Übergang zurück zu Standgas mit Monobloc

Probleme mit Deinem Versager? Hier rein...

Übergang zurück zu Standgas mit Monobloc

Beitragvon hellmut » Donnerstag 16. Juli 2015, 22:56

Hallo !

Ich habe bei einem meiner AJS/Matchless-Einzylinder seit dem Frühjahr das Problem, dass die Drehzahl beim Schließen des Gasgriffes nur langsam auf Standgasniveau zurückgeht.
Ist sehr unangenehm, wenn die Motorbremse nicht mehr funktioniert, irgendwie wie 2-Takter fahren ........


Der Vergaser wurde wie immer im Winter zerlegt, gereinigt und erstmals ein Luftfilter angebaut (Nadel eine Rille tiefer gehängt)
Habe den Monobloc (eigentlich mein Lieblingsvergasertyp) nochmals zerlegt, konnte nichts feststellen ....

hat jemand einen Tipp ? Falschluft ?

liebe Grüße
Helmut
hellmut
Manxman
 
Beiträge: 119
Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 11:43
Wohnort: Rankweil, Österreich

Re: Übergang zurück zu Standgas mit Monobloc

Beitragvon Heyco » Freitag 17. Juli 2015, 00:52

Kontrollier mal wie sich der Schieber verhält wenn Du den Gasgriff loslässt. Ich hatte den Fall, dass er im unteren Viertel leicht abgebremst wurde, mit dem von Dir geschilderten Effekt. Mit ein paar Tropfen Öl an den Zug und einem etwas größeren Bogen am Vergaserausgang war es dann erledigt.
Heyco

Even nostalgia ain't what it used to be nowadays!
Benutzeravatar
Heyco
Manxman
 
Beiträge: 405
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 02:20
Wohnort: Hamburg

Re: Übergang zurück zu Standgas mit Monobloc

Beitragvon Goldstar » Freitag 17. Juli 2015, 08:17

Hi Helmut,

tritt das auch auf wenn der Motor noch kalt ist, oder nur wenn er schön war ist auf?
Wenn es erst bei warmen Motor ist, dann überprüf mal dein Ventilspiel, besondrs das des Auslaßventiles.

Gruß Klaus
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3796
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Übergang zurück zu Standgas mit Monobloc

Beitragvon Daniel » Dienstag 21. Juli 2015, 13:47

Oder zu mageres Gemisch..häng die Nadel wieder eine Stufe höher und probiers aus, evtl dann noch eine. Bei zu Fett sackt die Leerlaufdrehzahl kurz unter die eingestellte LLD, um sich dann wieder zu erholen..

Grüsse,

Daniel
Bones heal. Glory is forever.
Benutzeravatar
Daniel
Manxman
 
Beiträge: 255
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:59
Wohnort: Weissenfeld

Re: Übergang zurück zu Standgas mit Monobloc

Beitragvon hellmut » Donnerstag 23. Juli 2015, 22:07

Halli...hallo !

es funktioniert wieder :ebiggrin:
wenn ich den Gashahn schließe, wird die Matchless wieder langsamer .............

was wars ?
Auslassventilspiel zu gering, hätte nicht gedacht dass sich der Kopf auch mit der Kupferdichtung (ausgeglüht) setzen kann, wenn auch minimal, aber es hat eben genügt ............. (schon nach rd. 100 km)

Düsennadel wieder eine Rille höher gehängt ..........


vielen dank für die Tips =D> =D> =D>

Helmut
hellmut
Manxman
 
Beiträge: 119
Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 11:43
Wohnort: Rankweil, Österreich


Zurück zu Amal und andere Gemischfabriken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast