T 160 Amals

Probleme mit Deinem Versager? Hier rein...

T 160 Amals

Beitragvon Phil » Donnerstag 16. Januar 2014, 21:41

Hallo Leute,

hmmm.... Heute habe ich jetzt mal die Vergaser an der neu erstandenen T 160 zerlegt. Boah, das ist ja im Vergleich zum Twin eine komplizierte Sache. Im Moment ist es mir noch nicht wirklich klar, wie ich die Clips um das Stänglein des Gaszugersatzes auf der Feder draufkriegen soll, der die Nadel sichert. Gibt es da einen Trick, oder bin ich einfach nur Grobmotoriker?


Nun ja, ich will nicht jammern, immerhin ist die Möhre ja wenigstens in Small Heath gebaut worden, also sozusagen auf geheiligtem Boden... ;-D ;-D ;-D

Die Nadeln sind auch anders, wobei Amal sagt, dass das so gehört mit den 4 Ring-Dingern. Auch der spray tube im body sieht seltsam aus.

Und natürlich ist die Betätigungsmimik/Welle ausgeschlagen, die werde ich wohl buchsen lassen müssen. Ansonsten sind die Schieber halt ausgeschlagen, Dichtungen und O-Ringe zweifelhaft, aber alles in allem nicht mal so dramatisch und eine Runde ultraschallern, das wird den Vergasern auch gut tun.

Schöne Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3879
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: T 160 Amals

Beitragvon speedtwin » Donnerstag 16. Januar 2014, 21:46

Phil hat geschrieben:..ja wenigstens in Small Heath gebaut worden, also sozusagen auf geheiligtem Boden... ;-D ;-D ;-D


Junger Freund, Du bist auf dem richtigen Weg [-o<
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: T 160 Amals

Beitragvon Martin » Donnerstag 16. Januar 2014, 22:14

speedtwin hat geschrieben:
Phil hat geschrieben:..ja wenigstens in Small Heath gebaut worden, also sozusagen auf geheiligtem Boden... ;-D ;-D ;-D


Junger Freund, Du bist auf dem richtigen Weg [-o<

Hallo? Kurz mal klar kommen? :-$
Small Heath ist HÖLLE! [-X Nur Meriden ist Wolke! =D>

@Phil:

Diese Federn Mimik soll die Nadel sichern, da URSPRÜNGLICH keine innenliegende Feder verbaut war.
Die außenliegende Feder des Gestänge rief wohl etwas Skepsis hervor.
Die benötigten Handkräfte dreier normaler Federn waren den Konstruktören wohl zu hoch.
Irgendwann jedoch kamen die innenliegenden Federn zurück, da die außenliegenden nicht das Wahre waren?

Nun. Ich rate zu einer kleinen Investition. Und zwar habe ich einen Bekannten auf der Insel, der hat spezielle leichtere Federn produzieren lassen.
Drei davon in die Gaser und Du kannst diese sonderbare Mimik - die ich übrigens auch hasse - weg lassen.
Na?

Verstehe ich Deine Aussage so, dass Du erst mal nicht buchsen lassen möchtest?

Der SprayTube ist eine spezielle Form im Gaser der Trident und sie soll tatsächlich einen Unterschied machen. Mit dem geraden soll sie zu fett sein. (Ralph, hilf mir hier mal, Du weißt da mehr als ich!)
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16109
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: T 160 Amals

Beitragvon Phil » Donnerstag 16. Januar 2014, 23:11

Hehehehe, ich weiß gar nicht, was Du hast, mein lieber Martin.

Small Heath ist doch eine feine Ecke in Birmingham gewesen.... ;-D ;-D ;-D

Ich bin aber auch bescheuert, dass es knallt. Auf die Idee, die bei der Möhre verbauten, sehr weichen 3 Federn ohne die zusätzlichen Drecks-retaining Clips zu montieren, da bin ich gar nicht drauf gekommen. Klaro, mit den großen Federn geht das auch... Also keine Investition notwendig.

Und ja, ich will die Vergaser in jedem Falle buchsen, zerlegt sind sie ja jetzt schon. Ich wollte sie Dir am Samstag zur Post schleppen.

In der Zwischenzeit kann ich ja das Vergaser-Gedöns bei Burlen bestellen.

Beste Grüße

ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3879
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: T 160 Amals

Beitragvon chinakohl » Montag 20. Januar 2014, 13:40

Hallo,
wann hat Triumph denn in Small Heath produziert?

Soweit mir bekannt ist, hat Triumph ab ca. `45 im neu erbauten Werk in Meriden ausserhalb von Coventry produziert (vorher in Coventry und während der Kriegsjahre eine Zeit lang - nachdem das Werk 1940 ausgebombt wurde - in Warwick).
Ab 1983/84 mit Übernahme der Restproduktion durch Les Harris (Namensrechte nach Konkurs 1983 erworben von John Bloor ) in Devonshire.

Small Heath war doch eigentlich BSA - oder irre ich mich? (allerdings sind die Rockets parallel zu den Tridends bei Triumph in Meriden gebaut worden).

Auf dem "heiligen Boden" in Meriden steht doch meines Wissens nach bereits seit Ende der 80ger/ Anfang der 90ger eine "nette Einfamilienhaus Siedlung".

MfG
Arvid
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: T 160 Amals

Beitragvon speedtwin » Montag 20. Januar 2014, 19:43

chinakohl hat geschrieben:Hallo,
wann hat Triumph denn in Small Heath produziert?

Soweit mir bekannt ist, hat Triumph ab ca. `45 im neu erbauten Werk in Meriden ausserhalb von Coventry produziert (vorher in Coventry und während der Kriegsjahre eine Zeit lang - nachdem das Werk 1940 ausgebombt wurde - in Warwick).
Ab 1983/84 mit Übernahme der Restproduktion durch Les Harris (Namensrechte nach Konkurs 1983 erworben von John Bloor ) in Devonshire.

Small Heath war doch eigentlich BSA - oder irre ich mich? (allerdings sind die Rockets parallel zu den Tridends bei Triumph in Meriden gebaut worden).

Auf dem "heiligen Boden" in Meriden steht doch meines Wissens nach bereits seit Ende der 80ger/ Anfang der 90ger eine "nette Einfamilienhaus Siedlung".

MfG
Arvid


Ja ja, is ja gut... genug drauf rumgeritten :oops:
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: T 160 Amals

Beitragvon Martin » Montag 20. Januar 2014, 20:48

Ach Arvid... So einfach ist das doch nicht.
BSA und Triumph gehörten schon Anfang der 60er zusammen.
Meriden sollte in den frühen geschlossen werden und die Produktion der Trident wechselte nach Small Heath. Die Twins sollten auch nach Small Heath wandern, der Ausstand der Arbeiter verhinderte dies und BSA blieb schnell komplett auf der Strecke.
Meine 74er T150V ist auch schon in Birmingham gebaut, nciht mehr mit Meriden. Das belastet mich übrigens sehr... ;-)
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16109
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: T 160 Amals

Beitragvon Ralph G.Wilhelm » Montag 20. Januar 2014, 20:59

und das ist der traurige Rest :tear:

IMG_3292.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Work is the curse of the drinking classes (O.Wilde)
Benutzeravatar
Ralph G.Wilhelm
Triple Doctor
 
Beiträge: 1490
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:10
Wohnort: Weertzen

Re: T 160 Amals

Beitragvon speedtwin » Montag 20. Januar 2014, 21:20

Phil hat geschrieben:Small Heath ist doch eine feine Ecke in Birmingham gewesen.... ;-D ;-D ;-D


Nur mal zur Vollständigkeit: eine "feine Ecke" ist Small Heath nie gewesen, was auch immer da gebaut wurde. Ich bin monatelang da durchgefahren :grmpf:
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: T 160 Amals

Beitragvon Phil » Montag 20. Januar 2014, 21:30

Martin hat geschrieben:...Meine 74er T150V ist auch schon in Birmingham gebaut, nicht mehr mit Meriden. Das belastet mich übrigens sehr... ;-)

Hehehehehe, Du leidest also?
@Wolfram: feine Ecke meinte ich dergestalt, dass hier sozusagen die feinsten Mopeds gebaut wurden. Bei manchen kann man da deshalb über den Markennamen wegsehen, sind sie doch wenigstens auf 'geheiligtem Boden' gebaut worden....

Lächelnde Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3879
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: T 160 Amals

Beitragvon speedtwin » Montag 20. Januar 2014, 21:37

Phil hat geschrieben:
Martin hat geschrieben:...Meine 74er T150V ist auch schon in Birmingham gebaut, nicht mehr mit Meriden. Das belastet mich übrigens sehr... ;-)

Hehehehehe, Du leidest also?
@Wolfram: feine Ecke meinte ich dergestalt, dass hier sozusagen die feinsten Mopeds gebaut wurden. Bei manchen kann man da deshalb über den Markennamen wegsehen, sind sie doch wenigstens auf 'geheiligtem Boden' gebaut worden....

Lächelnde Grüße

Ph.


:ebiggrin: :biggthumpup:
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: T 160 Amals

Beitragvon Martin » Montag 20. Januar 2014, 22:31

BoahWolfram... Schreibst Du EIN MAL was absolut richtiges und vernünftiges, machst du es gleich wieder kaputt...

:facepalm2:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16109
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: T 160 Amals

Beitragvon chinakohl » Dienstag 21. Januar 2014, 10:03

Okay, wenn ihr das sagt.

Meine Information bezog ich aus dem Buch "Triumph 2- & 3 Zylinder" von Roy Bacon sowie aus dem Booklet "First Classic Triumph Scene" von Bruce Main- Smith.
Aber Papier ist ja immer sehr geduldig.

MfG
Arvid

P.s: Wieso eigentlich geheiligter Boden - mir persönlich eigentlich "Sch..ßegal", wo die Moppeds herkommen (technisch jedenfalls sind die Briten auch nicht besser als die Italiener).
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46


Zurück zu Amal und andere Gemischfabriken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste