Vergasern.

Needle Position 2
Nedle Jet 622/122-106
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5193
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Amal und Harley

Beitragvon Öko » Samstag 4. März 2017, 19:03

Die lütte Flaty hat nur 16-27 Ps...da reicht die kleine Bedüsung, zumal sehr schwach verdichtet.
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4115
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Amal und Harley

Beitragvon Tim » Samstag 4. März 2017, 21:11

olofjosefsson hat geschrieben:Gibt es einen Grund, warum du einen Amal Vergaser auserkohren hast ?


Ist bei HDs kein seltener Umbau, weil der mal eine Zeit lang gerne an Dragstern verbaut wurde. Ist bei den Üblichen Verdächtigen [tm] für den üblichen Kurs eines Premiers auch einfach so zu bestellen, d.h. irgendwer muss mal die Bestückung rausgefahren haben.

@Reto: Die Frage solltest Du besser in einem HD-Forum stellen, ich vermute mal, dass Dir bei Shovel-head.com eher geholfen werden könnte. Oder bei z.B. den Würzburgern anrufen, die haben die Dinger ja regulär im Programm, evtl. kannst Du ja nur einen Düsensatz über die beziehen, wenn sie's nicht einfach so verraten. Übrigens lohnen sie die Premiers durchaus auch, wenn man E im Sprit nicht vermeiden will oder noch einen alten Versager mit ohne hartcoatierten Alu-Schiebern hat. Das Ding ist ein Verschleißteil.


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7748
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Amal und Harley

Beitragvon Reto » Sonntag 5. März 2017, 10:51

Unglaublich!!!!! Dankeschön. Und all das für einen der nicht eure Marken fährt. Danke.
Reto
Two Stroker
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 3. März 2017, 21:36

Re: Amal und Harley

Beitragvon Reto » Sonntag 5. März 2017, 15:26

Leerlauf stimmt einigermassen, nimmt aber schlecht Gas an. Zündkerzen sind russig, und beim Gas geben kommt dunkler Rauch hinten raus.
Reto
Two Stroker
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 3. März 2017, 21:36

Re: Amal und Harley

Beitragvon Öko » Sonntag 5. März 2017, 15:40

Dann wesentlich kleinere LL Düse...hast den Choke schon außer Betrieb Betrieb bzw aus gemacht?
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4115
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Amal und Harley

Beitragvon jan » Sonntag 5. März 2017, 22:31

Tim hat geschrieben:Übrigens (...), wenn man (...) noch einen alten Versager mit ohne hartcoatierten Alu-Schiebern hat. Das Ding ist ein Verschleißteil.

Tim, was genau meinst Du?

Ich frage nicht ohne Grund - am Monobloc meiner 350er Single hing bei den letzten beiden Testrunden der Schieber massiv. Nachdem ich wie ein Wilder daran herumgeschliffen habe, habe ich schließlich mal die Messhacke (Schiebelehre) bemüht - Bügelmessschraube steht mir im passenden Maß leider nicht zur Verfügung - und festgestellt, dass der Schieber um 3/10 unrund war. Durchmesser zwischen 33,05 und 33,35 mm.

Gerichtet habe ich das schließlich nicht mit Schleifleinen u. ä. - sondern indem ich den Schieber mal zwischen zwei Alubacken im Schraubstock ordentlich vorgespannt habe... danach ist er wieder tadellos geflutscht. Die Probefahrt einmal um den Block (ca. 20 mls) war kalt, aber erfreulich.

Wieso verformt sich ein Schieber so massiv, obwohl ich an dem Motorrad seit der letzten längeren Fahrt (Jampot-Rally, NL 2016, ca. 1.100 km in 4 Tagen) NIX, aber auch GARNIX berührt oder gar verändert habe?!

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8339
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Amal und Harley

Beitragvon Tim » Montag 6. März 2017, 07:23

jan hat geschrieben:
Tim hat geschrieben:Übrigens (...), wenn man (...) noch einen alten Versager mit ohne hartcoatierten Alu-Schiebern hat. Das Ding ist ein Verschleißteil.

Tim, was genau meinst Du?...
Wieso verformt sich ein Schieber so massiv, obwohl ich an dem Motorrad seit der letzten längeren Fahrt (Jampot-Rally, NL 2016, ca. 1.100 km in 4 Tagen) NIX, aber auch GARNIX berührt oder gar verändert habe?!


Hast Du denn den Schieber vorher gemessen? Oder war der schon unrund und hat da grade eben nicht so gehakt?

Und Vergaser sind nunmal mit gegeneinander gleitenden und damit reibenden Oberflächen "gesegnet", ergo Verschleißteile.


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7748
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Amal und Harley

Beitragvon Martin » Montag 6. März 2017, 10:01

Oha. Ich kenne es eigentlich nur, dass die Vergaserkörper unrund werden, wenn man sie zu sehr anknallt...
Welches Maß war denn "kleiner"? Längs oder quer?
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16214
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Amal und Harley

Beitragvon jan » Montag 6. März 2017, 11:28

Das "Quer"-Maß war kleiner, das "Längs"-Maß größer. Also quasi wie ein in Fahrtrichtung der Länge nach positioniertes Ei. :mrgreen:

Seit ich die kleine Matchy 2007 gekauft habe, hat der Vergaser nie Probleme bereitet. Das ging wirklich vom einen aufs andere Mal los, als ich im Herbst oder Winter mal `ne kurze Warmfahr-Runde gedreht habe.

Witzigerweise war im Vergaser-Korpus (Dom oberhalb der Mischkammer) auch noch eine Stufe, ca. 10 mm unterhalb des Vergaserdeckels - aber nicht etwa so, dass unterhalb dieser Marke der Korpus vom Schieber aufgeweitet gewesen wäre, sondern mit größerem Durchmesser oberhalb dieser Marke! :gruebel:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8339
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim


Zurück zu Amal und andere Gemischfabriken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron