Concentrics laufen über

Probleme mit Deinem Versager? Hier rein...

Re: Concentrics laufen über

Beitragvon Towner » Donnerstag 31. Dezember 2015, 11:10

2-Zylinder hat geschrieben:Nicht immer - meistens nur der linke. Ich werde mal ein wenig Teile mixen und von links nach rechts tauschen, mal sehen, ob das Problem dann mitwandert.


Existierte das Problem mit dem Überlaufen auch mit den alten Schwimmern oder ließen sich die nur nicht einstellen ?
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1983
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: Concentrics laufen über

Beitragvon jan » Freitag 1. Januar 2016, 13:46

Norton hat geschrieben:Als ich meine Concentrics für den Domi überholt habe (mit einem originalen Dichtungssatz von AMAL), ist mir an den Schwimmerkammerdichtungen aufgefallen, daß die im Gegensatz zu den alten Dichtungen den Ausschnitt für die Schwimmerwelle nicht groß genug haben und u. U. die Welle einklemmen und den Ausleger vom Schwimmer behindern. Der Schwimmer schwimmt nicht mehr auf, das Ventil bleibt offen und der Vergaser läuft über.

Yep! So war es bei mir auch. Und tatsächlich führte das zu nicht bis obenhin aufsteigenden Schwimmern und überlaufenden Vergasern.

Zwei beherzte (aber vorsichtige) Schnitte mit einer kleinen Schere haben das Problem gelöst.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8339
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Concentrics laufen über

Beitragvon 2-Zylinder » Samstag 9. Januar 2016, 23:29

So, heute ich Zeit, mir die Sache zum x-ten Mal anzusehen, immerhin hat mich der letzte Beitrag noch auf eine neue Idee gebracht:
Bisher habe ich die Dichtungen immer so ausgeschnitten, dass die Achse des Schwimmers komplett frei lag (s. Bild), jetzt habe ich den Bereich
um die Achse nicht ausgeschnitten. Ich habe den Schwerpunkt der Schwimmer mit den alten Plastikteilen verglichen und festgestellt, dass der
Schwerpunkt der neuen Teile mehr Richtung Schwimmer liegt - bei den Plastikschwimmern liegt er mehr Richtung Schwimmerzunge. Es könnte
also sein, dass der Benzinstand nicht den Schwimmer um die Achse gekippt hat, sondern im Ganzen angehoben und damit die Achse und das
Nadelventil aus dem Sitz gehoben hat. Ausprobieren konnte ich's noch nicht, für einen Ritt über die Autobahn war's mir bei 4° echt zu kalt,
aber ich bin guter Dinge! Ich berichte weiter.

schwimmerkammer.jpg


Ein schönes Wochenende!
Georg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
2-Zylinder
Four Stroker
 
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2007, 22:56

Re: Concentrics laufen über

Beitragvon 2-Zylinder » Montag 8. Februar 2016, 13:26

Nachtrag: Gestern war das Wetter ausreichend, Zeit für 'ne Testfahrt. Resultat: Im oberen Drehzahlbereich ist alles dicht, dafür läuft's nun bei knapp über Standgas bis etwa 2000 Touren über... ](*,) Aus einer alten Plastikablassschraube und einem Zugversteller habe ich mir ein Tool gebastelt, um den Benzinstand bei montierter Schwimmerkammer zu prüfen (s. Foto), links (die überlaufende Seite) ist eher zu niedrig, rechts (die dichte Seite) ist noch niedriger. Ich habe mir beim meinem Lieblings- Teilehändler in England einen neuen Schwimmer bestellt und werde mir dann aus diesem und den alten Plastikschwimmern ein Pärchen Schwimmer/Schwimmerkammer aussuchen, das dann hoffentlich funktioniert.

Gruß an alle Karneval-Sturm-geschädigten,
Georg

schwimmerstand.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
2-Zylinder
Four Stroker
 
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2007, 22:56

Re: Concentrics laufen über

Beitragvon Towner » Montag 8. Februar 2016, 14:13

Hi,

ist ein schwieriges Problem. Dei Dichtungen müssen eigentlich überhaupt nicht zugeschnitten werden. Hast Du mal geprüft, ob die Dichtfläche der Kammer plan ist ?

Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1983
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: Concentrics laufen über

Beitragvon 2-Zylinder » Mittwoch 10. Februar 2016, 14:25

Towner hat geschrieben:Hi,

ist ein schwieriges Problem. Dei Dichtungen müssen eigentlich überhaupt nicht zugeschnitten werden. Hast Du mal geprüft, ob die Dichtfläche der Kammer plan ist ?

Ralf


Hatte ich extra sogar noch mal frisch mit 400er Schmirgel abgezogen - aber die Vergaser laufen ja auch an den Tupfern über, nicht an den Dichtungen. Bis Ende der Woche wird der eine neue Schwimmer wohl aus England eingetrudelt sein, wenn dann das Wetter halbwegs mitspielt, werde ich auf's Neue testen und berichten. Wenn ich bedenke, wie viel Zeit ich schon in die verdammten Versager investiert habe (Chokeprobleme, Schieber mit anderem Ausschnitt, Leerlaufprobleme), dann hätte ich eigentlich schon lange auf Dell'Ortho, Bing, Keihin oder wasweisich umrüsten sollen - leider stimmt dann die Optik nicht mehr...

Kreuzglump, dammisches!

Georg
2-Zylinder
Four Stroker
 
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag 3. Mai 2007, 22:56

Re: Concentrics laufen über

Beitragvon Norton » Donnerstag 11. Februar 2016, 00:25

viewtopic.php?f=6&t=6884&start=45
Schau mal in dem Fred auf Seite 4. Da sind Bilder von einem Werkzeug, was ich mir mal gemacht habe. Damit sieht man den Schwimmerstand wirklich genau.
Die Schwimmerkammerdichtung darfst Du auf keinen Fall so weit ausschneiden, daß die Welle schon im Freien ist. An den neuen Dichtungen ist der Ausschnitt lediglich an der Blechfahne zu klein.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2877
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Concentrics laufen über

Beitragvon Phil » Donnerstag 11. Februar 2016, 08:10

Norton hat geschrieben:.... Die Schwimmerkammerdichtung darfst Du auf keinen Fall so weit ausschneiden, daß die Welle schon im Freien ist. An den neuen Dichtungen ist der Ausschnitt lediglich an der Blechfahne zu klein....

Jepp, Georg.

Der Martin hat da vollkommen recht. Das Bild, das Deine Schneidereien zeigt, stellt einen schlechten Zustand dar. Die Achse kann so mitsamt des Schwimmers bis zum Anschlag am body aufschwimmen, dann dichtet das Nadelventil niemals, never ever. :pfeiffen:

IME sind die derzeitig gelieferten Dichtungen so, dass der Schwimmer am Rande nicht hochkommt, weil die Dichtung im Weg ist. Dann läuft es ständig über. Besorg' Dir neue Dichtungen und schneide die so nach, wie es nötig ist, die Achse muss abgedeckt bleiben, der Schwimmer muss sich heben und senken können.. Die Dingers, die Du jetzt verbaut hast, die kannste inne Tonne kloppen.

Beste Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3982
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Vorherige

Zurück zu Amal und andere Gemischfabriken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast