Probleme mit Abstimmung Amal Mk1

Probleme mit Deinem Versager? Hier rein...

Probleme mit Abstimmung Amal Mk1

Beitragvon Volker » Montag 11. August 2008, 19:17

Hallo Leute,

habe ein Problem mit der Abstimmung von 2 Amal MK1.Der linke Vergaser funktioniert eigentlich ohne Probleme,aber der rechte "spuckt" das Gemisch eher aus,anstatt es anzusaugen.Es kommt so ne Art feiner Nebel aus dem Ansaugtrichter.Das Problem besteht im Fahrbetrieb und auch bei Standgas.Luftfilter sind nicht verbaut,sondern nur Ansaugtrichter.Halte ich nun den linken zu geht die Kiste auch gleich aus,rechts muß ich allerdings schon richtig zuhalten bevor sie ausgeht.Nach dem Warmfahren springt sie auch auf dem linken Zylinder(Kerzenstecker rechts ab!!!)gleich wieder an.Umgekehrt bekomm ich sie nicht mehr gestartet.Hat jemand nen Tip?

Gruß,Volker :(
Volker
Four Stroker
 
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 16. September 2007, 13:51

Beitragvon T140E » Montag 11. August 2008, 19:38

Sicher, dass der Schwimmer nicht hängt ?
Hab' ich sporadisch mal, drehe die Benzinhähne auf und auf der einen Seite läuft er über. Bei kaltem Motor springt sie (logischerweise) an, das Ganze reguliert sich aber stets von selbst (d.h. nach der Fahrt ist wieder alles okay) - bis zum nächsten sporadischen Fall...
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Beitragvon jan » Montag 11. August 2008, 23:35

Das hört sich aber massiv nach `nem (mechanischen) Problem des rechten ZYLINDERS (und nicht des Vergasers) an!

Da sollte man mal Ventilspiel (zu viel?), Kompression (zu wenig?) und das ganze mechanische Umfeld prüfen. Der Motor scheint doch ohnehin nur auf einem Pott (dem linken, "guten") zu laufen.

Nix für ungut, aber manchmal hat sogar einer schon den sprichwörtlichen "oily rag" im Ansaugstutzen vergessen. Warum drückt denn der Vergaser das offensichtlich schon recht gut verwirbelte Gemisch zu allen Knopflöchern raus, anstatt dass es sich der Zylinder zu Gemüte führt?!
Ein Stück Lappen hätte der Motor zwar schon durchgezogen, aber vielleicht steckt ja ein Korken oder ein Tischtennisball drin, da im Ansaugstutzen zwischen Vergaser und Kopf...?! :gruebel:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8573
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Beitragvon Volker Koch » Dienstag 12. August 2008, 13:51

Hi,
ich will Jan nicht in den Rücken fallen, aber ... wenn die Karre auf´m linken Pott läuft, dann check erstmal, ob sie auf dem rechten Zylinder überhaupt vernünftig zündet. Also ... Kerzenstecker rechts ab, andere Kerze rein, auf´n Zylinder gelegt, karre angeschmissen und geguckt, ob´s im Rhythmus des linken Potts ordentlich mitfunkt. Ganz manchmal kann´s bei Kontaktzündung passieren, dass der Zündkondensator für den Pott abgekokelt is, dann funkt´s nicht mehr oder nur noch ganz selten. Unregelmäßiger Funke? Kabelanschlüsse checken, als letztes evtl. ne´ andere Zündspule ausprobieren ...Öfter hat man aber auch ´n Problem mit ´m Zündkabel(Stecker ist nicht mehr richtig im Kabel oder in der Zündspule). Wenn´s funkt wie blöde, Karre aus, kucken, ob die Zündung auf diesem Pott richtig steht(Kontakte). Elektronikzündung? Im Forum unter Ernie Bransdons Fehlersuche gucken ansonsten vergessen, Vergaser vorknöpfen. Hier liegt´s dann oft an ´ner dichten Leerlauf-Spritzufuhr, also Teil 1 - die Leerlaufgemischeinstellschraube rausdrehen, ´n langen Strohhalm reinpfriemeln, am Trichter die Luftzufuhr zu halten und reinpusten ... dann sprudelt Dir im Regelfall irgendwo Sprit um die Finger, als nächstes - Teil 2 - Finger weg und nochmal pusten, kommt Luft raus? Ja? OK ... Leerlaufgemischregulierschraube wieder rein und testen, läuft wieder korrekt? Ok ... Nicht? Kompletten Vergaser reinigen ... siehe an anderer Stelle im Forum ...
Eigentlich solltest Du das Problem damit in den Griff gekriegt haben.
Hoffentlich ...
Viel erfolg,
Volker
Benutzeravatar
Volker Koch
Die allwissende Forumsmüllhalde
 
Beiträge: 1957
Registriert: Freitag 11. August 2006, 09:12
Wohnort: 31134 Hildesheim

Beitragvon Volker » Dienstag 12. August 2008, 14:48

Ok,

erst mal Danke für die Tips.Werde mal der Reihe nach alle Punkte checken die Ihr genannt habt.
Zündung (Boyer)schließe ich aus,habe schon alles überprüft und Zündfunke ist ordentlich.
Vielen Dank für Euren support,

Volker
Volker
Four Stroker
 
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 16. September 2007, 13:51

Beitragvon jan » Dienstag 12. August 2008, 16:50

Volker Koch hat geschrieben:Hi,
ich will Jan nicht in den Rücken fallen, aber ... wenn die Karre auf´m linken Pott läuft, dann check erstmal, ob sie auf dem rechten Zylinder überhaupt vernünftig zündet.


Lieber Volker (K.),

you are totally right! Das fiel in meinem Bewusstsein so selbstverständlich unter das "mechanische Umfeld", dass ich´s glatt zu erwähnen vergaß... :oops:

Lieber anderer Volker: stimmt, Du solltest das, derart gut mit Tipps ausgestattet, wirklich in den Griff kriegen - good luck!!

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8573
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Beitragvon Uli » Dienstag 12. August 2008, 17:36

Hi Volker,

das erinnert mich an die Cagiva alaRossa eines Kumpels.
Bei dem war es ähnlich damals.
Das Vieh sprang gut an, schönes Standgas, aber ab 1/4-Gas spuckte es das Gemisch wieder rückwärts aus dem Vergaser.
Am Ende war es dann eine Beule nach innen, die der doppelwandige Krümmer gemacht hat.
Das was vorne reinging, konnte hinten nicht mehr raus.
Also auch mal an die Auslasseite denken: Öffnet das Auslassventil richtig, also ganz? (Kipphebel abgenutzt, gebrochen;
Stößelstange verbogen oder gestaucht, Nocken/Stößel abgelaufen?)
Oder ganz blöde: Krümmer/Topf irgendwie dicht (Es könnte den Oily Rag ja bis hinten durchgeblasen haben... :wink: )

Irgendwas wirds schon sein.

Frohe und erfolgreiche Suche wünscht

Uli
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2620
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Beitragvon Volker » Mittwoch 13. August 2008, 20:56

Hallo,

habe mal der Reihe nach alles kontrolliert.
Das Ventilspiel war eine Katastrophe!!!!Habe gleich noch den Kopf nachgezogen und anschließend das Ventilspiel eingestellt.Jetzt läuft sie wieder ohne "spucken".
Vielen Dank für Eure Tips.

Gruß,Volker
:D
Volker
Four Stroker
 
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 16. September 2007, 13:51

Beitragvon jan » Donnerstag 14. August 2008, 12:48

jan hat geschrieben:Das hört sich aber massiv nach `nem (mechanischen) Problem des rechten ZYLINDERS (und nicht des Vergasers) an!

Da sollte man mal Ventilspiel (...) und das ganze mechanische Umfeld prüfen. Der Motor scheint doch ohnehin nur auf einem Pott (dem linken, "guten") zu laufen.


Siehste!!! :biggthumpup:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8573
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Beitragvon T140E » Freitag 15. August 2008, 06:22

Wir trinken alle gerne einen guten Single Malt... :D :D :D :!:
Es grüßt der Mitch

Je regrette le mort de mon coiffeur !
(Frisör tot, verstäähn ?)Bild
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Beitragvon jan » Montag 18. August 2008, 21:56

Na, da sollte sich doch eine Gelegenheit finden :!:

(Wer gibt aus: Der Finder oder der Begünstigte :?: :!: :mrgreen: )
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8573
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Beitragvon T140E » Dienstag 19. August 2008, 16:52

Der Volker heißt ... 8)
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Beitragvon Volker » Dienstag 19. August 2008, 19:24

Ok Jungs,

dann PROST!!!!!!!!! :bia:
Volker
Four Stroker
 
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 16. September 2007, 13:51


Zurück zu Amal und andere Gemischfabriken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast