Drehmomentschlüssel

Schraubenschlüssel, Hammer und Meißel - und der ganze Rest

Drehmomentschlüssel

Beitragvon Wuselwahnwitz » Mittwoch 29. Mai 2019, 13:26

Wie ziehe ich die Zylinderfußschrauben einer Triumph mit dem passenden Drehmoment an?
Die Phil'sche Variante ist nicht ganz verkehrt, hier ist die richtigere...

http://reichel-service.com/beschreibungberechnung/
...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 4745
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n

Re: Drehmomentschlüssel

Beitragvon Nörtn ut stall » Mittwoch 29. Mai 2019, 15:02

Bei der Nörten ziehe ich die Langmuttern (Zyl), wo man mit nem DMS nicht rankommt immer mit Gabelschlüssel und eingehängter Kofferwaage an. Die hintere Mutter ebenso. Einfach pimaldaumen umrechnen; ergibt für die vg. Mutter ca. 26 KG auffer Waage, soweit ich das noch erinnere. :halloatall:
Atlas faahn - Lieber geschüttelt als zu Fuß gehen ! - http://soundcloud.com/guitarjoerg
Benutzeravatar
Nörtn ut stall
Manxman
 
Beiträge: 775
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 14:45

Re: Drehmomentschlüssel

Beitragvon Tim » Mittwoch 29. Mai 2019, 15:11

Wuselwahnwitz hat geschrieben:Die Phil'sche Variante ist nicht ganz verkehrt, hier ist die richtigere...


Was ist denn die Phil'sche Variante? :-k

Die müsste jedenfalls grottenflasch sein, wenn diese Rechnung richtigerer wäre, denn die ist schlicht Unfug. Einfaches Beispiel: Bei rechtem Winkel ist der Faktor 1, egal wie lang der Hebelarm der Verlängerung ist.

Guxdu.


Tim
1946 Indian Chief - 1956 Norton Dominator - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 8160
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Drehmomentschlüssel

Beitragvon Phil » Donnerstag 30. Mai 2019, 15:08

Nun, in der Tat stellt sich die Frage, was denn die 'Phil'sche Variante' bedeuten mag.

Wie Tim schon vollkommen richtig ausführte/schrub/verlinkte, ist bei einem rechtwinklig an der Verlängerung angesetzten Schlüssel schnurz, wie lange selbiger ist. Das originale Drehmoment kann dann ohne Umrechnung aufgebracht werden. Hatten wir auch schon zuvor ausführlich erörtert. :pfeiffen:

Ich hab' mir halt für den Kopp vonner A 65 mit einem Ringmaulschlüssel beholfen, wo ich eine entsprechende Mutter ins Maul gebraten habe. Und ich hatte den AHO'schen Adapter bei Se Markus Maulwurf erlebt, mit dem solch Treiben gar nicht mehr notwendig ist. Der Markus hatte hier eine Sammelbestellung angeregt, bei der freundlicherweise ein solcher Adapter für mich abfiel. Vielen Dank nochmal dafür!

Bei den Fußmuttern der gusseisernen barrels mache ich aber ohne langes Federlesen, ich ziehe die nach Gefühl an, was in der Vergangenheit gut funktioniert hatte. Hahahaha, wahrscheinlich reiße ich beim nächsten Mal jetzt was ab dabei... :mrgreen:

Schöne Grüße

Ph.
Zuletzt geändert von Phil am Freitag 31. Mai 2019, 07:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Phil
SuFu Fetischist
 
Beiträge: 4672
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Drehmomentschlüssel

Beitragvon Martin » Donnerstag 30. Mai 2019, 20:33

Phil hat geschrieben:
Bei den Fußmuttern der gusseisernen barrels mache ich aber ohne langes Federlesen, ich ziehe die nach Gefühl an, was in der Vergangenheit gut funktioniert hatte.

Schöne Grüße

Ph.


Das mach ich exakt auch so.
Aber es gibt ja an den BSA Köpfen der Unit Singles eine Mutter, da kommst Du nur mit so einem Adapter dran.
Warum auch immer man so etwas so konstruiert
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 17083
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Drehmomentschlüssel

Beitragvon Tim » Donnerstag 30. Mai 2019, 22:21

Wuselwahnwitz hat geschrieben:...


Ich hab mir das Excel-Sheet und die Website nochmal in Ruhe angeschaut, weil ich irgendwie nicht glauben konnte, dass ein Anbieter von Drehmo-Zeuchs so einen Unsinn verzapft - aber es tatsächlich auch auf den zweiten Blick grenzwertig bis grottenflasch.

Die vereinfachte Berechnung, die sie da angeben, gilt zwar wie im Text erwähnt für den Sonderfall von 0deg, also gerader Verlängerung, aber dazu passt das Bild nicht, das ist also zumindest mal irreführend. Und das Excel-Sheet liefert für rechtwinklige Beispiele tatsächlich flasche Werte fürs Drehmoment (obwohl der Winkel sogar korrekt berechnet wird).

Ergo Prädikat: Wahrschau.... :facepalm2:


Tim
1946 Indian Chief - 1956 Norton Dominator - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 8160
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Drehmomentschlüssel

Beitragvon jan » Freitag 31. Mai 2019, 13:05

Phil hat geschrieben:Bei den Fußmuttern der gusseisernen barrels mache ich aber ohne langes Federlesen, ich ziehe die nach Gefühl an,

Das ist auch korrekt so.

Ein guter Anhaltspunkt dabei ist immer: Solange festziehen, bis Wasser aus dem Gewinde kommt.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9121
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Drehmomentschlüssel

Beitragvon Wuselwahnwitz » Freitag 31. Mai 2019, 13:57

Tim hat geschrieben:
Wuselwahnwitz hat geschrieben:...


Ich hab mir das Excel-Sheet und die Website nochmal in Ruhe angeschaut, weil ich irgendwie nicht glauben konnte, dass ein Anbieter von Drehmo-Zeuchs so einen Unsinn verzapft - aber es tatsächlich auch auf den zweiten Blick grenzwertig bis grottenflasch.

Die vereinfachte Berechnung, die sie da angeben, gilt zwar wie im Text erwähnt für den Sonderfall von 0deg, also gerader Verlängerung, aber dazu passt das Bild nicht, das ist also zumindest mal irreführend. Und das Excel-Sheet liefert für rechtwinklige Beispiele tatsächlich flasche Werte fürs Drehmoment (obwohl der Winkel sogar korrekt berechnet wird).

Ergo Prädikat: Wahrschau.... :facepalm2:


Tim



Jaja...schon gut, Schulligung :pfeiffen: :pfeiffen: :pfeiffen:
...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 4745
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n

Re: Drehmomentschlüssel

Beitragvon Tim » Freitag 31. Mai 2019, 18:45

Wuselwahnwitz hat geschrieben:Jaja...schon gut, Schulligung :pfeiffen: :pfeiffen: :pfeiffen:


Is' ja nich' Dein Fehler.... :pfeiffen:


Tim
1946 Indian Chief - 1956 Norton Dominator - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 8160
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Drehmomentschlüssel

Beitragvon Se Nü » Mittwoch 24. Juli 2019, 10:03

nachdem mir Phil seinen Phil'schen Drehmo Adapter geliehen hat war ich vollends überzeugt, sowas muss für die OIF und R3 Kopf Schrauben und Muttern her an die man so blöd ran kommt.! Federwaage hin oder her.

Andrea ist wie immer stumm vor Glück :stumm:
Der Tag ist gerettet.

Das Ding gibts beim Ebay Portugiesen für 40 Flocken wenn man ihm einen vernünftigen Preisvorschlag sendet.

Bild
------------------------------------------------------------------------------------------
Rev. SeNü
Ordained Dudeist Priest at Dudeism, the Church of the Latter-Day Dude
Benutzeravatar
Se Nü
Manxman
 
Beiträge: 686
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 20:55
Wohnort: Supertaler Speckgürtel

Re: Drehmomentschlüssel

Beitragvon Martin » Mittwoch 24. Juli 2019, 10:27

Äh... dem Bild nach ist das ein 12mm Ringmaulschlüssel?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 17083
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Drehmomentschlüssel

Beitragvon Se Nü » Mittwoch 24. Juli 2019, 10:46

------------------------------------------------------------------------------------------
Rev. SeNü
Ordained Dudeist Priest at Dudeism, the Church of the Latter-Day Dude
Benutzeravatar
Se Nü
Manxman
 
Beiträge: 686
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 20:55
Wohnort: Supertaler Speckgürtel

Re: Drehmomentschlüssel

Beitragvon Tim » Mittwoch 24. Juli 2019, 14:13

Martin hat geschrieben:Äh... dem Bild nach ist das ein 12mm Ringmaulschlüssel?


:shock: Ernsthaft? Datt schwatte Dingens. Nich' datt Glitzerdingens.... :facepalm2: :mrgreen:


Tim
1946 Indian Chief - 1956 Norton Dominator - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 8160
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Drehmomentschlüssel

Beitragvon Phil » Mittwoch 24. Juli 2019, 16:10

Aber mal wirklich ernsthaft, Jungs. Das Teil ist richtig klasse. =D> =D> =D>

Und die Ehre, jenes Teil in diese erlauchte Runde eingeführt zu haben gebührt dem Andreas aka AHO. :flehan:
Honoris honorem dignis. :mrgreen:

Der AHO hatte so ein Ding bei der Markus Maulwurf'schen Commando-Kopp-Aktion angeschleppt, und ich war, und ich bin es immer noch, schlicht begeistert von dem Teil. Keine aufgeschweißten Muttern mehr auf irgendwelchen Ringschlüsseln, einfach das Ding aufklemmen und gut.

Ich hatte Se Nü vor dem Blitz-Kopp nachziehen angekündigt, dass er grün im Gesicht würde, wenn er das Ding im Einsatz sieht. Und schwupp, hatta eins gekauft, so ein Teil. :mrgreen:

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
SuFu Fetischist
 
Beiträge: 4672
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Werkzeug

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast