Drehe

Drehen Fräsen, Bohren und alles was dazu gehört

Drehe

Beitragvon Phil » Freitag 1. Juni 2018, 22:16

Hallo Leute,

Ihr seht mich sehr erfreut... ;-D ;-D ;-D

Ich hab' mir was gegönnt, eine Myford ML 10.

Bild

Eigentlich kann ich nicht drehen, nur stümpern, also sind das wahrscheinlich wohl die sprichwörtlichen Perlen vor die Säue.
Aber 'ne Buchse hier und da, das werde ich wohl hinbekommen...

Die Drehe ist > 45 Jahre alt , ziemlich viel Zubehör war auch mit dabei, der Kurs war aber überschaubar. Und witzigerweise scheint es noch jede Menge Teile dafür zu geben, irgendeiner hat den Ersatzteilvertrieb für die schon ewig platte Myford-Butze übernommen.

Und vielen Dank noch für Deine Unterstützung, Ralph. :halloatall: Das wäre sicher nix geworden sonst.


Schöne Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3932
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Drehe

Beitragvon Martin » Samstag 2. Juni 2018, 06:40

Hübsch :-)

:halloatall:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16159
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Drehe

Beitragvon holsteiner » Samstag 2. Juni 2018, 06:57

Fein. Ich halte solch eine Maschine für überlebensnotwendig. Oder auch: Ein Leben ohne ist möglich, aber nicht sinnvoll!
Glückwunsch...
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2170
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Drehe

Beitragvon michiel » Samstag 2. Juni 2018, 07:32

Glückwunsch.
Ich kann heute auch nicht mehr sagen, wie ich ohne Drehbank und Fräse überlebt hab.
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Drehe

Beitragvon olofjosefsson » Samstag 2. Juni 2018, 08:01

Glückwunsch !
Ich könnte auch nicht mehr ohne leben.
Und so eine kleine Maschine ist genau richtig für Anfänger.
Olof
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 498
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Re: Drehe

Beitragvon Se Nü » Samstag 2. Juni 2018, 08:02

Du hast auf jeden Fall ne Schraube locker ... Herrlich ;-D :kuss:
Ich hab mir vor 3 Wochen einen Ozon Generator bestellt der ist gestern gekommen. Warum weiss ich eigentlich auch nicht, er hat halt so laut gerufen ... :ja:
------------------------------------------------------------------------------------------
Rev. SeNü
Ordained Dudeist Priest at Dudeism, the Church of the Latter-Day Dude
Benutzeravatar
Se Nü
Manxman
 
Beiträge: 485
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 20:55
Wohnort: Supertaler Speckgürtel

Re: Drehe

Beitragvon Moppedmessi » Samstag 2. Juni 2018, 08:34

Uiiih, so frisch gewienert sieht sie noch besser aus. :halloatall:
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3289
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: Drehe

Beitragvon jan » Samstag 2. Juni 2018, 09:29

holsteiner hat geschrieben:Ich halte solch eine Maschine für überlebensnotwendig. Oder auch: Ein Leben ohne ist möglich, aber nicht sinnvoll!

michiel hat geschrieben:Ich kann heute auch nicht mehr sagen, wie ich ohne Drehbank und Fräse überlebt hab.

olofjosefsson hat geschrieben:Ich könnte auch nicht mehr ohne leben.

Mist. Ich glaube, mir fehlt etwas. :(

Schon angefangen mit den entsprechenden Fähigkeiten zur spanabhebenden Bearbeitung. :oops:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8278
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Drehe

Beitragvon Phil » Samstag 2. Juni 2018, 10:01

jan hat geschrieben:.... Schon angefangen mit den entsprechenden Fähigkeiten zur spanabhebenden Bearbeitung. :oops:

Nun, ich hatte schon längere Zeit eine Leihgaben-Drehe von Ralph. Wie gesagt, Buchsen gehen ganz leidlich. Es ist halt ein Geduldsspiel.

Und für den Blitz brauche ich noch eine Menge Buchsen und Distanzen hier und da. Da isses einfacher, das selbst machen zu können, anstatt immer irgendwo hin zu fahren und dann bei Montage herauszufinden, dass doch noch 2 mm weg müssen.
Und es ist sicher weniger nervig für die Kollegen... :pfeiffen:

Seit sie sauber und geschmiert ist, läuft alles auch leicht. Das Ding stand wohl eine ganze Weile, weil der Besitzer irgendwann verstorben war.

Und die Drehe hat auch einen Schwung Wechselräder, ich muss mal kramen und sortieren, aber wahrscheinlich kann die auch zöllige Gewinde.

Hahahaha, englisches G'lump halt.

Ich hab' Spaß dran und werde noch jede Menge mehr davon bekommen.

Schöne Grüße

Ph.
Zuletzt geändert von Phil am Samstag 2. Juni 2018, 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3932
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Drehe

Beitragvon Norton » Samstag 2. Juni 2018, 11:29

:gut:
Kram nicht alles voll und lasse irgendwo noch etwas Platz. Weil wenn man eine Drehband hat, braucht man irgendwann auch eine Fräsmaschine....

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2862
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Drehe

Beitragvon Martin » Samstag 2. Juni 2018, 13:21

Kennst Du lathes.co.uk?

http://www.lathes.co.uk/ml10/
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16159
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Drehe

Beitragvon Phil » Samstag 2. Juni 2018, 16:35

Jepp, Martin... Über die Seite bin ich gestern mal drüber gestolpert.

Mannmannmann, es gibt echt für alles Infos im Internetz, und es gibt auch so abgefahrene Dingers wie Foren für Spanabhebung... :shock: :shock:

Ich muss jetzt mal eine anständige Beleuchtung über das Ding fummeln gehen.

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3932
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Drehe

Beitragvon ajay01 » Samstag 2. Juni 2018, 17:14

Zubrhör-Empfehlung:
1. Vierbacken-Drehfutter sowie Bohrfutter für'n Reitstock - falls nicht schon dabei,
2. Schnellspann-Stahlhalter, z.B. wie Foto

Bringt enorme Arbeitserleichterung...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
ajay01
Jampotler
 
Beiträge: 558
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:42
Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Re: Drehe

Beitragvon michiel » Samstag 2. Juni 2018, 17:59

Kann man auch selber bauen
IMG_2125.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Drehe

Beitragvon Moppedmessi » Samstag 2. Juni 2018, 18:02

Phil hat geschrieben:..... Spanabhebung....


Da machen wir mal einen vor Ort Crashkurs.
Ein oder zwei kleine Wendeplattenhalter solltest du noch holen.
C, D und T Platten sind recht gängig.
Am besten geschliffene Platten, die sind für die privaten Spandicken am sinnvollsten.
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3289
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Nächste

Zurück zu Werkzeugmaschinen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast