Wagenheber

Schraubenschlüssel, Hammer und Meißel - und der ganze Rest

Wagenheber

Beitragvon Domi-650SS » Montag 17. März 2014, 22:43

Ich habe einen etwas speziellen hydraulischen Wagenheber. Niedrige Bauhöhe, grosse Last.
Nun drückt es am ersten Kolben immer Oel raus wenn der zweite Kolben übernehmen soll. Will heissen, wenn der erste Kolben ganz ausgefahren ist. Auch ohne Last.
Das Oel kommt zwischen dem Kolben und der Mutter die das ganze im Gehäuse hält raus.
Woran liegt das? Wie kann ich das reparieren :-k
Fritz
IMG_0201.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Wagenheber

Beitragvon Phil » Montag 17. März 2014, 22:51

Tja, Fritz... Wahrscheinlich die Packung schlecht.

Nimm' das Ding, schlepp' es zu einem Hydraulikfritzen, der sich um Hydraulikzylinder von Baumaschinen kümmert.

Entweder er repariert Dir das, oder Du wirst mit Tränen in den Augen ob des Preises einen neuen Heber suchen... :mrgreen:

Schöne Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 4037
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wagenheber

Beitragvon Domi-650SS » Dienstag 18. März 2014, 09:58

Phil hat geschrieben:Tja, Fritz... Wahrscheinlich die Packung schlecht.

Nimm' das Ding, schlepp' es zu einem Hydraulikfritzen, der sich um Hydraulikzylinder von Baumaschinen kümmert.

Entweder er repariert Dir das, oder Du wirst mit Tränen in den Augen ob des Preises einen neuen Heber suchen... :mrgreen:

Schöne Grüße

Ph.

Danke Phil.
Gruss
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz

Re: Wagenheber

Beitragvon Domi-650SS » Montag 13. Oktober 2014, 16:53

Heureka, :ebiggrin:
Geflickt, gerepariert oder was auch immer. :ebiggrin:
Die Dichtung für den Stempel ist nicht eine Stangendichtung im herkömmlichen Sinn. Es ist ein simpler O-Ring. Nun hab' ich ein Teil aus meinem Commando Ersatzteilfundus, O-Ring 06-1900, genommen. Der passt zwar nicht ganz, da hab ihn von Hand überdehnt, in die Überwurf-Mutter eingelegt und alles grosszügig mit Silikon-Spray eingesprüht und es flutscht zusammen. :facepalm2:
Das wird wohl wieder ein paar Jahre halten, ich brauch das Teil im Herbst um das Womo aufzubocken und im Frühjahr wieder auf die Räder zu stellen.
Und im Notfall hab ich noch einige der 06-1900 herumliegen.
Fritz
Domi-650SS
Manxman
 
Beiträge: 1414
Registriert: Samstag 19. November 2011, 19:03
Wohnort: Zug, Schweiz


Zurück zu Werkzeug

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste