T 100 C - vorläufiges Endergebnis

T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon Tigerlili » Sonntag 29. September 2013, 12:36

Liebes Forum,
mein Projekt "Triumph Tiger 100C" hat einen großen Meilenstein erreicht: Aus einem Basket Case ist ein laufendes Motorrad geworden. Der Überwachungsverein hat sein OK gegeben und ein §23 Gutachten liegt vor. Jetzt kommt die Test- und Einfahrphase in der festzustellen ist welches Klappern und Rasseln sein darf....und welches nicht. Die ersten Kilometer haben wir stolz wie Oskar bereits hinter uns. \:D/

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an euch für die vielen Informationen, die ich durch Mitlesen im Forum oder eure Antworten auf meine Fragen erhalten habe. Danke auch an meinen Freund und Schrauber Torsten, den technischen Sachverstand hinter dem Projekt.

Gruß von Ulla und Torsten

IMG_0999.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tigerlili
Four Stroker
 
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2006, 18:18
Wohnort: Hamburg

Re: AW: T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon pug » Sonntag 29. September 2013, 12:51

Gratulation! Sehr schönes Motorrad! Vor allem die Farbe!

Blinker gleich wieder abgeschraubt???
Benutzeravatar
pug
Site Admin
 
Beiträge: 1770
Registriert: Samstag 25. September 2010, 22:47
Wohnort: Planet Erde (zumindest physisch)

Re: T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon Admin » Sonntag 29. September 2013, 13:58

Hab es mal in die Galerie verschoben.
Da passt es doch besser ;-)
Dem Admin zu widersprechen, das ist, wie wenn man in der Kirche aufsteht und eine Diskussion verlangt.


Bild
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
 
Beiträge: 61
Registriert: Samstag 2. März 2013, 14:49

Re: T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon jan » Dienstag 1. Oktober 2013, 09:28

Hallo Ulla,

superschön! Viel Spaß und viele vergnügte Kilom... - ääh, Meilen damit. Aber so, wie es auf dem Foto aussieht, hast Du (bzw. habt Ihr) ja nichts dem Zufall überlassen und sehr sauber gearbeitet. Toll!

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8275
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon Tigerlili » Dienstag 8. Oktober 2013, 19:27

Hallo Forum,

ich, Torsten der Schraubär, schreibe jetzt mal ein paar Zeilen. Ich denke die Nutzung des Accounts von Ulla stellt keine Unmöglichkeit dar, denn es geht ja um das selbe Mopped.

Zuerst mal bin ich echt positiv von dem englischen Eisen überrascht! Zugetragen in hunderten Kisten und Tüten, dann auch noch Zoll, zu allem Überfluß auch noch in englisch und amerikanisch, immer wieder die Sprüche von wegen " das waren DIE Motoren in jener Zeit", um nun "endlich" eine erste Probefahrt zumachen. WOW! Das Ergebnis kann sich fahren lassen, laufruhig, keine Vibrationen, Druck aus dem Keller und Drehfreude noch oben, Hut ab, das kann mir gefallen! :pfeiffen:
Aber keine Sorge, ich bin noch am Einfahren, 300KM sind geschafft, also alle Beschreibungen sind nur im Ansatz kennen gelernt. Da kommt bestimmt noch mehr! :wink:

Vielen Dank für die Beiträge von Euch! Ich denke für meinen ersten Engländer sieht das Ergebnis nicht soo schlecht aus.
Für PUG: nein, Blinker waren keine gefordert. :pfeiffen:

Und schon sind wir bei den ersten Frage, die C hat ja keinen DZM, daher benötige ich mal die ungefähren Schaltpunkte in km/h bei max. 4000U/min, das macht mir das Einfahren etwas einfacher, zumal die Erfahrung komplett nicht vorhanden ist. Wer diese Werte für die alte LC4 oder DR Big benötigt, kann ich liefern! 8)

Weiterhin die dumme Frage, kann ich die 300KM alte Zyl.Kopfdichtung nochmal verwenden? Ich habe sie bis zur Zerlegung schon 2-3mal nachgezogen. Stößelrohre siffen. ](*,)
Dazu habe ich schon das Archiv bemüht und etwas über die Hyde-Dichtungen gelesen, nur fehlt mir eine Bezugsquelle, leider noch fehlendes Insiderwissen von mir, sorry! :roll:

IMG_1011.JPG


Soweit erstmal.
Vielen Dank für eure Unterstützung!

Gruß Torsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tigerlili
Four Stroker
 
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2006, 18:18
Wohnort: Hamburg

Re: T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon Martin » Dienstag 8. Oktober 2013, 19:50

Hallo Torsten

Erstmal würde ich es begrüßen, wenn Du Dich selber registrieren würdest. Also. Kannst auch über Ullas Account schreiben, aber wenn das mehrfach ist, kann man schon mal in Verwirrung kommen.

Zum Problem. Wie jetzt? 300km gefahren und die Stößelrohre siffen. Dann ist da was falsch.
In den Jahren sind immer wieder Dinge gemischt worden, die nicht zu mischen sind.
Deshalb ein paar Fragen:

Wie siet der Kopf im Bereich der Stößelrohre aus? Sind die Stößel "geführt" und ragen durch zwei kleine Bohrungen oben durch, oder ist die Öffnung im Kopfgroß kreisrund?
Wie sehen die Stößelblöcke aus?
Sind sie flach, halbhoch oder lang?

Hast du Dichtpampe unter das Chromhüllrohr geschmiert?

Wenn alles so ist wie es für die Hüllrohre sein soll (früher Kopf, richtiger Stößelblock), gibt es die Dichtgummis in unterschielichen Stärken.Sie müssen ausreichend, aber nicht zu viel gepresst werden.
Ich kann Dir dazu eine Anleitung zur Verfügung stellen.

Die Kopfdichtung kannst Du wieder verwenden, wenn Du sie vorher ausglühst und in Wasser abschreckst.

Noch was: Die ventile. Haben die oben schon vertiefungen? So sieht es jedenfalls aus auf dem Foto...
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16159
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon Tigerlili » Dienstag 8. Oktober 2013, 20:20

Hallo Martin,

Martin hat geschrieben:
Erstmal würde ich es begrüßen, wenn Du Dich selber registrieren würdest. Also. Kannst auch über Ullas Account schreiben, aber wenn das mehrfach ist, kann man schon mal in Verwirrung kommen.


dann melde ich mich natürlich im Forum an! Diesen Fred können wir aber noch so lösen, denke ich.

Martin hat geschrieben:Wie siet der Kopf im Bereich der Stößelrohre aus? Sind die Stößel "geführt" und ragen durch zwei kleine Bohrungen oben durch, oder ist die Öffnung im Kopfgroß kreisrund?
Wie sehen die Stößelblöcke aus?
Sind sie flach, halbhoch oder lang?

Hast du Dichtpampe unter das Chromhüllrohr geschmiert?

Wenn alles so ist wie es für die Hüllrohre sein soll (früher Kopf, richtiger Stößelblock), gibt es die Dichtgummis in unterschielichen Stärken.Sie müssen ausreichend, aber nicht zu viel gepresst werden.
Ich kann Dir dazu eine Anleitung zur Verfügung stellen.


Die Anleitung würde ich gern benutzen. Mir scheint es, das einfach das Material der Dichtringe falsch war, siehe Bilder. Unten haben sie zumindest wegen dem zusätzlichen Teller halbwegs ihre Form behalten. Die oberen sind abgelaufen wie Honig. [carton]
Es könnte mit dem richtigen Dichtringmaterial schon reichen, wenn ich oben auch diese zusätzlichen Teller verbauen könnte!

IMG_1012.JPG


IMG_1022.JPG


IMG_1034.JPG


Martin hat geschrieben:Noch was: Die ventile. Haben die oben schon vertiefungen? So sieht es jedenfalls aus auf dem Foto...



Nein, alles gut, das sind nur Ölspuren von den Kipphebeln. Sind umgebaut auf Einsteller mit Kugelpfanne.

IMG_1004.JPG


Mach dir mal ein Bild.

Gruß Torsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tigerlili
Four Stroker
 
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2006, 18:18
Wohnort: Hamburg

Re: T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon Martin » Dienstag 8. Oktober 2013, 20:40

Ich scann es Dir gleich.
Aber was ist mit den Dichtringen?
Woher hast Du die denn?
Die richtigen sind weiße Silikonringe, eckig.
Solltest Du eigentlich in Hamburg bekommen können von S&S oder von Single & Twins
Alternativ bestellen bei Nortonmotors. Das stimmt in jedem Fall die Qualität. Frag gezielt nach den unterschiedlichen Dicken. Ich hab im Zweifel auch noch ein Paar.
Oben brauchst Du keine Pfanne wie unten, da der eckige O-Ring in die Nut eingesetzt wird. Das hat den selben effekt.
Hast Du einfache O-Ringe verwendet, dann geht das nicht. Zu heiß...

Die Stößelrohre sind eine Schwachstelle, haben sie eigentlich erst mit der Version ab 71 GUT dicht bekommen.
Ist bei eurem Modell aber nicht so einfach zu adaptieren. Da brauchst Du neue Stößelblöcke und anderen Kopf und Stößelrohre...
Also
Noch etwas Geduld, muss meinen WLAN Drucker/Scanner neu installieren und lade gerade die Treiberdaten (190MB :facepalm2: )
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16159
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon Tigerlili » Dienstag 8. Oktober 2013, 20:50

Hallo Martin,

Martin hat geschrieben:Ich scann es Dir gleich.
Aber was ist mit den Dichtringen?
Woher hast Du die denn?
Die richtigen sind weiße Silikonringe, eckig.
Solltest Du eigentlich in Hamburg bekommen können von S&S oder von Single & Twins
Alternativ bestellen bei Nortonmotors. Das stimmt in jedem Fall die Qualität. Frag gezielt nach den unterschiedlichen Dicken. Ich hab im Zweifel auch noch ein Paar.
Oben brauchst Du keine Pfanne wie unten, da der eckige O-Ring in die Nut eingesetzt wird. Das hat den selben effekt.
Hast Du einfache O-Ringe verwendet, dann geht das nicht. Zu heiß...


Waren in einem Dichtsatz und waren milchig weiß, fühlten sich auch siliconartig an, war aber wohl doch Ch...müll!
Kann ich den auch runde Silicondichtringe nehmen, habe in etwa passende da.
Martin hat geschrieben:Die Stößelrohre sind eine Schwachstelle, haben sie eigentlich erst mit der Version ab 71 GUT dicht bekommen.
Ist bei eurem Modell aber nicht so einfach zu adaptieren. Da brauchst Du neue Stößelblöcke und anderen Kopf und Stößelrohre...
Also
Noch etwas Geduld, muss meinen WLAN Drucker/Scanner neu installieren und lade gerade die Treiberdaten (190MB :facepalm2: )


Also umrüsten wollte ich nicht, ist gerade alles frisch und teuer. Daher werde ich einen neuen Versuch mit vernünftigem Material unternehmen. Aber laß dich bitte heute nicht mehr vom PC fremdbestimmen, vor dem WE komme ich eh nicht dazu.

Vielen Dank im voraus!
Gruß Torsten
Tigerlili
Four Stroker
 
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2006, 18:18
Wohnort: Hamburg

Re: T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon bos´n » Dienstag 8. Oktober 2013, 21:28

..hm.
Also Dichtringe : von Joe !

Ich würde versuchen auf späte Hüllrohrtechnik zu gehen.Mit Alurohren geht auch runder O-Ring ( die weißen von Joe z.B. bzw.

sind die Ami Silikonringe auch gut/hochtemp zu beziehen über MAP).

Evtl. lass dir welche kurbeln äh drehen-Hüllrohre mein ich.

z.B. vom Achim B.M.C motorcycles
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5123
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon Martin » Dienstag 8. Oktober 2013, 21:37

bos´n hat geschrieben:..hm.
Also Dichtringe : von Joe !

Ich würde versuchen auf späte Hüllrohrtechnik zu gehen.Mit Alurohren geht auch runder O-Ring ( die weißen von Joe z.B. bzw.

sind die Ami Silikonringe auch gut/hochtemp zu beziehen über MAP).

Evtl. lass dir welche kurbeln äh drehen-Hüllrohre mein ich.

z.B. vom Achim B.M.C motorcycles

Reinhard, die Rohre sind anders als bei den 650ern. Die haben keinen Absatz oben, so dass man einfach nen O Ring drüberrollen kann.
Die Eckigen müssen es schon sein. Leider lässt eben der Kopf die späten Rohre nciht zu. Man müsste auch am Kopf was fräsen. Ob sich der Aufwand lohnt...?
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16159
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon Martin » Mittwoch 9. Oktober 2013, 07:18

Hab Dir das per PN geschickt.
Wer auch haben will, bitte melden. Ich möchte es hier nicht offen einstellen wegen Urheber und so...
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16159
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon Ralph G.Wilhelm » Mittwoch 9. Oktober 2013, 07:27

ich :!:
Work is the curse of the drinking classes (O.Wilde)
Benutzeravatar
Ralph G.Wilhelm
Triple Doctor
 
Beiträge: 1540
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:10
Wohnort: Weertzen

Re: T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon Tigerlili » Mittwoch 9. Oktober 2013, 18:11

Hallo Martin,

Martin hat geschrieben:Hab Dir das per PN geschickt.


vielen Dank dafür, werde mich dann mal ins Thema einarbeiten!

Gruß Torsten
Tigerlili
Four Stroker
 
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2006, 18:18
Wohnort: Hamburg

Re: T 100 C - vorläufiges Endergebnis

Beitragvon pug » Freitag 11. Oktober 2013, 10:11

Martin hat geschrieben:Hab Dir das per PN geschickt.
Wer auch haben will, bitte melden. Ich möchte es hier nicht offen einstellen wegen Urheber und so...

ich!
Benutzeravatar
pug
Site Admin
 
Beiträge: 1770
Registriert: Samstag 25. September 2010, 22:47
Wohnort: Planet Erde (zumindest physisch)


Zurück zu Triumph

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast