Kompressor von Feinkost Albrecht

Drehen Fräsen, Bohren und alles was dazu gehört

Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon Oliver » Montag 16. Februar 2015, 19:33

https://www.aldi-sued.de/de/angebote/an ... r-ca-50-l/

Auf Anraten eines von mir (noch :mrgreen: ) sehr geschätzten Forumsmitglieds habe ich mir entgegen meines vor langer Zeit geleisteten Schwures dies nicht mehr zu tun mal wieder Werkzeug bei Aldi gekauft.

Ich werde berichten.
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3868
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

Re: Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon Mineiro » Montag 16. Februar 2015, 20:05

... liest sich recht ordentlich, wird aber wahrscheinlich höllisch laut sein das Ding oder?
- to old to die young -

Triton ´64/64
Triumph Bonneville T120R ´71
Triumph TR7V ´82
Benutzeravatar
Mineiro
Manxman
 
Beiträge: 2683
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 12:41
Wohnort: Ditzingen bei Stuttgart

Re: Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon speedtwin » Montag 16. Februar 2015, 21:17

Oliver hat geschrieben:https://www.aldi-sued.de/de/angebote/angebote-ab-montag-16-februar/detailseite-kw08-mo/ps/p/workzone-kompressor-ca-50-l/

Auf Anraten eines von mir (noch :mrgreen: ) sehr geschätzten Forumsmitglieds habe ich mir entgegen meines vor langer Zeit geleisteten Schwures dies nicht mehr zu tun mal wieder Werkzeug bei Aldi gekauft.

Ich werde berichten.


Hm, hab so einen ähnlichen/gleichen vom B...haus. Ist bisher wenig in Gebrauch gewesen, erfüllt aber wohl seinen Zweck, ist allerdings wirklich recht laut. Also nix fürs Wohnzimmer. Ich vermute, Du willst jetzt alles selbst in braun lackieren... :pfeiffen: :?:
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 3876
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon Martin » Montag 16. Februar 2015, 21:20

speedtwin hat geschrieben: Ich vermute, Du willst jetzt alles selbst in braun lackieren... :pfeiffen: :?:

Grün. Er lackiert grün. Allerdings belegt er gerade einen VHS Kurs "Braunes Leder selber gerben" :schlaumeier: :tach:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16262
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon Oliver » Montag 16. Februar 2015, 21:22

Ich werde euch Otzen bei eurem nächsten Besuch mal die Falten aus den Säcken blasen. Dafür sollte der Kompressor reichen. :mrgreen:

Ich lasse ihn morgen mal anlaufen. Mal schauen, wie laut das Teil ist.
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3868
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

Re: Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon speedtwin » Montag 16. Februar 2015, 21:29

Oliver hat geschrieben:Ich werde euch Otzen bei eurem nächsten Besuch mal die Falten aus den Säcken blasen. .


Scheint irgendwie eine Fixierung von Dir zu sein... :-k :-k Wie laut der ist, weiss ich selbst, ist noch im Rahmen, aber eben nix für zu Hause... :halloatall:
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 3876
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon Öko » Dienstag 17. Februar 2015, 06:51

Für einen Schlagschrauber oder zum Lackieren langt die Förderleistung bzw. der Kesselinhalt sicherlich nicht aus.
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4128
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon Moppedmessi » Dienstag 17. Februar 2015, 07:11

Einspruch.
Für meine bisherigen Schraub- und Sandstrahlarbeiten reicht ein noch kleinerer Kompressor!!
Um ein paar Teile zu lackieren wird er sicherlich auch reichen.
Ich finde ihn für den Hausgebrauch schon sehr groß!!!
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3343
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon Oliver » Dienstag 17. Februar 2015, 07:53

Moppedmessi hat geschrieben:Für meine bisherigen Schraub- und Sandstrahlarbeiten reicht ein noch kleinerer Kompressor!!
Um ein paar Teile zu lackieren wird er sicherlich auch reichen.
Ich finde ihn für den Hausgebrauch schon sehr groß!!!


Mehr muß das Teil ja nicht können. Ein bischen Luft in die Reifen, mal einige Kleinteile lackieren oder Grundieren, Haare trocknen, etc.

Ich habe in der Kundschaft lange nach einem Kompressor gesucht, der aus Altersgründen oder wegen Betriebsaufgabe abgegeben werden soll. Da war nichts zu machen und wenn, dann war es ein riesiger Trümmer.
Das mit der Größe ist meist das Problem. Ich bin gerade auf zwei Drehmaschinen von Colchester gestoßen. Leider auch solche riesigen Teile.
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3868
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

Re: Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon Tim » Dienstag 17. Februar 2015, 08:13

Oliver hat geschrieben:Ich bin gerade auf zwei Drehmaschinen von Colchester gestoßen. Leider auch solche riesigen Teile.


Kommse ma' mit Fakten: Typ und Bj.?


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon Oliver » Dienstag 17. Februar 2015, 08:29

Tim hat geschrieben:
Kommse ma' mit Fakten: Typ und Bj.?


Tim


Wenn ich es schaffe, fahre ich heute mal da rum. Ich kann dir aber nicht sagen, ob die Bänke noch da sind.
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3868
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

Re: Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon Tim » Dienstag 17. Februar 2015, 08:48

Oliver hat geschrieben:Wenn ich es schaffe, fahre ich heute mal da rum. Ich kann dir aber nicht sagen, ob die Bänke noch da sind.


Keine Panik. Ich kann Dich beruhigen, meine Wohlbefinden hängt nur indirekt davon ab. :wink:

Wenn Dir sowas ab und zu über den Weg läuft, stell's hier doch mal unverbindlich rein. Gibt ja genug einschlägig Vorbescheuerte hier, moi inklusive. :pfeiffen:



Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon Phil » Dienstag 17. Februar 2015, 09:24

Oliver hat geschrieben:
Moppedmessi hat geschrieben:Für meine bisherigen Schraub- und Sandstrahlarbeiten reicht ein noch kleinerer Kompressor!!
Um ein paar Teile zu lackieren wird er sicherlich auch reichen.
Ich finde ihn für den Hausgebrauch schon sehr groß!!!


Mehr muß das Teil ja nicht können. Ein bisschen Luft in die Reifen, mal einige Kleinteile lackieren oder Grundieren, Haare trocknen, etc. ...

Weißte, Oliver. Das sollte alles mit dem Ding funzen.
Ich finde es auch extrem praktisch bzw. hilfreich, wenn man einen Schlagschrauber betreiben kann, um eine kaum oder nicht gegenzuhaltende Schraube oder Mutter damit aufrattern kann. Ich habe einen Kompressor, der sogar noch einen kleineren Kessel hat, IIRC 24 ltr. Der kann das prima, so man denn einen vergleichsweise kurzen und im Innendurchmesser großem Schlauch hat.

Schöne Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 4029
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon michiel » Dienstag 17. Februar 2015, 09:33

Und wenn man einen 1/2 " Anschluß direkt an den Kessel schraubt, ohne Druckminderer.
Einen kurzen dicken Schlauch und einen vollen Kessel dann klappts auch mit dem Druckluftschrauber.
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 296
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Kompressor von Feinkost Albrecht

Beitragvon jan » Dienstag 17. Februar 2015, 10:34

speedtwin hat geschrieben:Wie laut der ist, weiss ich selbst, ist noch im Rahmen, aber eben nix für zu Hause...

Definiere "zu Hause".

Dass sich so ein Ding keiner ins Schlafzimmer stellt, ist doch eh´ klar. Und dass ein (laufender) Kompressor nervt - und zwar JEDER, egal welcher Provenienz - dürfte auch unbestritten sein. Und trotzdem ist so ein Kompi unverzichtbar.

Und, wie Phil bereits klargestellt hat: Schlagschrauber geht locker auch mit einem 20- oder 25-Liter-Kessel.

Cheers, Jan

P. S.: Oli, das Teil sieht gut aus! Und hat mit 2 Zylindern gleich `nen ganz anderen Image-Faktor! :mrgreen:
So`n Posemuckel-Einzylinder mit 50 l hat ja jeder Hobbybastler... pfff!!!
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8385
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Nächste

Zurück zu Werkzeugmaschinen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste