@bosis und Ossis

Drehen Fräsen, Bohren und alles was dazu gehört

@bosis und Ossis

Beitragvon Martin » Montag 25. Februar 2013, 19:44

Ich hab ein interessantes Angebot bekommen. Eine Maschstroj Trojan Drehmaschine C404T
Bj. 87.
Aus Bulgarien, wird wohl eher in den neudeutschen Gebieten zu hause gewesen sein.
Kann da einer was zu sagen? Ich denke ich bekomme sie sehr günstig.
Es ist nicht die Selbe Maschine wie auf dem Bild, sondern die Gleiche ;-)
Sieht so aus
Bild
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16271
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: @bosis und Ossis

Beitragvon Hanni » Montag 25. Februar 2013, 22:51

Rein von der Größe her, vollkommen ausreichend für einen Hobby - Garagenbastler. :halloatall:

Baujahr 87 klingt auch nicht so schlecht, sagt aber natürlich nichts über den Gesamtzustand der Maschine aus.
Das is aber schon alles was man von dem Bild sagen kann.
Alles andere, Zustand der Bettführungen, Quersupport, Reitstock, Pinole im Reitstock usw.. das mußt Du selbst mal abchecken.
Ganz wichtig, Probelauf vor Ort.
Und vergiß nicht das Getriebe zu checken, funktionieren alle Gewindesteigungen, eventuelle Wechselräder etc...sind die mit dabei ? Zubehör überhaupt, was ist mit dabei ? Lünette ? Sieht auf dem Bild aus wie wenn ein Multifix montiert wäre, Ist natürlich ne feine sache, jedoch kosten hier die Halter schon wieder richtig Geld, falls sie nicht mit dabei sind. Dann nicht zuletzt das Drehfutter, In welchem Zustand ist das ? Sind beide Backensätze mit dabei ? Eventuell auch Weichbacken ?
Überhaupt, Zubehör, nimm mit was Du kriegen kannst. Maschinenfüße eventuell, Bohrfutter und und und...
Kostet alles verdammt viel Kohle wenn Du das kaufen mußt.

Und zu guterletzt, was, bzw im Klartext wieviel verstehst Du unter günstig ??? Laß mal ne Zahl hören. :-s

Ansonsten, spricht wohl nix dagegen..... :bindafür:
Hanni

BSA what else .... ??
Benutzeravatar
Hanni
Manxman
 
Beiträge: 637
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 15:13
Wohnort: Nordbayern

Re: @bosis und Ossis

Beitragvon bos´n » Dienstag 26. Februar 2013, 16:13

seh zu,checken und kaufen !
Zubehör ? gibbet doch bei dir in der Nachbarschaft ! 8)
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5246
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: @bosis und Ossis

Beitragvon Martin » Mittwoch 27. Februar 2013, 11:49

Die Firma gibt es ja noch und es scheint alles irgenwie normig zu sein...
Ich bin noch "im Gespräch"
Kollege muss und will sie nicht unbedingt verkaufen, ich kann sie aber haben. Zur Zeit sind wir bei 1500,-
Steht in der Eifel und evtl. könnte er dat bringen...
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16271
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: @bosis und Ossis

Beitragvon Gerd M. » Mittwoch 27. Februar 2013, 12:37

Diese Marke gab es in Ostdeutschland so gut wie nicht.
Es war so, daß Spitzenprodukte aus dem Hause WMW nach Russland gingen und dafür Oberspittel z.B. aus dem Werk "Krasny Proletarie oder Experimentalny Sawut" zurück kamen.
Mit denen mußte der ostdeutsche Fabrikarbeiter dann zurecht kommen.

Zur gezeigten Maschine.
Wichtig ist, das die Hauptlager im Maschinenstock keinerlei Spiel haben.
Es würde sich sonst bei bestimmten Arbeiten das Futter "anheben".
Das Maschinenbett sollte im rechten Winkel zum Futter verlaufen, sonst werden längere Wellen konisch.
(Prüfung indem statt einem Drehmeisel eine Messuhr eingespannt und dann an einem im Futter eingespannten Zylindrischen Werkstück entlang gefahren wird)
Die Spindeln der Verstelleinrichtungen sollten kein Spiel haben und die Skalen gut lesbar sein.
Der Morsekegel im Reitstock sollte eine einwandfreie Oberfläche haben, damit eingesteckte Werkzeuge (z.B. Bohrer) gut halten und der zur Arretierung notwendige Spannmechanismus des Reitstock sollte gut funktionieren.
Die Vorwärts / Rückwertsschaltung sollte einwandfrei funktionieren.

Ich persönlich würde keine bulgarischen Maschinen kaufen sondern in einer Auktionsplattform nach einer WMW-Drehmaschine suchen.
Das wäre so ein Beispiel:
http://www.ebay.de/itm/Drehmaschine-WMW ... 43b9090db5
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 982
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland

Re: @bosis und Ossis

Beitragvon Goldstar » Mittwoch 27. Februar 2013, 12:56

1500 Eus, das ist so zut wie geschenkt. Sicher kein Vergleich für ne Deckel, Colchester, oder Weiler. Gerade die Kleinere Modelle sind sehr gesucht, zumal sie auch einen großen Spindeldurchlass hat. Wenn noch Zubehör dabei ist würd ich da nicht lange fackeln.
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3801
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: @bosis und Ossis

Beitragvon Martin » Mittwoch 27. Februar 2013, 12:58

Gerd. Die WMW schaut gut aus. Und preislich scheinen die unterbewertet...?
Aber die Größe... So ne weiler LZ 280 hat ne gute Größe, die Machstroj ist auch ok. Zumal 87 gebaut..
Die Bedenken gegen bulgarische Qualität hab ich auch. Aber eben aus Gefühl, nicht begründbar...
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16271
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: @bosis und Ossis

Beitragvon Martin » Mittwoch 27. Februar 2013, 13:04

Um die gehts.

IMG_0976.jpg

IMG_0978.jpg

IMG_0977.jpg

IMG_0979.jpg


Wat das elektronische Bedienpanel so kann weiß ich nicht. Kühlschmiermittelanlage ist auch gut denk ich...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16271
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: @bosis und Ossis

Beitragvon Uli » Mittwoch 27. Februar 2013, 13:17

Die MWM steht in Nördlingen?
Das ist ja hier um die Ecke...
Bin mal gespannt, wie die weggeht, wenn überhaupt.
Sowas wär traumhaft, aber damit so ein Monster in die Werkstatt passt, müssten die Mopeds im Hof stehen. :cry:
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2546
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: @bosis und Ossis

Beitragvon Tim » Mittwoch 27. Februar 2013, 13:18

Martin hat geschrieben:Um die gehts.


Hm, sieht aus wie lange nicht benutzt. Bei dem Preis (und wenn ich einen Stellplatz hätte) würde ich vor Ort den Rundlauf des Futters messen, einen Probezylinder drehen und das Ding entsprechend mitnehmen, wenn der okay ist. Wenn's geht, vielleicht noch in den Räderkasten schauen, Karies an exotischen Zahnrädern hat schon so manche ansonsten gesunde Maschine in einen Haufen Edelschrott verwandelt. Den Antrieb kann man eigentlich immer für relativ kleines Geld modernisieren, wenn der mal die Grätsche macht.

Digitalanzeige ist ein Muß, aber sowas kann man auch nachrüsten. KSM an der konventionellen Drehe, naja, wenn Du Spaß am Putzen hast... :mrgreen:


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: @bosis und Ossis

Beitragvon Martin » Mittwoch 27. Februar 2013, 13:35

2004 letztmalig gelaufen, dann hat der Onkel nebenan einen Werkzaugbau aufgemacht und macht da alles was die brauchen (Ist ein Werkzeugverleih)
Nun ja. Die KSM MUSS ja nicht benutzt werden. Aber es zu haben ist ja kein Fehler, oder?

Ich bin einfach unsicher. Letztmalig ernsthaft gedreht hab ich Anfang der 90er...
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16271
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: @bosis und Ossis

Beitragvon Martin » Mittwoch 27. Februar 2013, 13:46

tommy hat geschrieben:
Uli hat geschrieben:.....WMW......
Sowas wär traumhaft, aber damit so ein Monster in die Werkstatt passt, müssten die Mopeds im Hof stehen.


die gibs auch "etwas" kleiner und hat auch nur 20€ gekostet :wink:

Ist das da wo Ken arbeitet?
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16271
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: @bosis und Ossis

Beitragvon Gerd M. » Mittwoch 27. Februar 2013, 13:55

Die WMW von Ebay habe ich nur als Beispiel angeführt.
Es gibt ja auch kleinere, evtl. auf anderen Plattformen zu finden.
Die Bedenken sowie die Kriterien habe ich als ehemaliger Handwerksmeister ins Feld geführt.

Natürlich sollen "nur" Hobbyarbeiten erledigt werden, da geht das schon..............
aber wenn die Maschine mal da steht, kommt dann eines zum anderen und aus der Messingbuchse drehen wird dann schnell anspruchsvolle Ersatzteilfertigung. :idea:
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 982
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland

Re: @bosis und Ossis

Beitragvon Martin » Mittwoch 27. Februar 2013, 14:06

Hast Du ne Modellbezichnung für pasende WMW oder ähnlich?
Die kleinen Weilers werden mittlerweile höllisch teuer.
Ich will auf alle Fälle Möglichkeit Gewinde zu machen...
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16271
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: @bosis und Ossis

Beitragvon Tim » Mittwoch 27. Februar 2013, 14:08

Martin hat geschrieben:2004 letztmalig gelaufen,...


Wenn sie nicht lauffähig ist, wird es halt schwierig, die Folgekosten zu bewerten.

Nun ja. Die KSM MUSS ja nicht benutzt werden. Aber es zu haben ist ja kein Fehler, oder?


Stömmpt.

Ich bin einfach unsicher. Letztmalig ernsthaft gedreht hab ich Anfang der 90er...


Ich drehe grundsätzlich unernsthaft. :mrgreen:

Im Ernst, das ist keine Geheimwissenschaft und Du hast es mal gelernt. Da ist man doch schnell wieder drin. Selbst ich als ungelernter bekomme mit meinem 120kg-Chinaböller tatsächlich brauchbare Sachen hin, von Gewindedrehen mal ab, da müssen Schneideisen und -bohrer ran.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Nächste

Zurück zu Werkzeugmaschinen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste