Elektro Schlagschrauber

My workshop is my castle

Werkzeug, Hilfsmittel, Betriebseinrichtung, Werkzeugmaschinen

Re: Elektro Schlagschrauber

Beitragvon Öko » Freitag 8. Januar 2016, 04:08

Einige schalten einfach ihr Hirn nicht ein, es ist ihnen egal, weil Druck von oben kommst, es schnell gehen muss oder sie es schlicht nicht besser wissen und es ihnen keiner korrekt gezeigt hat.

Solche Daumenschrauber sollten alle Schraubverbindungen von Hand rein drehen...und selbst dabei machen se noch Fehler. weil Talentfrei und Motivations frei.

Gibt einige Verbindungen die zwingend mit einem Sollvorspannmoment angezogen werden, um Wingelgrade gelöst wie der vorgespannt um dann erneut mit nem anderen Sollmoment...angezogen werden...und das mit 20-50 Schrauben in einer vorgegebenen Anzugsreigenfolge.

60-80%Sollmoment mit dem Schrauber..den Rest DMS...für die meisten Verbindungen.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Elektro Schlagschrauber

Beitragvon chinakohl » Freitag 8. Januar 2016, 11:21

Moin,

ebenso die Unart eine Radschraube nicht mit der Hand anzusetzen, sondern die Schraube in die Nuss zu stecken und mit dem Druckluftschrauber anzusetzen und `reinzudrehen.
Schief angesetzt - Gewinde läuft nicht sauber/hemmt ? Schei.egal, lass den Rattermax rappeln.

Aber das können nicht nur die Reifenfritzen gut - auch manch` kleine Hinterhofwerkstatt ist da nicht zimperlich...

An meinem Jeep haben so Berserker sowas auch mal verzapft - wollte anschließend bei irgendeiner Gelegenheit mal `n Vorderrad abbauen und nix ging`( weil Sechskantkopf der Schraube deformiert).
Also die Spezial- Spiralschneidnuss aus dem Werkzeugschrank gekramt, Knebel + Rohrverlängerung (Hebel ab Drehpunkt ca. 120cm) und `ran.
Plötzlich "Knack" - Schraubenkopf/Sechskant vor dem Kegelbund der Radschraube abgerissen.
Gewindebolzen anschließend ausgebohrt - Gewinde schrott (weil Schraube schief angesetzt), letztendlich neue/gebrauchte Radnabe eingebaut (man, hatte ich eine Krawatte!!!!!).
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Elektro Schlagschrauber

Beitragvon mgc » Freitag 8. Januar 2016, 12:00

Öko hat geschrieben:Einige schalten einfach ihr Hirn nicht ein, es ist ihnen egal, weil Druck von oben kommst, es schnell gehen muss oder sie es schlicht nicht besser wissen und es ihnen keiner korrekt gezeigt hat.

Solche Daumenschrauber sollten alle Schraubverbindungen von Hand rein drehen...und selbst dabei machen se noch Fehler. weil Talentfrei und Motivations frei.

Gibt einige Verbindungen die zwingend mit einem Sollvorspannmoment angezogen werden, um Wingelgrade gelöst wie der vorgespannt um dann erneut mit nem anderen Sollmoment...angezogen werden...und das mit 20-50 Schrauben in einer vorgegebenen Anzugsreigenfolge.

60-80%Sollmoment mit dem Schrauber..den Rest DMS...für die meisten Verbindungen.



Genauso sehe ich das auch, benutzen würde ich den Schrauber auch nur für das lösen der Schrauben. Beim Anziehen der Schrauben , gerade beim Motorrad, reicht das reindrehen von Hand und festziehen per DMS

@Phil, vielleicht habe ich mich etwas falsch ausgedrückt, ich war nur positiv überrascht das der Schrauber mehr als ausreichend Kraft besitzt. O:)
Mopeds im Bestand:
Yamaha XTZ 750 Super Tenere Bj.1991
DR 650 SE Bj 1997
BMW R25/3 Bj. 1954
Bonneville T140V Bj. 1978 im Aufbau seit 2013 :oops:
Benutzeravatar
mgc
Manxman
 
Beiträge: 391
Registriert: Montag 7. Januar 2013, 14:43
Wohnort: Krefeld

Re: Elektro Schlagschrauber

Beitragvon Rüdi » Freitag 8. Januar 2016, 13:56

ich denke fürs Mopped ist so ein luftbetriebener Schlagschrauer nicht nötig und stiftet im Zweifelsfall mehr Schaden als Nutzen. Gibt doch höchstens ne Hand voll grössere Muttern am 2-Rad.
Beim Auto sieht das natürlich anders aus.
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 870
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Vorherige

Zurück zu Werkstatt und Werkzeug

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast