Vergaser kleben

Probleme mit Deinem Versager? Hier rein...

Re: Vergaser kleben

Beitragvon Phil » Montag 11. August 2014, 21:30

Nüppi hat geschrieben:Wusels Idee finde ich gut :)
Ums rausbohren mach ich mir eigentlich weniger Gedanken, eher wie hält dann die neue mini Düse in dem Loch... :lupe:

Aber Du erwartest nicht ernsthaft, dass das Geklebe dann halten und/oder dass die Winzbohrung in der LL-Düse hinterher noch frei sein wird?

Mal ernsthaft, Stefan. Jetzt schau', dass Du den Bit nebst Düse mit Unterstützung durch viel Wärme irgendwie rausgeprockelt bekommt, ohne die Düse zu bohren. Und falls Du doch bohren solltest, dann schau' dass Du nur mit dem Kernlochdurchmesser ran gehst. Die neue Düse kannste ja gewindemäßig messen und einen solchen Gewindebohrer beschaffen.

Good luck und beste Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3856
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Vergaser kleben

Beitragvon maroon » Montag 11. August 2014, 23:00

Hallo Nüppi, du Düsenkleber,

Also wenn du die Düse einkleben willst dann nimm Uhu Plus, das ist benzinfest.

Ich habe damit meine Reduzierstücke am Tank eingeklebt.

Eine Notreparatur bei der ich mit einem eingeklebten Nagel eine Bypassschraube ersetzt habe hat dann noch rund 1500 km bis nach Hause gehalten. (Wahrscheinlich auch länger)

Zum entfernen einfach wieder warm machen und den Klebstoffrest mit Aceton entfernen.

Aber ich würde die Düse erstmal mit der Wärmebehandlung des Versagers zu Leibe rücken. Was man nicht kaputt macht braucht man nicht zu kleben. 8)

Glückauf, Jürgen
Wenn die Klügeren immer nachgeben, nimmt die Dummheit überhand

BSA B31 Bj 1955
BMW R90S Bj 1976
BMW R1200GS LC Bj 2017
Benutzeravatar
maroon
Manxman
 
Beiträge: 35
Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 23:47
Wohnort: 58452 Witten

Re: Vergaser kleben

Beitragvon Klaus Thoms » Dienstag 12. August 2014, 05:39

Benzinfest ist gut..., nette Werbeaussage :pfeiffen:
Das Problem ist , es gibt kein "Benzin" mehr.....
Das "E" im Benzin erweicht jeden Kleber , vergesst es , selbst Tankbeschichtungen geben auf , hatten wir hier doch schon , das Thema . :shock:
Gott schütze mich vor meinen Freunden , mit meinen Feinden werde ich schon allein fertig .
Benutzeravatar
Klaus Thoms
Zündkontakt Ayatollah
 
Beiträge: 1291
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2008, 11:34
Wohnort: Hedwig-Holzbein

Re: Vergaser kleben

Beitragvon guzzimk » Dienstag 12. August 2014, 18:27

Nüppi hat geschrieben:Nee mit Hitachis und den original Tüten läuft der Bock immer noch am Besten. Das haben die Yamahas ja nicht umsonst da dran gebaut.
:-k


Hi Nüppi,

aber wer hat denn noch den Originalauspuff, der ist doch nicht mehr aufzutreiben dachte ich. :?: Habe leider selber nur die übliche 3-1 Anlage. :oops:

LG

Markus
BSA A65 Lightning-A65 Hornet-Bantam D7-M21-Triumph T160-Laverda Jota-MG 1000 SP1-Ducati M900S i.e.-Benelli 650 Tornado - MZ ETZ/TS 250 -Honda CBR 1000F/CB500S-Suzuki SV1000-Montesa Cota 172
Benutzeravatar
guzzimk
Manxman
 
Beiträge: 598
Registriert: Samstag 13. Januar 2007, 17:10
Wohnort: 63110 "An Englishmans home is his castle, but his garage is his sanctuary"

Vorherige

Zurück zu Amal und andere Gemischfabriken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast