Deckel FP01

Drehen Fräsen, Bohren und alles was dazu gehört

Re: Deckel FP01

Beitragvon Norton » Donnerstag 21. August 2014, 19:39

Steilkegel hatten wohl nur die späteren Baujahre. Heutzutage ist das gängiger.
Die ganzen Spannzangen sind aber auch die mit dem Kurzkegel für das Morsekegeladapterstück, oder? Oder gab es für den Steilkegel auch ein Adapterstück auf die Deckelspannzangen?
Der Teilkopf ist der gleiche, aber mit einem Spannfutter. Die haben sie von meinen behalten.
Ist Dein Lochscheibensatz komplett?

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2966
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Deckel FP01

Beitragvon bos´n » Donnerstag 21. August 2014, 20:11

Wir haben eine Bj 60 und eine 66er FP2.
Alle(ollen FP) Deckel die ich bis nu gesehen habe hatten die SK-Aufnahme.
MK kenn ich nur von anderen Mascinen wie Bohr oder Drehmaschine.
Kann man auch teuer umbauen(lassen) :mrgreen:

Klaro,die Lade mit Spannzangen hat logischerweise auch SK.
Dabei-wenn du genau hinsiehst einmal mit Aussen und einmal Innengewindeversion.

Modernere bzw andere Maschinen haben eher die M16 Aufnahmen bzw Hydraulikspanner
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5408
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Deckel FP01

Beitragvon Norton » Donnerstag 21. August 2014, 20:16

Meine ist Baujahr 66 und wurde ende der 80er mal überholt. Alle Deckel, an denen ich bisher gearbeitet habe, hatten Morsekegel. Scheinbar so, wie es die Kundschaft haben wollte.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2966
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Deckel FP01

Beitragvon Norton-N15 » Mittwoch 27. August 2014, 19:44

Servus Martin

Oder gab es für den Steilkegel auch ein Adapterstück auf die Deckelspannzangen?


Ich glaube schon !

Da ich selber eine FP1 habe und ein paar Steilkegel, glaube ich das ein Adapter vorhanden ist.

Werde morgen mal nachsehen und gegebenenfalls Bilder dazu einstellen.
Der gute Ton Nortooooooon :zustimm:

Schraubergruß

Emmeran
Benutzeravatar
Norton-N15
Manxman
 
Beiträge: 280
Registriert: Sonntag 24. August 2014, 06:55
Wohnort: Landkreis München

Re: AW: Deckel FP01

Beitragvon Moppedmessi » Donnerstag 28. August 2014, 10:44

Norton-N15 hat geschrieben:Servus Martin

Oder gab es für den Steilkegel auch ein Adapterstück auf die Deckelspannzangen?


Ich glaube schon !

Da ich selber eine FP1 habe und ein paar Steilkegel, glaube ich das ein Adapter vorhanden ist.

Werde morgen mal nachsehen und gegebenenfalls Bilder dazu einstellen.


Soll ich mal gucken? :mrgreen:
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3419
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: Deckel FP01

Beitragvon Norton-N15 » Donnerstag 28. August 2014, 18:25

Servus Martin,

hier mal die Bilder von der Adapterzange.

k-Steilkegel (1).JPG



k-Steilkegel (2).JPG



k-Steilkegel (3).JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der gute Ton Nortooooooon :zustimm:

Schraubergruß

Emmeran
Benutzeravatar
Norton-N15
Manxman
 
Beiträge: 280
Registriert: Sonntag 24. August 2014, 06:55
Wohnort: Landkreis München

Re: Deckel FP01

Beitragvon Norton » Freitag 29. August 2014, 08:50

Wie demontiert man diesen Adapter wieder, weil eine Auszugsgewinde mit einer Mutter, wie die Morsekegeladapter hat er ja keines? Oder wird der Steilkegel einfach nicht so fest?

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2966
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Deckel FP01

Beitragvon Moppedmessi » Freitag 29. August 2014, 10:12

Morseadapter SK auf MK gibbet zu ca. 40€ Keine Ahnung ob das mit dem SG 20x2 von Deckel funzt.
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3419
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: Deckel FP01

Beitragvon Norton-N15 » Freitag 29. August 2014, 18:40

Norton hat geschrieben:Wie demontiert man diesen Adapter wieder, weil eine Auszugsgewinde mit einer Mutter, wie die Morsekegeladapter hat er ja keines? Oder wird der Steilkegel einfach nicht so fest?

Gruß. Martin.



Bei meine Teilkopf verwende ich die normalen S20X2 Spannzangen.
Das lösen wird ja durch lockerdrehen der Anzugspinole und eine Schlag auf diese gelöst.

Jetzt weiß ich nicht wie die Aufnahme an Deinen Teilkopf für die Spannzangen aussieht.

Ist es die MK4-Aufnahme??? oder eine andere???
Wenn es die MK4-Aufnahme ist und Du den Adapter sowie in meine Bild mit den Steilkegeln benutzt, sollte das lösen genau so, lockerdrehen und mit eine Schlag auf die Pinole zu lösen sein.
Der gute Ton Nortooooooon :zustimm:

Schraubergruß

Emmeran
Benutzeravatar
Norton-N15
Manxman
 
Beiträge: 280
Registriert: Sonntag 24. August 2014, 06:55
Wohnort: Landkreis München

Vorherige

Zurück zu Werkzeugmaschinen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast