Seltsames leerlaufverhalten

Probleme mit Deinem Versager? Hier rein...

Re: Seltsames leerlaufverhalten

Beitragvon Martin » Donnerstag 28. Oktober 2010, 17:14

Das Louis Zeug ist in der Regel qualitativ hochwertiger Müll. Also... Hohe Müllqualität... ;-)
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16378
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Seltsames leerlaufverhalten

Beitragvon pug » Freitag 29. Oktober 2010, 13:40

Martin hat geschrieben:Das Louis Zeug ist in der Regel qualitativ hochwertiger Müll. Also... Hohe Müllqualität... ;-)

Naja - soo schlimm ist das Zeug dort auch nicht...
Benutzeravatar
pug
Site Admin
 
Beiträge: 1770
Registriert: Samstag 25. September 2010, 22:47
Wohnort: Planet Erde (zumindest physisch)

Re: Seltsames leerlaufverhalten

Beitragvon Martin » Freitag 29. Oktober 2010, 14:15

pug hat geschrieben:
Martin hat geschrieben:Das Louis Zeug ist in der Regel qualitativ hochwertiger Müll. Also... Hohe Müllqualität... ;-)

Naja - soo schlimm ist das Zeug dort auch nicht...

Doch :!:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16378
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Seltsames leerlaufverhalten

Beitragvon 6T-Mampf » Freitag 29. Oktober 2010, 15:15

NEIN...schlimmer :lol: 8)
Gruß

Manfred
(42 und kein bisschen weise...)

Bild
Benutzeravatar
6T-Mampf
Manxman
 
Beiträge: 109
Registriert: Sonntag 29. August 2010, 14:14
Wohnort: Spall-ehem. Wiesbaden-Biebrich

Re: Seltsames leerlaufverhalten

Beitragvon pug » Sonntag 31. Oktober 2010, 20:20

So, passender Schlauch dran, Leerlauf-Luftkanal durch gespült und Schieber synchron gesetzt und Vergaser eingestellt.
Jetzt habe ich eine Leerlaufdrehzahl im warmen Zustand von ~1200rmp. Sie nimmt dabei das Gas recht Willig an. Würde noch tiefer gehen. Im kalten Zustand dreht sie ca. 800rpm und das ziemlich rund.

Hatte kurz versucht mit einem Synchrontester ran zu gehen. Aber das kann man vergessen. Wenn statt Balancepipe der Tester dranhängt läuft sie ganz anders.
Zudem geht es per "Hand/Gehör" eh viel einfacher ;)

Das Absacken der Drehzahl wurde nach dem Montieren des Schlauchs besser und nach dem Einstellen ist es weg.

Allerdings musste ich feststellen, dass die Luftfilter mal erneuert gehören ;)

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Benutzeravatar
pug
Site Admin
 
Beiträge: 1770
Registriert: Samstag 25. September 2010, 22:47
Wohnort: Planet Erde (zumindest physisch)

Re: Seltsames leerlaufverhalten

Beitragvon Martin » Sonntag 31. Oktober 2010, 21:15

pug hat geschrieben:Vielen Dank für Eure Hilfe!

Ich finde es bemerkenswert, wie Du Dir selber hilfst. Zweigleisig fährst (fragen und selber suchen) und uns schön auf dem Laufenden hälst!

Weiter so!

Martin
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16378
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Seltsames leerlaufverhalten

Beitragvon Goldstar » Montag 1. November 2010, 13:15

pug hat geschrieben:So, passender Schlauch dran, Leerlauf-Luftkanal durch gespült und Schieber synchron gesetzt und Vergaser eingestellt.
Jetzt habe ich eine Leerlaufdrehzahl im warmen Zustand von ~1200rmp. Sie nimmt dabei das Gas recht Willig an. Würde noch tiefer gehen. Im kalten Zustand dreht sie ca. 800rpm und das ziemlich rund.

Hatte kurz versucht mit einem Synchrontester ran zu gehen. Aber das kann man vergessen. Wenn statt Balancepipe der Tester dranhängt läuft sie ganz anders.
Zudem geht es per "Hand/Gehör" eh viel einfacher ;)

Das Absacken der Drehzahl wurde nach dem Montieren des Schlauchs besser und nach dem Einstellen ist es weg.

Allerdings musste ich feststellen, dass die Luftfilter mal erneuert gehören ;)

Vielen Dank für Eure Hilfe!




Was noch viel beser als dein gehör ist, du kannst es auch noch riechen :shock:

So stell ich auch unter anderen mein Standgas ein.....ja ja ich meine das vom Mopped.
Wenn die Abgase beissend riechen, ist sie zu fett. In prinziep riechst du den unverbrannten Sprit. So kannst du auch ganz leicht feststellen ob deine Leerlaufdüse zu groß ist.

Aber nicht hinterm Auspuff liegen bleiben, bitte [-X
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3822
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Seltsames leerlaufverhalten

Beitragvon Martin » Montag 1. November 2010, 13:16

Goldstar hat geschrieben:
Was noch viel beser als dein gehör ist, du kannst es auch noch riechen :shock:

So stell ich auch unter anderen mein Standgas ein.....ja ja ich meine das vom Mopped.
Wenn die Abgase beissend riechen, ist sie zu fett. In prinziep riechst du den unverbrannten Sprit. So kannst du auch ganz leicht feststellen ob deine Leerlaufdüse zu groß ist.

Aber nicht hinterm Auspuff liegen bleiben, bitte [-X

Hehe.. Mit dem modernen Sprit bist Du demnächst dann noch zusätzlich besoffen :mrgreen:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16378
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Seltsames leerlaufverhalten

Beitragvon Goldstar » Montag 1. November 2010, 13:18

Martin hat geschrieben:
Goldstar hat geschrieben:
Was noch viel beser als dein gehör ist, du kannst es auch noch riechen :shock:

So stell ich auch unter anderen mein Standgas ein.....ja ja ich meine das vom Mopped.
Wenn die Abgase beissend riechen, ist sie zu fett. In prinziep riechst du den unverbrannten Sprit. So kannst du auch ganz leicht feststellen ob deine Leerlaufdüse zu groß ist.

Aber nicht hinterm Auspuff liegen bleiben, bitte [-X

Hehe.. Mit dem modernen Sprit bist Du demnächst dann noch zusätzlich besoffen :mrgreen:



Oder blind #-o
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3822
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Seltsames leerlaufverhalten

Beitragvon Martin » Montag 1. November 2010, 13:40

Goldstar hat geschrieben:
Martin hat geschrieben:
Goldstar hat geschrieben:
Was noch viel beser als dein gehör ist, du kannst es auch noch riechen :shock:

So stell ich auch unter anderen mein Standgas ein.....ja ja ich meine das vom Mopped.
Wenn die Abgase beissend riechen, ist sie zu fett. In prinziep riechst du den unverbrannten Sprit. So kannst du auch ganz leicht feststellen ob deine Leerlaufdüse zu groß ist.

Aber nicht hinterm Auspuff liegen bleiben, bitte [-X

Hehe.. Mit dem modernen Sprit bist Du demnächst dann noch zusätzlich besoffen :mrgreen:



Oder blind #-o

Oder beides :twisted:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16378
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Seltsames leerlaufverhalten

Beitragvon pug » Montag 1. November 2010, 23:25

hmmm - Abgase rieche ich nicht so gerne ;) Aber vor dem Einstellen hat es in der Tat "beissend" gerochen... Ich denke, dass es jetzt besser ist. Entweder habe ich micht daran gewöhnt - oder es riecht anders.
Benutzeravatar
pug
Site Admin
 
Beiträge: 1770
Registriert: Samstag 25. September 2010, 22:47
Wohnort: Planet Erde (zumindest physisch)

Re: Seltsames leerlaufverhalten

Beitragvon T140E » Sonntag 7. November 2010, 10:29

Senf:

Sychrontesten ist immer gut. Sobald du verstanden hast, wie die Uhren "arbeiten", siehst du sehr schnell, wie unterschiedlich die Drücke in den Zylindern sein können, bei Gasgeben und Wegnahme. Bei keiner anderen Methode bekam ich so viel Laufruhe in den Motor, sogar über einen recht langen Zeitraum ... oooh,nein, ... wollte sagen, über eine recht lange Fahrstrecke (damit die Unkenrufer, ich sei Wenigfahrer, gleich entkräftet werden).

Also die T140E war nach 5 Jahren immer noch synchron (4.000 km, hab' nachgeschaut), nächster Test dann 2015 (grins).

Die Meinung über Louis-Qualität kann ich leider nur bestätigen, soweit es Teile betrifft, die ich für mein Motorrad verwenden kann. Ich habe einen "2 in einem" Autozubehörhandel (Mettler und Strauch) nahe Saarbrücken, dort kaufe ich schon seit über 20 Jahren Gummiringe, Kühlwasserschlauch (als Verbindung zwischen Vergaser und Luftfilterkasten bei der T140E, hält ewig) - die Reste hab' ich irgendwann verschenkt, weil die meisten Sachen halt die Original-Teile locker überleben. Dort wird man auch beraten, kann sich die Sachen in Ruhe ansehen, vergleichen, und im Rahmen der Haltbarkeit ist es letztlich sogar günstiger.
Es grüßt der Mitch

Je regrette le mort de mon coiffeur !
(Frisör tot, verstäähn ?)Bild
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Vorherige

Zurück zu Amal und andere Gemischfabriken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste