Seite 1 von 1

Dichtungen Bezinhahn

BeitragVerfasst: Freitag 22. August 2014, 09:04
von Alpen Swen
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei meine alten Bezinhähne aufzuarbeiten nach suche nach den innen liegenden Dichtungen dafür. Ich hab gehört es soll welche aus Teflon geben die sehr gut sind. Habt ihr eine Quelle hierfür? Oder was nehmt ihr? Bastellösungen hab ich schon genug ausprobiert meist mit mäßigem Erfolg.

IMG_0555.JPG


Danke und Grüße

Swen

Re: Dichtungen Bezinhahn

BeitragVerfasst: Freitag 22. August 2014, 12:00
von Martin
Ich weiß nicht genau, aber dass Teflon Dichtungen da funktionieren glaub ich nicht.
Innen gehören welche aus Kork rein, die quellen passend auf.
Die gibt es aber schon...

Re: Dichtungen Bezinhahn

BeitragVerfasst: Freitag 22. August 2014, 12:03
von Martin

Re: Dichtungen Bezinhahn

BeitragVerfasst: Samstag 23. August 2014, 11:52
von jan
Ganz ehrlich? Nimm andere Hähne...

Re: Dichtungen Bezinhahn

BeitragVerfasst: Samstag 23. August 2014, 18:57
von Alpen Swen
Danke für eure Antworten. Hab schon einiges durch mit den Dichtungen. Auch diese hier
http://www.ebay.co.uk/itm/07-3106-MOTORCYCLE-BIKE-EWERTS-PUSHPULL-PETROL-TAP-PLUNGER-CORK-BSA-TRIUMPH-x4-/231269312872?pt=UK_Motorcycle_Parts_13&hash=item35d8b9a968.
Die quellen zwar auf nur nach einigen Wochen waren sie wieder undicht. Beim Sunbeamtreffen waren einige da die diese Teflondichtungen drin hatten. Woher? Telebörse in GB.

@Jan
Ich hab momentan diese drin.
benzinhahn.jpg

Sind leider bei der Sunbeam suboptimal da sie zuweit nach hinten bauen und man zur Tank Demontage die Hähne auch noch rausschrauben muss. Auf dauer auch keine Lösung.

VG Swen

Re: Dichtungen Bezinhahn

BeitragVerfasst: Samstag 23. August 2014, 19:26
von jan
Ah, ach so. Die Hähne mit den Schiebern kriegst Du mit Glück dicht, wenn Du gute Korkdichtungen hast. Einige Leute aus meinem Bekanntenkreis schwören darauf, die Korkringe in Benzin einzulegen (lange!!), um die Hähne damit (wieder) dicht zu kriegen.

Cheers, Jan

Re: Dichtungen Bezinhahn

BeitragVerfasst: Sonntag 24. August 2014, 16:11
von Domi-650SS

Was mich schon lange interessiert: Wie repariert man so ein Benzinhahn :-k Das ist ja wohl nicht einfach nur zusammengesteckt :?
Das Gleiche treibt mich bei den Flip-Top Tankdeckeln allà Commando um: wie wechselt man bei denen die Dichtung :-k
Fritz

Re: Dichtungen Bezinhahn

BeitragVerfasst: Montag 1. September 2014, 10:09
von Alpen Swen
Der Dichtungswechsel bei den Bezinhähnen ist prinzipell recht einfach. Oben und unten Aufschrauben, alte Dichtung raus, neue rein und wieder mit Gefühl zusammenschrauben. Nicht zu fest da sich sonst der Schieber nicht mehr bewegen lässt. Reparieren muss man an den Dingern eigentlich nix.

Aus Mangel an Alternativen hab ich nochmal Korkdichtungen bestellt. Werd sie einige Zeit in Benzin einlegen und hoffen das es was bringt.

VG Swen

Re: Dichtungen Bezinhahn

BeitragVerfasst: Freitag 5. September 2014, 21:02
von Steffen
Hallo

Korkdichtung über Nacht in Öl legen

Gruß