Alte Werkstatteinrichtung

Schraubenschlüssel, Hammer und Meißel - und der ganze Rest

Re: Alte Werkstatteinrichtung

Beitragvon Leftie » Montag 19. September 2016, 18:07

Hi,

schönes Stück - die ist aber zur Metallbearbeitung fast ein bisschen zu schade [-X . Vielleicht bekommt sie ja ihr Gnadenbrot im leichten Holzwurmeinsatz. Den Unterbau könnte man ja bei Bedarf noch etwas verstärken.

Gruss, Ralph
Benutzeravatar
Leftie
Manxman
 
Beiträge: 210
Registriert: Montag 29. Juni 2015, 13:26
Wohnort: Westfälisches Flachland

Re: Alte Werkstatteinrichtung

Beitragvon Oliver » Montag 19. September 2016, 18:33

Leftie hat geschrieben:Hi,

schönes Stück - die ist aber zur Metallbearbeitung fast ein bisschen zu schade [-X . ...


Mönsch Ralph,

da sachse watt. Da stimme ich dir als Sohn eines Schreiners natürlich zu. Ich dachte auch eher, Uli sucht so ein Stück als Deko für die gute Stube. :facepalm2: Hatte ich selbst mal als solches beim Antiktandler gekauft.
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3739
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

Re: Alte Werkstatteinrichtung

Beitragvon Leftie » Montag 19. September 2016, 19:32

Dann iss ja gut :mrgreen: - hatte schon befürchtet, ich müsste mich am Ende noch an die Bank ketten :flehan:

Holzwurm-Grüsse
Ralph
Benutzeravatar
Leftie
Manxman
 
Beiträge: 210
Registriert: Montag 29. Juni 2015, 13:26
Wohnort: Westfälisches Flachland

Re: Alte Werkstatteinrichtung

Beitragvon urowü » Samstag 8. Juli 2017, 23:03

Hallo,
bin immer wieder überrascht, wie man so eine Ordnung halten kann. Wenn ich am basteln bin, habe ich immer nur das Werkstück im Kopf und ärgere mich unter der Arbeit, das ich die Werkzeuge nicht mehr finde ,die ich vor 2 min. in der Hand hatte.Grob gesagt endet bei mir eine Reparatur grundsätzlich immer in einem heillosen durcheinander auf der Werkbank. Aber solang die Karre danach wieder läuft, kann ich trotzdem ruhig schlafen - aufgeräumt wird dann später.
Gruß von dem DERKEINWERKZEUGAUFHÄNGT - Urowü
urowü
Manxman
 
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 20:37

Re: Alte Werkstatteinrichtung

Beitragvon chinakohl » Sonntag 9. Juli 2017, 07:40

Moin,

...... als 1. behaupte ich mal: Wir "basteln" nicht, wir setzen instand :D ........ basteln ist, etwas notdürftig jämmerlich zusammenklempnern ;-)

Das die Werkbank während der Arbeit aussieht, wie ein Handgranatenwurfstand ist wohl völlig normal und habe ich weder bei meiner gewerblichen, noch bei meiner privaten Schrauberei je anders erlebt - der Gag ist nur, den Arbeitsplatz nach beenden der Arbeit wieder aufzuräumen.

Ich hasse nix mehr, als mir mein benötigtes Werkzeug aus `nem Gekröse von Altöl, verrosteten Schrauben, Mist und Dreck sowie Metallspänen vom vorherigen Arbeitsvorgang rauspulen zu müssen :-( .....

Und warum mein Werkzeug an der Wand hängt? Bei meiner Arbeitsweise hat`s Vorteile, wenn ich mir mein gerade benötigtes Werkzeug mit einem blinden Griff nach vorne oder zur Seite greifen kann, statt vorher im Werkstattwagen nach dem passenden zu kramen. Erfahrungsgemäß kostet das Suchen nach dem gerade benötigten Werkzeug zumeist genau so viel Zeit (oder in Summe gar mehr), wie die eigentliche Reparatur
Auch kann ich das gerade gehändelte Werkzeug wieder problemlos an seinen Platz legen und auf meinem Arbeitsplatz liegt tatsächlich nur das gerade zu bearbeitende Werkstück.

P.s: In dem Schubladenschrank neben der Werkbank liegen natürlich noch weitere Werkzeuge - geordnet (Schubladen von oben nach unten) in metrisches oder zölliges Handwerkzeug, Spezialwerkzeuge, Elektrowerkzeuge, Metallbearbeitung & Grobschlosserei.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Alte Werkstatteinrichtung

Beitragvon jan » Sonntag 9. Juli 2017, 22:07

Mensch Arvid - aus Dir kann ja doch noch was werden! :grinsevil: :biggthumpup:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8030
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Alte Werkstatteinrichtung

Beitragvon ajay01 » Sonntag 9. Juli 2017, 22:37

chinakohl hat geschrieben:Ich hasse nix mehr, als mir mein benötigtes Werkzeug aus `nem Gekröse von Altöl, verrosteten Schrauben, Mist und Dreck sowie Metallspänen vom vorherigen Arbeitsvorgang rauspulen zu müssen :-( .....


...stimmt! :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
ajay01
Jampotler
 
Beiträge: 540
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:42
Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Vorherige

Zurück zu Werkzeug

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast