Bestellung Drehmomentadapter für Ringschlüssel

My workshop is my castle

Werkzeug, Hilfsmittel, Betriebseinrichtung, Werkzeugmaschinen

Re: Bestellung Drehmomentadapter für Ringschlüssel

Beitragvon Tim » Dienstag 2. Oktober 2018, 11:42

Ludwig hat geschrieben:
Tim hat geschrieben:Ach, und es gibt keine WW-Inbus-Nüsse. Ein Zoll ist ein Zoll, auf beiden Seiten des Atlantiks, das gilt auch für Zollbruchteile.
Tim

Die WW-Schlüsselweiten haben aber mit zölligen Maßen nichts zu tun.


Da sieht man mal wieder, wie fein es ist, flankengetriebene Werkzeuge zu haben. Ich hab mit einem Satz zölligen und metrischen Stecknüssen noch keinen Fall gehabt, bei dem die Variante nicht funktioniert hat - egal welcher Norm die Schraube nun gehorchte.

Im Übrigen löst eine simple Federwaage die meisten Probleme.


Das stimmt.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7835
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Bestellung Drehmomentadapter für Ringschlüssel

Beitragvon AHO » Dienstag 2. Oktober 2018, 12:10

[quote="Tim"]....Da sieht man mal wieder, wie fein es ist, flankengetriebene Werkzeuge zu haben..../quote]

Gibt es das auch als Innensechskant ? 8)

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: Bestellung Drehmomentadapter für Ringschlüssel

Beitragvon Tim » Dienstag 2. Oktober 2018, 12:28

AHO hat geschrieben:
Tim hat geschrieben:....Da sieht man mal wieder, wie fein es ist, flankengetriebene Werkzeuge zu haben....


Gibt es das auch als Innensechskant ? 8)


:-k Häh? Wie denn sonst? Oder meinst Du Innensechskant-Nuß? Mein Logik-Modul erkennt allerdings auch dann grade keinen Sinn in der Frage ....


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7835
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Bestellung Drehmomentadapter für Ringschlüssel

Beitragvon toni80 » Dienstag 2. Oktober 2018, 12:31

Tim hat geschrieben:Da sieht man mal wieder, wie fein es ist, flankengetriebene Werkzeuge zu haben.

Wonach muss man suchen wenn man solche Stecknüsse will? Ich kenne das nur von den Metrinch-Sätzen, da gehen die Meinungen ja auseinander aber interessieren würde mich das mal.

Ludwig hat geschrieben:Im Übrigen löst eine simple Federwaage die meisten Probleme.

Stimmt eigentlich, darauf wäre ich nicht gekommen! :facepalm2: Archimedes rules! :laola:

So schlecht finde ich den Adapter nicht, der ist doch ganz clever gemacht. Ob man´s braucht oder nicht....das sieht ja jeder anders. Nur würde ich schauen den nicht aus Übersee zu ordern, das Gefrett mit dem Zollamt braucht kein Mensch.

Grüße
Tobi


"RACING IS LIFE. ANYTHING BEFORE OR AFTER IS JUST WAITING."
STEVE MC QUEEN
Benutzeravatar
toni80
Manxman
 
Beiträge: 355
Registriert: Montag 22. Mai 2017, 07:10

Re: Bestellung Drehmomentadapter für Ringschlüssel

Beitragvon AHO » Dienstag 2. Oktober 2018, 12:59

Tim hat geschrieben:
AHO hat geschrieben:
Tim hat geschrieben:....Da sieht man mal wieder, wie fein es ist, flankengetriebene Werkzeuge zu haben....


Gibt es das auch als Innensechskant ? 8)


:-k Häh? Wie denn sonst? Oder meinst Du Innensechskant-Nuß? Mein Logik-Modul erkennt allerdings auch dann grade keinen Sinn in der Frage ....


Tim



Da habe wir etwas gemeinsam :mrgreen: , ich verstehe ehrlich gesagt Deine Antwort nicht, wieso Du hier Dein tolles Werkzeug lobst, obwohl die Ausgangslage eigentlich war, dass ich daran gezweifelt habe, dass man für jede Whitworth Schlüsselweite eine passende Innensechskantnuss bekommt.
Und das hat nichts mit dem Maßsystem "Zoll" zu tun, sondern mit den unterschiedlich genormten Schlüsselweiten.
Bemaßen kann man die in Zoll, Millimeter oder Alt-Ägyptischen Djeba, solange die passenden Innensechskant Schrauben dafür nicht hergestellt werden, gibt es auch keine passenden Schlüssel dafür zu kaufen, so einfach ist das.

Dass man für Inbusschrauben Flankengrip Werkzeug bekommt, habe ich noch nicht gesehen, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, wenn ich auch vom System her nicht glaube, dass das geht.

Für Aussensechskante ist Flankengrip sicher oft eine Möglichkeit, aber mit meinen Metrinch Schlüsseln kann ich nicht alle Schraubverbindungen meiner Commando bedienen, und selbst wenn der Schlüssel passt, macht an manchen Stellen das Leerspiel Probleme.

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: Bestellung Drehmomentadapter für Ringschlüssel

Beitragvon Tim » Dienstag 2. Oktober 2018, 13:41

AHO hat geschrieben:Da habe wir etwas gemeinsam :mrgreen: , ich verstehe ehrlich gesagt Deine Antwort nicht, ...


Das habe ich auch grade gemerkt, das Mistverständnis war weiter oben: Ich sagte auf Deinen Einwand bereits, es gäbe keine WW-Nüsse. Habe ich aber auch noch nicht vermisst, und meine 1970er hat BS-Schlüsselweiten an den interessanten Schrauben bzw. Muttern. Gebraucht habe ich den Adapter aber trotzdem nirgends, da ich diese Verschraubungen mit meiner Auswahl an zölligen und metrischen Innensechskant-Nüssen und den entsprechenden WW-Ring-Maul-Schlüsseln abfrühstücken konnte.

Da fällt mir ein, ich hab sogar aus Aachener Zeiten noch einen Whitworth-Schlüssel mit draufgebratener 3/8"-Nuss, den hab ich mir mal für die Atlas an der Uni zusammengepfuscht. An den hab ich gar nicht mehr gedacht bei der Commando-Beschraubung. :mrgreen:


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7835
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Bestellung Drehmomentadapter für Ringschlüssel

Beitragvon jan » Dienstag 2. Oktober 2018, 15:37

AHO hat geschrieben:
Tim hat geschrieben:....Da sieht man mal wieder, wie fein es ist, flankengetriebene Werkzeuge zu haben....

Gibt es das auch als Innensechskant ? 8)

Mal weg von metrisch und zöllig: Die Antwort auf rundgelutschte Inbus-Schrauben und -Werkzeuge lautet Torx, quasi als Weiterentwicklung des Innensechskants mit Lastverlagerung von den Ecken auf die Flanken.

Nur dass es meines Wissens leider keine Whitworth-Schrauben mit Torx-Köpfen gibt... :cry: :cry: :pfeiffen: :mrgreen:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8543
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Bestellung Drehmomentadapter für Ringschlüssel

Beitragvon jan » Dienstag 2. Oktober 2018, 15:42

toni80 hat geschrieben:
Tim hat geschrieben:Da sieht man mal wieder, wie fein es ist, flankengetriebene Werkzeuge zu haben.

Wonach muss man suchen wenn man solche Stecknüsse will? Ich kenne das nur von den Metrinch-Sätzen, da gehen die Meinungen ja auseinander aber interessieren würde mich das mal.

Schau Dir mal die gängigen Werkzeugsätze an, z. B. von KS-Tools oder das einschlägige Zeug bei den üblichen Verdächtigen (Polo, Louis) - fast alle Stecknüsse weisen mittlerweile in ihrem Inneren kein Sechs- oder Zwölfkant-, sondern ein Wellenprofil auf. Mit einem handelsüblichen metrischen Satz dieser Machart kommt man auch an zollversuchten Britenmöhren schon ziemlich weit - eben wegen der hohen "Flankenmaßtoleranz" dieser flankengetriebenen Werkzeuge. Was anno dazumal ein Alleinstellungsmerkmal von Metrinch war, würde ich mittlerweile schon fast als gängigen Standard bezeichnen.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8543
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Bestellung Drehmomentadapter für Ringschlüssel

Beitragvon toni80 » Dienstag 2. Oktober 2018, 19:51

Ok alles klar, dann habe ich das schon lange ohne es zu wissen :facepalm:

Merci Jan
Tobi


"RACING IS LIFE. ANYTHING BEFORE OR AFTER IS JUST WAITING."
STEVE MC QUEEN
Benutzeravatar
toni80
Manxman
 
Beiträge: 355
Registriert: Montag 22. Mai 2017, 07:10

Re: Bestellung Drehmomentadapter für Ringschlüssel

Beitragvon Gerd » Mittwoch 3. Oktober 2018, 04:59

Schau Dir mal die gängigen Werkzeugsätze an, z. B. von KS-Tools oder das einschlägige Zeug bei den üblichen Verdächtigen (Polo, Louis)

Von Louis habe ich so ein Teil. Stecknüsse geht ja grade noch, die Inbusnüsse sind weich wie gekochte Nudeln. Verdrehen sich bei einer festsitzenden Schraube sofort. Habe ich leider zu spät gemerkt, sonst hätte ich den Kasten zurückgegeben.
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1675
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

Re: Bestellung Drehmomentadapter für Ringschlüssel

Beitragvon toni80 » Mittwoch 3. Oktober 2018, 13:40

Bei den Innensechskant habe ich auch die Erfahrung gemacht dass die besten Werkzeuge gerade gut genug sind, da darf man nicht sparen. Einmal ein bisschen vermurkst dann geht gar nichts mehr.

Stecknüsse und Gabelring habe ich in Ww von BGS, so um die 25€ und von deren Qualität bin ich wirklich überrascht, die gehen super!

Sorry Maulwurf dass hier Dein Thread missbraucht wird
Tobi


"RACING IS LIFE. ANYTHING BEFORE OR AFTER IS JUST WAITING."
STEVE MC QUEEN
Benutzeravatar
toni80
Manxman
 
Beiträge: 355
Registriert: Montag 22. Mai 2017, 07:10

Re: Bestellung Drehmomentadapter für Ringschlüssel

Beitragvon Maulwurf » Mittwoch 3. Oktober 2018, 19:00

Moin.

Kein Ding, Tobi. Im Gegenteil: Durch die Kommentare hier habe ich wieder gewaltig dazugelernt. Werkzeugtechnisch bin ich einer der größten Murkser überhaupt, allerdings nicht aus Überzeugung, sondern meistens aus der Not heraus. Es gibt kaum einen für irgendeine Anwendung gebogenen Draht oder zurechtgeschliffenenes Stück Metall, bei dem ich übers Herz bringen würde, es wegzuwerfen. Auf der anderen Seite würde ich am liebsten alles kaufen, was nicht bei drei auf den Bäumen ist - aber weil man sich entscheiden muss, was Sinn macht und was weniger, finde ich solche Diskussionen wie hier äußerst lehrreich. Aber wie im richtigen Leben bleibt manches natürlich Geschmackssache.

Gruß,
Markus
Benutzeravatar
Maulwurf
Manxman
 
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 19:53

Vorherige

Zurück zu Werkstatt und Werkzeug

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron