Seite 1 von 3

Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Sonntag 27. Mai 2018, 14:27
von Nörtn ut stall
Moin, hat jmd. schon mal versucht ausgelutschte Schieber mittels PTFE Folie zu bekleben und so wieder funktionstüchtig zu machen ?
Gesehen habe ich die Klebefolie bisher mit 0,13 mm Dicke. Vllt. Schwachsinn; aber Frage kostet ja nix. :pfeiffen:

Gruss
Jörg

:halloatall:

Re: Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Sonntag 27. Mai 2018, 14:34
von Ralph G.Wilhelm
Kleber und Kraftstoff passen evtl. nicht zueinander, Versuch macht kluch :wink:

Re: Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Sonntag 27. Mai 2018, 15:59
von Knolle
...und wenn der Motor die Folie reinschnüffelt, kann man nur hoffen, dass alles sauber verbrennt und komplett wieder rausfliegt :pfeiffen:

Re: Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Sonntag 27. Mai 2018, 16:05
von Gerd M.
Da würde ich lieber rings um den Schieber Körnerschläge anbringen, dann passt er wieder :facepalm2:

Re: Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Sonntag 27. Mai 2018, 16:16
von Knolle
Zumal die Schieber nicht gleichmäßig verschleißen, sondern vor allem vorn.
Aber es war ja wohl nicht wirklich ernst gemeint mit der Anfrage :mrgreen:

Re: Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Sonntag 27. Mai 2018, 19:28
von Öko
Wie Wolfgang schon geschrieben hat...Schieber verschleißen an der Anlageseite...kommst mit Folie nicht effektiv weiter...zumal die Schieberführung auch bauchig werden.
Bei vielen Japanbuden sind die Schieber ab Werk mit der Teflonbeschichtung versehen...ist diese zu sehr beschädigt...neue rein...Abfahrt.

Re: Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Sonntag 27. Mai 2018, 20:19
von Goldstar
Ach Leute ihr seht das allesvielzu eng. Damacht man einfach strips dahin wo der Verschleiss ist. Sollte es wirklich abgehen dann schluckt das auch der Motor. Ich hab von einem Fall gehört da hat man einen Putzlappen vergessen rauszunehmen. Hat sich gewundert das der Motor nur vereizelt mal gehustet hat bis der Lappen durch war und die schwarzen Flocken hinten raus kamen.
Mach doch mal....nur blöd wenn der Schieber nicht mehr runter geht :pfeiffen:

Re: Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Montag 28. Mai 2018, 06:38
von Öko
Putzlappen im saugstutzen verdaut kein lütter motor..kommT doch gar nicht durchs einlassventil..

Re: Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Montag 28. Mai 2018, 08:15
von Martin
Es gibt durchaus die Möglichkeit, Schieber mit Teflon zu beschichten. Ich denke aber, dass dazu der Schieber noch exakt rund sein sollte und der Body ebenfalls.
Das Problem der Amals ist ja die ungünstige Materialpaarung...

Re: Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Montag 28. Mai 2018, 17:11
von jan
Boah, Alter - wenn ich sehe, wie bei meinem Twin der Vergaser zuletzt von innen aussah... :surpris:

20180528_122931.jpg

Also, dafür ist sie bis zuletzt wirklich sehr anständig gelaufen.

Aber jetzt habe ich Nägel mit Köppen gemacht und ihr mal einen edlen Happen aus der Premium-Collection spendiert. Da ist der Schieber... - wie nennt man das? "Amortisiert"? :facepalm2: :mrgreen:

20180528_141044_kl.jpg

In derzeitiger Ermangelung eines Primärtriebs konnte ich allerdings noch keinen Probelauf machen. Aber das Wringen am Gasgriff fühlt sich schon mal guuut an!!

Re: Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Montag 28. Mai 2018, 17:43
von Piddie
Goldstar hat geschrieben:Mach doch mal....nur blöd wenn der Schieber nicht mehr runter geht


Das ist für mich das beste Argument gegen solche Experimente! :schlaumeier:

Re: Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Montag 28. Mai 2018, 19:50
von Nörtn ut stall
Piddie hat geschrieben:
Goldstar hat geschrieben:Mach doch mal....nur blöd wenn der Schieber nicht mehr runter geht


Das ist für mich das beste Argument gegen solche Experimente! :schlaumeier:


Zündschlüsselbremse ! :wink:

Re: Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Montag 28. Mai 2018, 20:12
von olofjosefsson
Was ist mit Molycote Einbrennenlack ?
Den verwenden wir an hoch belasteten Reibkontakten in der Hydraulik.
Hat das Mal einer probiert ?
Sonst probier ich es [-(

Re: Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Montag 28. Mai 2018, 20:34
von Norton
Nimmt man das nicht zum Kolbenbeschichten?
Schiebergehäuse müsste man schon aufspindeln. Ist aber prinzipiell auch kein Problem. Hab ich schon gemacht.
Der Gedanke, den Schieber aufzubeschichten ist schon reizvoll. Müsste aber dann schon im Bereich von mehreren Zehnteln sein. Am besten so viel, dass man den Schieber wieder überdrehen könnte. Wenn da jemand mal eine Idee hat?

Gruß. Martin.

Re: Exotische Frage Amal Schieber

BeitragVerfasst: Montag 28. Mai 2018, 20:48
von olofjosefsson
Der Lackauftrag von Molycote Gleitlager beschränkt sich auf ca. 1-2/100.
Also eher um Riefen im Schieber auszugleichen und den Reinwert zu senkenDie grosse Frage ist es ob die chemische Resistenz ausreichend ist :nixweiss: