Bei Kälte wird doch jede schwach .......

Schraubenschlüssel, Hammer und Meißel - und der ganze Rest

Bei Kälte wird doch jede schwach .......

Beitragvon Gerd M. » Dienstag 23. September 2014, 18:21

gemeint ist die Batterie in unseren Mopeten.
Ein super Ladegerät, welches ich seit ein paar Jahren benutze und mit dem ich mehr als zufrieden bin, ist das
AccuMate 612.
Es läd jede Batterie, z.B. Blei oder Blei-Gel oder AGM. 6V oder 12V.
Es hat auch die Reparaturfunktion gegen Sulfatierung.
Es wird auch ein fest installierbares Fahrzeugladekabel mitgeliefert.

Der früher etwas gehobene Preis wurde nun auf rund 47,- gesenkt und unten habe ich Lieferanten, wo es besonders günstig ist, aufgelistet.

Aber lest selbst hier, die Beschreibung:
http://www.tecmate-int.com/GER/u_accumate_612.php

hier zu kaufen:
http://webshop.scholich-bess.de/Accumat ... erbatterie
oder hier:
http://www.online-batterien.de/shop/Ban ... -Ladestrom

oder bei Amazon:
http://www.amazon.de/Batterieladeger%C3 ... %2F12+Volt
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 983
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland

Re: Bei Kälte wird doch jede schwach .......

Beitragvon guzzimk » Dienstag 23. September 2014, 18:27

Hallo, ich habe das Gegenstück von Louis "ProCharger", ist auch zu empfehlen....benutze ich seit Jahren problemlos auch für Gelbatterien, Blei-Säure etc. Nur bei meiner 100 AH Autobatterie bin ich mal für 2 Stunden auf mein altes Ladegerät ausgewichen. :oops:
Habe mit dem "Procharger" auch eine alte Gelbatterie ("ist doch tot das Ding") aus meiner Ducati dauerhaft reaktiviert. :mrgreen:

LG Markus

Gesendet von meinem FP1 mit Tapatalk
Zuletzt geändert von guzzimk am Donnerstag 25. September 2014, 09:17, insgesamt 1-mal geändert.
BSA A65 Lightning-A65 Hornet-Bantam D7-M21-Triumph T160-Laverda Jota-MG 1000 SP1-Ducati M900S i.e.-Benelli 650 Tornado - MZ ETZ/TS 250 -Honda CBR 1000F/CB500S-Suzuki SV1000-Montesa Cota 172
Benutzeravatar
guzzimk
Manxman
 
Beiträge: 641
Registriert: Samstag 13. Januar 2007, 17:10
Wohnort: 63110 "An Englishmans home is his castle, but his garage is his sanctuary"

Re: Bei Kälte wird doch jede schwach .......

Beitragvon Öko » Dienstag 23. September 2014, 19:18

Habe das CETK 5.0 T&C http://www.ebay.de/itm/CTEK-MXS-5-0-Tes ... 3a8b1d636e
Von ner kleinen Moppetbatterie bis zur großen AGM...kein Problem.
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4130
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Bei Kälte wird doch jede schwach .......

Beitragvon Towner » Donnerstag 25. September 2014, 08:41

Hallo,

ich kann auch nur die Ctek-Geräten empfehlen. Das sind für mich die besten ! Die habe ich seit Jahren im Einsatz. Bei den Louis-Geräten hatte ich schon Ausfälle.
Das Ctek 0.8 reicht für Motorradbatterien vollkommen aus.
http://www.ctek.de/de/de/chargers/XS%200.8

Hier für 39,90€:
http://www.autoteilemann.de/xs-0-8-ctek ... tAodWnAA9A

Bei den Batterien bin ich jetzt auf die AGM-Batterien von Motobatt ausgekommen. Die sind günstig und echt gut.

Gruß
Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1983
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: Bei Kälte wird doch jede schwach .......

Beitragvon Cyankalijo » Donnerstag 25. September 2014, 12:34

Was n datt `n?? Bleibakterie im Moped??? NIE mehr!... Hab bei meinem Dauerläufer (fahr fast immer) BMW F800S( TWIN!!) mal ne Lithium Eisen Posphalt (LiFePo) gegönnt. Wiegt fast nix hat Power ohne Ende und ...vergessen ! Sonst alle Nase lang neue Bleibakterie kaufen , füer den Winter laden und und . Mit LiFePo hast du keine signifikante entladung über den Winter;nix!ist die Sonne raus ;starten (Dranlasser) und wech ab auf die Piste,,,
Wir fahren zwar altes Eisen aber der Rest muss doch nicht uraltechnik sein oda?
Gruß DiDa
Der verölte Beutebayer!
Benutzeravatar
Cyankalijo
Manxman
 
Beiträge: 194
Registriert: Freitag 14. März 2008, 13:37
Wohnort: Oberschleißhein b. München

Re: Bei Kälte wird doch jede schwach .......

Beitragvon Gerd M. » Donnerstag 25. September 2014, 16:05

Hallo Cyankalijo .......
und die LiFePo hängst Du an Deine Zenerdiode ??
Du weißt schon, daß Ladestrom über 14,4 V die Dinger crasht. (auch ein normaler Regler bring 14,6 bis 14,8 V)
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 983
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland

Re: Bei Kälte wird doch jede schwach .......

Beitragvon holsteiner » Donnerstag 25. September 2014, 16:45

Gerd M. hat geschrieben:Hallo Cyankalijo .......
und die LiFePo hängst Du an Deine Zenerdiode ??
Du weißt schon, daß Ladestrom über 14,4 V die Dinger crasht. (auch ein normaler Regler bring 14,6 bis 14,8 V)

Nö, die LiFePO4 vertragen sogar über 16 Volt und werden in unseren Maschinen sogar "unterladen".
Das schadet ihnen aber nicht sondern erhöht die Ladezyklen sogar.
Ich fahre die Dinger auch in zwei Mopetten, zum einen in einer hochverdichteten 1000er BMW, hier hat der Anlasser nach dem Winter ohne Batterienachladung null Probleme den Motor anzureißen, und dann auch in der Norton, weil ich da wenig Platz habe. Dort bräuchte ich allerdings nicht den hohen möglichen Startstrom, aber das schadet ja nix.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2231
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Bei Kälte wird doch jede schwach .......

Beitragvon Cyankalijo » Donnerstag 25. September 2014, 18:22

Hi Gerd!
Ich nehme die Reger von Yamaha "SH6XX" oder ä. 3 Phasensowieso und alle um die 700W das reicht und ist zuverlässiger als das Zeuch vom Prince of darkness.Die Regler kannst du oft bei Ibäh für `nen paar Euro schiessen. Warum einfach? es geht auch besser als das "geraffel" aus England!
Da sind die japsen immer noch besser...
Gruß
DiDa
Der verölte Beutebayer!
Benutzeravatar
Cyankalijo
Manxman
 
Beiträge: 194
Registriert: Freitag 14. März 2008, 13:37
Wohnort: Oberschleißhein b. München

Re: Bei Kälte wird doch jede schwach .......

Beitragvon Domi-650SS » Donnerstag 25. September 2014, 21:41

Cyankalijo hat geschrieben:...Lithium Eisen Posphalt (LiFePo)...

Und, wo hast Du die her?
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Bei Kälte wird doch jede schwach .......

Beitragvon guzzimk » Freitag 26. September 2014, 08:59

Cyankalijo hat geschrieben:Was n datt `n?? Bleibakterie im Moped??? NIE mehr!... Hab bei meinem Dauerläufer (fahr fast immer) BMW F800S( TWIN!!) mal ne Lithium Eisen Posphalt (LiFePo) gegönnt. Wiegt fast nix hat Power ohne Ende und ...vergessen ! Sonst alle Nase lang neue Bleibakterie kaufen , füer den Winter laden und und . Mit LiFePo hast du keine signifikante entladung über den Winter;nix!ist die Sonne raus ;starten (Dranlasser) und wech ab auf die Piste,,,
Wir fahren zwar altes Eisen aber der Rest muss doch nicht uraltechnik sein oda?
Gruß DiDa


Hi,
ich habe seit 8 Jahren eine Panasonic Gelbatterie in meiner Laverda, bleibt auch im Winter drin, muß nie geladen werden, Möp springt im Frühjahr problemlos an !! Meine Anderen habe meistens Hawker-Gelbatterien oder Noname-Gelbatterien mit entsprechenden Einschränkungen.

LG

Markus
BSA A65 Lightning-A65 Hornet-Bantam D7-M21-Triumph T160-Laverda Jota-MG 1000 SP1-Ducati M900S i.e.-Benelli 650 Tornado - MZ ETZ/TS 250 -Honda CBR 1000F/CB500S-Suzuki SV1000-Montesa Cota 172
Benutzeravatar
guzzimk
Manxman
 
Beiträge: 641
Registriert: Samstag 13. Januar 2007, 17:10
Wohnort: 63110 "An Englishmans home is his castle, but his garage is his sanctuary"

Re: Bei Kälte wird doch jede schwach .......

Beitragvon Öko » Samstag 27. September 2014, 04:12

bad_friday hat geschrieben:
Cyankalijo hat geschrieben:...Lithium Eisen Posphalt (LiFePo)...

Und, wo hast Du die her?
Fritz

http://www.ebay.de/itm/Lithium-Eisen-Ak ... 3ce7852b47

Oder noch kleiner...Arvid hatte da mal einiges verlinkt.
only Kicker...
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4130
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Bei Kälte wird doch jede schwach .......

Beitragvon Gerd M. » Sonntag 28. September 2014, 16:26

holsteiner hat geschrieben:
Gerd M. hat geschrieben:Hallo Cyankalijo .......
und die LiFePo hängst Du an Deine Zenerdiode ??
Du weißt schon, daß Ladestrom über 14,4 V die Dinger crasht. (auch ein normaler Regler bring 14,6 bis 14,8 V)

Nö, die LiFePO4 vertragen sogar über 16 Volt und werden in unseren Maschinen sogar "unterladen".
Das schadet ihnen aber nicht sondern erhöht die Ladezyklen sogar.
Ich fahre die Dinger auch in zwei Mopetten, zum einen in einer hochverdichteten 1000er BMW, hier hat der Anlasser nach dem Winter ohne Batterienachladung null Probleme den Motor anzureißen, und dann auch in der Norton, weil ich da wenig Platz habe. Dort bräuchte ich allerdings nicht den hohen möglichen Startstrom, aber das schadet ja nix.


Mein Kenntnisstand sind max. 14,4 V, deshalb ........
Hier mal ein kurzer Auszug einer Anleitung für die LiFePos, einer Fachfirma:

Sonderfall Starterbatterie
Starterbatterien werden während der Fahrt über die Lichtmaschine geladen. Hierbei ist lediglich zu beachten, dass die Lichtmaschine nicht mehr als 14,4V (bei 12V Batterien) liefern sollte.

LiFePO4 Starterbatterien werden mit oder ohne Balancer angeboten, z.B. Akkus mit A123-Zellen sind im Normalbetrieb nahezu driftfrei, so dass eine ständige Balancierung nicht notwendig ist. Um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten sollten auch Starterbatterien ohne Balancer einmal pro Saison über ein Balancer-Modul oder Balancerladegerät ausbalanciert werden.

Quelle:
http://lifeenergy.i-tecc.de/support/lif ... tig-laden/
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 983
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland


Zurück zu Werkzeug

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron