Mushroom Ventileinstellschrauben sinnvoll?

Re: Mushroom Ventileinstellschrauben sinnvoll?

Beitragvon chinakohl » Montag 25. Januar 2016, 16:01

Ich würde mich nicht schämen, den Gewindeteil hohl zu bohren - je nach dem wie groß der Innensechskant ist :-)
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Mushroom Ventileinstellschrauben sinnvoll?

Beitragvon Goldstar » Montag 25. Januar 2016, 16:07

chinakohl hat geschrieben:Ich würde mich nicht schämen, den Gewindeteil hohl zu bohren - je nach dem wie groß der Innensechskant ist :-)



Die Teile müssen eh oben gekürzt werden, auch die Ventile kann man noch ne Ecke kürzen.
Von daher fällt das obere Teil eh weg und mach macht einen Schlitz rein.

Von daher wird da auch nix schwerer als mit den Balligen Einstellschrauben.
Wenn man alleine beim Ventil schon 40 Gramm spart, bei den Stößelstangen und Camfollowers auch nochmal, dann sollte das allemal reichen.
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3781
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Mushroom Ventileinstellschrauben sinnvoll?

Beitragvon Hanni » Montag 25. Januar 2016, 16:09

chinakohl hat geschrieben:Ich würde mich nicht schämen, den Gewindeteil hohl zu bohren - je nach dem wie groß der Innensechskant ist :-)


Hab gerade mal mein Werkstoffprogramm hier kurz bemüht, das sagt bei angenommenem Bohr Ø von 3 mm und einer Tiefe von 20 mm gerade mal
0,0011098 kg aus. Also gerade mal 1,1 gramm.. Das macht den Elefanten auch kaum leichter.
Hanni

BSA what else .... ??
Benutzeravatar
Hanni
Manxman
 
Beiträge: 633
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 15:13
Wohnort: Nordbayern

Re: Mushroom Ventileinstellschrauben sinnvoll?

Beitragvon chinakohl » Montag 25. Januar 2016, 16:20

Da ich das Top-end nach der langen Standzeit sowieso noch mal `runternehmen will, ist das ja keine Mühe da nochmal "bei zu gehen".
Ich hab`den zwar damals gut konserviert eingelagert - aber man weiß ja nie........

Die Mushroom Einstellschrauben werde ich mir aber auf jeden Fall gönnen............ (und hohlbohren ;D )


@ Hanni

Ich will das Mopped ja auf der Strasse fahren - Drehzahlorgien werden mit dem Trumpf OHV sowieso nicht zu erwarten sein. Daher ist diese ganze Frickelei an meinem Motor sowieso nur unter der Rubrik "Jugend forscht" zu sehen (ist ja tatsächlich so - den ganzen "Tuning- Quatsch" habe ich ja vor etlichen Jahren schon gemacht).
Wenn das Teil hinterher gut läuft, bin ich ja zufrieden............
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Mushroom Ventileinstellschrauben sinnvoll?

Beitragvon holsteiner » Montag 25. Januar 2016, 16:50

Ich verstehe nicht ganz, warum die vollflächige Auflage des Elefantenfußes besser ist. Damit werden doch die seitlichen Kräfte auf den Ventilschaft, und damit der Verschleiß der Ventilführungen, nicht geringer, sondern eher höher. Oder denke ich da mal wieder falsch um die Ecke?
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2170
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Mushroom Ventileinstellschrauben sinnvoll?

Beitragvon chinakohl » Montag 25. Januar 2016, 19:04

Ja !!!(um welche Ecke ist mir allerdings ein Rätsel ;-) )
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Mushroom Ventileinstellschrauben sinnvoll?

Beitragvon Goldstar » Montag 25. Januar 2016, 19:24

holsteiner hat geschrieben:Ich verstehe nicht ganz, warum die vollflächige Auflage des Elefantenfußes besser ist. Damit werden doch die seitlichen Kräfte auf den Ventilschaft, und damit der Verschleiß der Ventilführungen, nicht geringer, sondern eher höher. Oder denke ich da mal wieder falsch um die Ecke?



Nun ja Detlev,
je größer die Fläche desto weniger Punklast.
Schau dir mal so manches Ventil an, was da oben aussieht wie ein Eifelmaar und oft in ganz kurzer Zeit.
Durch den Radius beim Mushroom, hast du eine kleine Fläche die mit großer Kraft auf den den Ventilschaft drückt und dann auch noch eine Radialbewegung macht.

Diese Radialbewegung findet größtenteils im Elefantenfuss statt und zwar auch auf einer großen Fläche.

Aber, ich glaube der Tim kann dir das wesendlich besser erklären.

Gruß Klaus
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3781
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Mushroom Ventileinstellschrauben sinnvoll?

Beitragvon Ralph G.Wilhelm » Montag 25. Januar 2016, 21:10

hier die Adresse für die Elefantenfüße ........und noch son bisschen Triplezeuch :roll:
Parts and Prices_pamphlet (1).pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Work is the curse of the drinking classes (O.Wilde)
Benutzeravatar
Ralph G.Wilhelm
Triple Doctor
 
Beiträge: 1540
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:10
Wohnort: Weertzen

Re: Mushroom Ventileinstellschrauben sinnvoll?

Beitragvon Phil » Montag 25. Januar 2016, 23:17

Jepp, gerade nochmal nachgesehen, Du hast die aktuelle Liste eingestellt, Ralph.

David Madigan is highly recommended, ein richtig feiner Mensch, sehr hilfsbereit, edle, gut gemachte Teile, unkomplizierte Abwicklung.

Beste Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3932
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Vorherige

Zurück zu Triumph

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast