Ultraschalldingens, Reinigungsmittel

Loctite und Kaltmetall. Werkbank, Werkzeugschrank und Putzrollenhalter

Ultraschalldingens, Reinigungsmittel

Beitragvon Phil » Samstag 1. Dezember 2018, 18:18

Hallo Leute,

ich greife mal den Wolfram'schen Vorschlag auf in Sachen Plörre für die Schalle.

IME macht es Sinn, jedwedes zu schallerndes Zeuch erstmal mit der Bürste und heißem Wasser mit normalen Haushaltsreiniger vorzureinigen. Das ist schon mal ein Gutteil der Miete.

Zart angegammelte Stahl-/Eisenteile werden mit einem sauren Reiniger eigentlich gut sauber und auch teilweise entrostet. Dazu kann man nehmen entweder irgendeinen sauren US-Reiniger, z. B. EM 404, Zitronensäure oder Badreiniger.

Für die gängigen Vergaser von AMAL, Keihin oder Mikuni, die ich bis dato in der Mache hatte, scheint es am besten zu gehen mit einem alkalischen Reiniger, z. B. Sonoswiss T3. Um Knete zu sparen, mache ich die Vorreinigung in der Regel mit Maschinengeschirrspülmittel, allerdings keine Tabs, sondern das normale Pulverzeuch. Dann die Endreinigung mit dem Sonoswiss-Zeuch, es gibt aber sicher ein Äquivalent von Tickopur.
Düsen aus Messing haue ich in die gleiche Plörre.

IME ist bei den ganzen Mittelchen weniger oft mehr, es ist nicht so, dass viel hier viel hülfe. Zart dosieren und heran tasten, weil ich für meinen Teil mag keine angeschwärzten Teile.

Temperatur meiner Erfahrung nach irgendwas zwischen 40° und 50°, nicht mehr. Verweildauer in der Schalle so ca. 20 bis 30 min, dann raus, einmal mit klarem Wasser spülen, dann mit entsalztem Wasser oder ggf. Plörre aus dem Kondenswäschetrockner :mrgreen: , dann aus- und trockenblasen, WD 40 drüber, feddisch...

Sooooo, jetzt zerpflückt mal meine Vorschläge und sagt mir, wie das richtig geht... :pfeiffen:

Schöne Grüße

Ph.
Zuletzt geändert von Phil am Samstag 1. Dezember 2018, 23:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 4358
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ultraschalldingens, Reinigungsmittel

Beitragvon speedtwin » Samstag 1. Dezember 2018, 19:25

Phil hat geschrieben:Hallo Leute,

ich greife mal den Wolfram'schen Vorschlag auf in Sachen Plörre für die Schalle.

...

Sooooo, jetzt zerpflückt mal meine Vorschläge und sagt mir, wie das richtig geht... :pfeiffen:

Schöne Grüße

Ph.


Ich mach das mal in son Excel... :halloatall:
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 4099
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: Ultraschalldingens, Reinigungsmittel

Beitragvon toni80 » Samstag 1. Dezember 2018, 20:15

Ich habe leider keine Erfahrung, jedoch werden 80% der Vergaser/Aluminiumteile im Netz mit Tickopur R33 mit anteilig 5%iger Dosierung gereinigt.
Danke Phil & Wolfram
Tobi


"RACING IS LIFE. ANYTHING BEFORE OR AFTER IS JUST WAITING."
STEVE MC QUEEN
Benutzeravatar
toni80
Manxman
 
Beiträge: 409
Registriert: Montag 22. Mai 2017, 07:10

Re: Ultraschalldingens, Reinigungsmittel

Beitragvon speedtwin » Samstag 1. Dezember 2018, 20:33

kann man hier kein Excel hochladen :-k ?
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 4099
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: Ultraschalldingens, Reinigungsmittel

Beitragvon Phil » Samstag 1. Dezember 2018, 22:01

speedtwin hat geschrieben:kann man hier kein Excel hochladen :-k ?


Das ist so nicht richtig, Wolfram. Klar kannste das hoch laden, Du musst nur das spreadsheet als Excel 97-2003 speichern. Die Endung .xlsx, die nimmt das Board nicht, .xls nimmt es schon... :halloatall:

@Tobi: jepp, das Tickopur-Zeug scheint recht gängig. Ich hatte das aber noch nie verwendet.

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 4358
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ultraschalldingens, Reinigungsmittel

Beitragvon speedtwin » Samstag 1. Dezember 2018, 22:05

Ultraschalldatei.xls
Phil hat geschrieben:
Das ist so nicht richtig, Wolfram. Klar kannste das hoch laden, Du musst nur das spreadsheet als Excel 97-2003 speichern. Die Endung .xlsx, die nimmt das Board nicht, .xls nimmt es schon... :halloatall:
Grüße

Ph.



Assooo...

Ultraschalldatei.xls


Phil hat das Excel-spreadsheet überarbeitet und um die entsprechenden Tipps und Mittelchen der Foristi ergänzt. Mod1 hat jetzt mal die hierdurch überholten Dateien rausgeschmissen und die überarbeitete in Wolframs Beitrag reingewurschtelt. Das können wir ja auch fortschreiben, wenn Interesse bestünde. Ein Hinweis noch: die vorgeschlagenen Chemikalien sind stellenweise mit Vorsicht zu genießen. Schutzbrille und Handschuhe sind da angesagt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 4099
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: Ultraschalldingens, Reinigungsmittel

Beitragvon Se Nü » Sonntag 2. Dezember 2018, 08:16

Ich hätte da auch noch einen Tip,

Ich schmeiße auch angesammelte Kabelbäume bez. deren Steckerenden in die Soße, die werden wie neu. Das ist natürlich kein neuer Kabelbaum aber die Kontakte und Stecker sind dann schön sauber.
Vorübergehend kann das helfen.

:kaffe:
------------------------------------------------------------------------------------------
Rev. SeNü
Ordained Dudeist Priest at Dudeism, the Church of the Latter-Day Dude
Benutzeravatar
Se Nü
Manxman
 
Beiträge: 606
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 20:55
Wohnort: Supertaler Speckgürtel

Re: Ultraschalldingens, Reinigungsmittel

Beitragvon holsteiner » Sonntag 2. Dezember 2018, 09:02

Für Kabelbäume kann ich einen Durchgang in der Geschirrspülmaschine empfehlen.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2399
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Ultraschalldingens, Reinigungsmittel

Beitragvon Se Nü » Sonntag 2. Dezember 2018, 09:18

Dann gibts aber mecker vom Bunny ... :shock: Außerdem muss man dafür kein Werkzeug kaufen, gilt also nicht :lach:
------------------------------------------------------------------------------------------
Rev. SeNü
Ordained Dudeist Priest at Dudeism, the Church of the Latter-Day Dude
Benutzeravatar
Se Nü
Manxman
 
Beiträge: 606
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 20:55
Wohnort: Supertaler Speckgürtel

Re: Ultraschalldingens, Reinigungsmittel

Beitragvon Uli » Sonntag 2. Dezember 2018, 10:41

Se Nü hat geschrieben:...Außerdem muss man dafür kein Werkzeug kaufen, gilt also nicht :lach:


:top: :top: :top: :top:
Wollte ich nur mal anmerken... :oops:

Weitermachen!
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2762
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Ultraschalldingens, Reinigungsmittel

Beitragvon Cyankalijo » Sonntag 2. Dezember 2018, 14:13

Hi!
Also bis her hab ich gute Ergebnisse mit 2 % tiger Ätznatronlauge erzielt. Vergaser dann gut wässern und freiblasen mit harter Luft und die Dinger sewhen aus wie neu...ging auch beim Reinigen von Tonzungen bei nem Harmonium nach ca. 100Jahren...
Der verölte Beutebayer!
Benutzeravatar
Cyankalijo
Manxman
 
Beiträge: 209
Registriert: Freitag 14. März 2008, 13:37
Wohnort: Oberschleißhein b. München


Zurück zu Betriebs- und Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste